Vollpfostenfango von Ria Klug

VollpfostenfangoUnlängst kam Torsten Hantsch, Verwaltungsangestellter der Kurklinik in Bad Gruntz, aus dem Urlaub zurück, als er bei seinem Chef Albrecht Gieseking schon einen neuen Urlaubsantrag einreicht. Allerdings ahnt Hantsch nicht, dass Gieseking bereits von Hauptkommissar Triller über diesen Hintergrund informiert wurde: Während des Urlaubs auf Amrum fand Hantsch einen Feuerlöscher mit sechs Kilogramm Kokain. Wenn er den Schnee verkaufen könnte, so seine Überlegungen, macht er sich mit Sonja auf den Malediven ein schönes Leben. Aus Sorge, sein Chef könnte seine Pläne durchkreuzen, versteckt er den Feuerlöscher hinter einer Hütte im nachbarschaftlichen Garten.

Was Hantsch nicht wissen konnte, ist der Umstand, dass die Geschwister Malte und Anna genau an der Stelle ihres Gartens Hanf anbauen, wo er den Feuerlöscher deponiert hat. Anna, die ihn dabei beobachtet, ist natürlich neugierig geworden und sieht nach.

weiterlesenVollpfostenfango von Ria Klug

Kalte Nacht von Anne Nørdby

Kalte NachtIn Hultsjö, einem nur 370 Einwohner zählenden Dorf in der Provinz Småland, kommt ein Volvo mit überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab. Ein dort wohnender Waldarbeiter hört es zweimal knallen und läuft zur Unglücksstelle, wo sich ihm ein grauenhaftes Bild zeigt. Sofort verständigt er den Notruf. Polizeiassistentin Maja Lövgren und ihr Vorgesetzter Göran Berg eilen zur Unfallstelle, wo sie den Fahrer mit eingedrücktem Schädel sowie ein kleines Mädchen und eine Jugendliche vorfinden. Bei der Kleinen handelt es sich um ein an dem Down-Syndrom leidendes schwerverletztes Kind, das mit einem Krankenwagen nach Karlskrona gebracht wird. Für die auf der Rückbank liegende Jugendliche und für den Mann kommt jede Hilfe zu spät.

Schnell stellt sich heraus, dass es sich bei dem an einem Schädelhirntrauma Verstorbenen um den aus Hamburg stammenden Familienvater Jochen Nowak handelt, der sich mit dem Kauf eines Häuschens in Schweden einen Traum erfüllt hat.

weiterlesenKalte Nacht von Anne Nørdby

Ich will dir nah sein von Sarah Nisi

Ich will dir nah seinLester Sharp arbeitet im Fundbüro der Londoner Verkehrsbetriebe und katalogisiert die Fundstücke, die in Bahnen, Bussen, Haltestellen oder Stationen gefunden wurden. Für die Registrierung muss er eine kurze Beschreibung vornehmen und die Daten in ein Computerprogramm eingeben. Über tausend Gegenstände kommen an einem durchschnittlichen Tag zusammen, die nach einer Frist von drei Monaten versteigert werden. Bei Handys, Taschen und Geldbörsen ist die Abholrate verhältnismäßig hoch, sehr persönliche Einzelstücke bleiben in der Obhut des Fundbüros. Im Laufe der Jahre hat jeder Angestellte eine gewisse Zuneigung zu bestimmten Einzelstücken entwickelt. Lester stuft sein persönliches Interesse an einem Fundstück auf einer Skala von null bis zehn ein. Er hat eine Schwäche für medizinische Instrumente und Hilfsmittel.

Als in die Nachbarwohnung die Tänzerin Erin Hunt einzieht, entwickelt Lester eine regelrechte Besessenheit für die junge Frau. Er belauscht sie und spioniert ihr nach, denn sie erinnert ihn an eine Frau, die ihn faszinierte und noch nie dagewesene Gefühle in ihm hervorgerufen hat.

weiterlesenIch will dir nah sein von Sarah Nisi

Eine bittere Wahrheit von Nicci French

Eine bittere WahrheitDer Thriller „Eine bittere Wahrheit“ ist das neueste Werk der beiden erfolgreichen Autoren Nicci Gerrard und Sean French, die seit über zwanzig Jahren unter dem Pseudonym Nicci French mit ihren außergewöhnlichen Thrillern für Furore sorgen.

Tabitha Hardy sitzt in Untersuchungshaft, denn sie wird beschuldigt, ihren Nachbarn Stuart Rees ermordet zu haben. Sie war erst vor wenigen Wochen in das kleine idyllische Dorf Okeham an der englischen Küste zurückgekehrt, an den Ort ihrer Kindheit und Jugend. Mit dem Wunsch, dort Ruhe zu finden, hatte sie ein altes, verfallenes Haus in direkter Nachbarschaft zu ihrem ehemaligen Lehrer Stuart Rees gekauft, das sie mit Hilfe des Handwerkers Andy wieder herrichten wollte. Doch kann sie sich nur lückenhaft erinnern, was an jenem einundzwanzigsten Dezember passiert ist, bevor Andy die blutüberströmte Leiche ihres Nachbarn in einer Plastikfolie eingewickelt in dem Schuppen hinter ihrem Haus gefunden hat.

weiterlesenEine bittere Wahrheit von Nicci French

Bretonisch mit Aussicht von Gabriela Kasperski

Bretonisch mit AussichtTereza Berger hat in Camaret-sur-Mer auf der bretonischen Halbinsel Crozon vor einem Jahr die Buchhandlung DEJALU in der Villa Wunderblau eröffnet. Anlässlich eines bevorstehenden Konzertes an der Hafenmole, bei dem der aus Nonnen bestehende Bergamotten-Chor sowie der Superstar Armelle auftreten werden, soll Tereza auf Bitten von Sœur Nominoës für das Fernsehteam kochen. Obwohl sie gerade genug Ärger mit einem übergelaufenen Abwassertank in ihrer Villa und beleidigenden Schmierereien an ihren Schaufenstern hat, nimmt sie die Herausforderung an. Als sie sich auf dem schmalen Küstenweg zum Kloster aufmacht, stößt Tereza auf eine Leiche. Ihr fällt sofort das Kruzifix mit Triskel bei dem Toten auf, weil auch die Nonne Sœur Nominoës ein solches trägt. Wie sich herausstellt, handelt es sich bei dem Toten um den Marineadmiral Bernard Sonnett, der in Kürze seinen 95. Geburtstag feiern wollte und der zum Granit-Ritter geschlagen werden sollte. Commissaire Gabriel Mahon geht von einem tragischen Unfall aus, den Bernards Sohn Alain Sonnett tief bestürzt zur Kenntnis nimmt.

weiterlesenBretonisch mit Aussicht von Gabriela Kasperski

Der Libanese von Clemens Murath

Der LibaneseDer mit Helen verheiratete Filmproduzent Harry Schumann hat bei einer Produktion Geld verloren, das er sich von Tarik Aziz geliehen hat, einem Mitglied der libanesischen Großfamilie unter Führung seines Bruders Arslan. Als Tarik klar wird, dass der Kosovo-Albaner Rodan Ekrem seine „scheiß Zigeuner“ als Dealer vor seinem Laden postiert und sich damit in den von seiner Familie kontrollierten Drogenmarkt einmischt, kann er das nicht dulden: Bei einem Treffen schlitzt er seinem Konkurrenten kurzerhand mit einem Klappmesser den Hals auf. Doch eine Zeugin verrät Tarik an die Polizei. Frank Bosman vom LKA Berlin bezieht mit zwei Kollegen vor dem Erotikcenter Dreamland Stellung. Der Zugriff endet damit, dass Frank einen Kollegen von Tarik erschießt, was wiederum von Nikki beobachtet wird, einer zufällig auf der Bildfläche erschienenen Frau.

Frank Bosman weiß nur zu gut, dass er nicht in Notwehr gehandelt hat. Aber das soll ihm sein Chef, der ihn und seinen Kollegen Schuster zu sich ruft, erst einmal beweisen.

weiterlesenDer Libanese von Clemens Murath

Dunkler Grund von Hendrik Berg

Dunkler GrundKriminalhauptkommissar Theo Krumme und seine Kollegin Patrizia, kurz Pat, werden zum Yachthafen in Husum gerufen, wo auf einem Schiff eine junge Frau in einem Müllsack erstochen aufgefunden wurde. Pat erkennt die Tote sofort: Es ist Nantje, die Ehefrau von Sebastian Schreiber, der ein gehobenes und gut besuchtes Fischrestaurant in der Husumer Altstadt betreibt. Der Hafenmeister will in der Nacht ein Geräusch gehört haben, doch kann er sich nur an die Uhrzeit erinnern und ist den Ermittlern so keine Hilfe. Als Krumme und Pat Herrn Schreiber die Nachricht vom Tod seiner Ehefrau überbringen wollen, treffen sie ihn zunächst im Restaurant nicht an. Doch wenig später trifft er direkt aus Hamburg kommend dort ein und zeigt sich bestürzt über Nantjes Tod.

Im Gegensatz zu seiner Kollegin Pat ist Krumme nicht von Schreibers Unschuld überzeugt, zumal jemand am Yachthafen ausgesagt hat, dass Schreiber am nächsten Tag zu einem Segeltörn aufbrechen wollte, obwohl er gerade erst aus Hamburg zurück ist.

weiterlesenDunkler Grund von Hendrik Berg

Die Stunde der Wut von Horst Eckert

Die Stunde der WutObwohl die dunkelhäutige, von einer somalischen Mutter abstammende Melia Adan die Tochter eines einflussreichen Politikers ist, hat sie sich ohne seine Fürsprache schon mit Mitte dreißig zur Kriminalrätin in Düsseldorf hochgearbeitet. Sie ist davon überzeugt, dass ihre Exkollegin Solveig, die seit einem Jahr verschwunden ist, im Fundament einer Sporthalle zu finden ist. Seinerzeit wurden die Ermittlungen zwar eingestellt, doch von ihrem Kollegen Lennart bekam Melia den Hinweis auf die zeitliche Übereinstimmung ihres Verschwindens und der Erstellung des Fundaments für eine Sporthalle durch einen Naziverein. Weiterhin weiß ihr Kollege zu berichten, dass das Grundstück an den Multimillionär Hartmut Osterkamp ging, der den Bauernhof zu einem Schulungszentrum umbauen ließ. Von Bauarbeitern, die dort mittlerweile eine Luxuswohnanlage für Senioren errichten, erhofft sich Melia neue Hinweise.

Unterdessen muss Hauptkommissar Vincent Che Veih den Mord an der neunzehnjährigen Schülerin Klara Dorau aufklären: Nachdem diese einen Notruf absetzen konnte, wurde zufällig ein Freund ihres Lebensgefährten Miran als Rettungsassistent gerufen, der jedoch ihren Tod nicht verhindern konnte.

weiterlesenDie Stunde der Wut von Horst Eckert

Jakobs Weg von Jörg H. Trauboth

Jakobs WegDer Journalistin Hanna Dohn wird wie ihrem befreundeten BKA-Beamten Joe Jaeger, Hunter genannt, von einem Unbekannten ein Video mit einem Schreiben zugesandt, das sich auf vor zwanzig Jahren begangene Missbrauchsfälle im Internat Maria Hilf bezieht. Zu dem internationalen Ring „Rose“ hatte sie seinerzeit ergebnislose Recherchen betrieben. Hanna wie Hunter werden in dem Schreiben gebeten, an einer vierzehntägigen Etappenwanderung auf dem Jakobsweg teilzunehmen. Das Video zeigt acht ehemalige Missbrauchstäter, denen eine Kopie mit der Aufforderung zur Teilnahme an der Wanderung ebenfalls zugestellt wurde. Unter den Decknamen Gerd Ballhaus und Maria Feldmann mischen sich Hunter und Hanna, die zudem mit einem GPS-Tracker ausgestattet wird, unter die Gruppe.

Pater Domingo, der die Anwesenden im Auftrag eines gewissen Servatius auf den Camino führen wird, begrüßt Pater Dr. Johannes Hartmann und seine Schwester Christiane, den ehemaligen Soldat Tom Rex, Vorstandsvorsitzenden Herbert von Bellheim, IT-Berater Gottfried Stein, Piotr Ruskow, Manager Louis Peeters, Paul Schmitts sowie Maria (Hanna) und Gerd (Hunter).

weiterlesenJakobs Weg von Jörg H. Trauboth

Die Nachbarin von Caroline Corcoran

Die NachbarinHarriet und Lexie, beide Anfang dreißig, wohnen Wand an Wand in einem riesigen, modernen Wohnblock. Harriet, deren Verlobter Luke sie verlassen hat, komponiert Musicals und feiert bis in die frühen Morgenstunden eine wilde Party nach der anderen. Sie hört, wie ihre Nachbarin Sex hat und beneidet sie um ihr Liebesglück. Für Lexie, die ihren Beruf als Journalistin aufgegeben hat und lediglich vereinzelt Texte schreibt, zählt nur noch ein Baby zu bekommen. Für sie und ihren Freund Tom, der fürs Fernsehen Dokus dreht, gibt es kein anderes Thema mehr und ihre Tagesabläufe richten sich nach ihrem Zyklus. Lexie wiederum ist neidisch auf das scheinbar glückliche Leben der attraktiven Harriet, die sie in der Wohnung nebenan singen und Klavier spielen hört.

Als Lexie ihre Freundin Anais zu Besuch hat, lauscht Harriet an der Wand, um Gesprächsfetzen aufzuschnappen. Sie hört die beiden Frauen lachen und wie die sich offensichtlich über sie lustig machen. Harriet ist neugierig und informiert sich im Internet über Lexie und deren Freund Tom, der zu allem Überfluss auch noch ihrem Ex-Verlobten Luke ähnelt.

weiterlesenDie Nachbarin von Caroline Corcoran