Immer noch wach von Fabian Neidhardt

Immer noch wachAlex Fink ist dreißig Jahre alt und hat erst kürzlich mit seinem besten Freund Bene, den er seit der Kindheit kennt, das vegane Café „Türrahmen“ eröffnet. Das Leben könnte so schön sein, denn in Lisa hat er eine zuverlässige Lebenspartnerin gefunden. Doch immer öfter quälen ihn Kopfschmerzen, er ist abgeschlagen und müde, leidet an Übelkeit. Alex geht zu Dr. Münchenberg, der eine Reihe von Untersuchungen veranlasst. Der Arzt teilt seinem Patienten mit, dass er an einem unheilbaren Karzinom leidet. Wie schon bei seinem Vater lautet auch bei Alex die Diagnose Magenkrebs. Dr. Münchenberg macht ihm wenig Hoffnung, allenfalls bleiben ihm vier Monate, in denen er noch sein Leben genießen kann. Eine Operation könne lediglich den Tod hinauszögern, ansonsten bleibt nur eine palliative Behandlung, bei der die Schmerzen gelindert werden.

Alex ist fest entschlossen, die ihm verbleibende Zeit mit Lisa und Bene zu verbringen. Weitere Untersuchungen oder gar eine Operation lehnt er mit der Begründung ab, dass dadurch lediglich sein Leiden verlängert würde und er sowieso die meiste Zeit davon im Krankenhaus verbringen müsste.

weiterlesenImmer noch wach von Fabian Neidhardt

Jakobs Weg von Jörg H. Trauboth

Jakobs WegDer Journalistin Hanna Dohn wird wie ihrem befreundeten BKA-Beamten Joe Jaeger, Hunter genannt, von einem Unbekannten ein Video mit einem Schreiben zugesandt, das sich auf vor zwanzig Jahren begangene Missbrauchsfälle im Internat Maria Hilf bezieht. Zu dem internationalen Ring „Rose“ hatte sie seinerzeit ergebnislose Recherchen betrieben. Hanna wie Hunter werden in dem Schreiben gebeten, an einer vierzehntägigen Etappenwanderung auf dem Jakobsweg teilzunehmen. Das Video zeigt acht ehemalige Missbrauchstäter, denen eine Kopie mit der Aufforderung zur Teilnahme an der Wanderung ebenfalls zugestellt wurde. Unter den Decknamen Gerd Ballhaus und Maria Feldmann mischen sich Hunter und Hanna, die zudem mit einem GPS-Tracker ausgestattet wird, unter die Gruppe.

Pater Domingo, der die Anwesenden im Auftrag eines gewissen Servatius auf den Camino führen wird, begrüßt Pater Dr. Johannes Hartmann und seine Schwester Christiane, den ehemaligen Soldat Tom Rex, Vorstandsvorsitzenden Herbert von Bellheim, IT-Berater Gottfried Stein, Piotr Ruskow, Manager Louis Peeters, Paul Schmitts sowie Maria (Hanna) und Gerd (Hunter).

weiterlesenJakobs Weg von Jörg H. Trauboth

Das Kino am Jungfernstieg – Der Filmpalast von Micaela Jary

Das Kino am Jungfernstieg - Der FilmpalastNachdem Lili Paal Anfang 1951 einen schweren Autounfall hatte, nutzte ihr Ehemann Albert die Zeit ihrer Genesung, das einst von ihrem Vater gegründete Kino am Jungfernstieg zu einem Musiklokal umzubauen. Beide wohnen bei ihrer Halbschwester Hilde und deren Ehemann Peter. Mittlerweile sind viereinhalb Jahre vergangen und Lili, die unter ihrem Mädchennamen Wartenberg eine gefragte Cutterin für Filme war, arbeitet nunmehr als weniger anspruchsvolle Cutterin bei der Neuen Wochenschau. Eines Tages nimmt ihre Nichte Gesa im Hotel Esplanade eine Buchung der Roolfs-Film entgegen: Thea von Middendorff, der größte Star der Ufa, will unter dem Regisseur und ihrem einstigen Geliebten Leon Caspari ihren ersten Nachkriegsfilm drehen. Ihr Ehemann, der Multimillionär Manfred von Middendorff, kam während der Dreharbeiten zu Leon Casparis letztem Ufa-Streifen zu Tode, ohne dass die Hintergründe geklärt werden konnten.

weiterlesenDas Kino am Jungfernstieg – Der Filmpalast von Micaela Jary

Das Kind der Wellen von Rebecca Martin

Das Kind der WellenFamilie Sommer besitzt ein Ferienhaus an der Nordseeküste. Als Lisa mit ihrem Mann Lukas sowie den Kindern Johnny, Neo und Millie vor gut einem Jahr in der Villa Urlaub gemacht haben, passte sie nur einen Moment nicht auf und die dreijährige Millie ertrank in den Fluten. Seitdem ergeht Lisa in Selbstvorwürfen und hat schon versucht, sich in der Badewanne zu ertränken. Da sie sich kaum noch um ihre beiden Söhne kümmert, leidet auch das Verhältnis zu ihrem Ehemann, der mit der Zeit kein Verständnis für das Verhalten seiner Frau aufbringen kann. Schließlich fasst Lisa den Entschluss und fährt mit dem Vorsatz, ihrer Tochter zu folgen, an die Nordseeküste.

Bei der Inspektion der alten Villa entdeckt Lisa einen Wasserschaden. Sie fragt ihre Nachbarin Anke Peters um Rat, die sie zur Schreinerei Claassen schickt. Jonas Claassen, der lange Zeit zu Forschungszwecken in der Antarktis verbracht hat, ist zunächst nicht darüber erfreut, dass sein Vater Lars, dessen Frau vor Monaten verstarb und der die Schreinerei längst aufgegeben hat, der Frau helfen will.

weiterlesenDas Kind der Wellen von Rebecca Martin

Missgeschick mit Folgen

Eine Kurzgeschichte aus dem Buch “Ein Kind des Ruhrgebiets”.

Sylvia warf einen letzten, kritischen Blick in den Spiegel und verabschiedete sich von Tom mit einem Kuss auf die Wange: „Also dann, mach’s gut. Bis heute Abend.“
„Ja, bis heute Abend und lass es dir gut gehen!“

Kaum war Sylvia aus dem Haus, griff Tom auch schon zu seinem Handy. Nach kurzer Zeit meldete sich eine Stimme: „Ja, Tom?“
„Guten Morgen Theresa, ja, ich bin’s. Sylvia hat sich gerade auf den Weg zur Arbeit gemacht. Ich muss mich nur noch schnell fertig machen und könnte in einer halben Stunde beim Café Schucan sein. Passt dir das?“
„Na klar, geht in Ordnung. Bis gleich – ich freu’ mich!“
Aufgeregt räumte Tom den Frühstückstisch ab. Wenn Sylvia wüsste! Sein Herzschlag beschleunigte sich bei dem Gedanken an sein Vorhaben. In den zehn Jahren, die sie bereits miteinander verheiratet sind, hatte er noch nie Geheimnisse vor ihr.

weiterlesenMissgeschick mit Folgen

Die Spur des Schweigens von Amelie Fried

Die Spur des SchweigensKurz nach dem Abitur hatte Julia Feldmann die Journalistenschule besucht und träumte davon, investigative Reportagen zu schreiben. Doch seitdem hält sie sich mit dem Verfassen von Pressemeldungen sowie Texten für Broschüren im Wellnessbereich über Wasser und arbeitet als freie Medizin-Journalistin für das Magazin „Gesundheit heute“. Von dessen Chefredakteur Chris Hensel, mit dem Julia gemeinsam die Journalistenschule besucht hat, bekommt sie gelegentlich Aufträge, Berichte über Selbsterfahrungen oder Reportagen zu schreiben. Nach einer Pressekonferenz über ein Präparat zur Gewichtsreduktion lehnt sie es allerdings ab, das Pulver in einem Selbstversuch zu testen oder auch nur darüber zu schreiben, da sie das angebliche Wundermittel für gesundheitlich bedenklich hält.

Obwohl Julia der Me-Too-Debatte eigentlich überdrüssig ist, nimmt sie den Vorschlag von Chris an, einem Verdacht über Machtmissbrauch und sexuelle Übergriffe an einem bekannten deutschen Forschungsinstitut nachzugehen.

weiterlesenDie Spur des Schweigens von Amelie Fried

Ameisenmonarchie von Romina Pleschko

AmeisenmonarchieDr. Herb Mazur hat eine gynäkologische Praxis in Wien. Mit seiner Ehefrau Magdalena hat er die Tochter Greta, die jedoch in Stockholm lebt und nur selten zu Besuch kommt, sowie den Sohn Herb Simon Mazur. Der Gynäkologe bereitet sich darauf vor, seinem Sohn die Praxis zu überlassen.

Mit diesen Worten ist im Prinzip schon der Inhalt des Romans „Ameisenmonarchie“ von Romina Pleschko wiedergegeben. Was noch fehlt sind die weiteren Handlungspersonen, die den Reiz des Plots ausmachen, denn sie alle sind in jeder Hinsicht auf ihre Weise einzigartig: Zunächst ist da der Gynäkologe Herb Senior, der bereits vor einem Ergebnis einer Blutuntersuchung die richtige Diagnose stellt. So sehr er sich die Praxisübernahme durch seinen Sohn wünscht, so missgönnt er diesem den Anblick seiner attraktiven Sprechstundenhilfen. Seiner Ehefrau mischt er in pulverisierter Form Tabletten gegen ihre hysterischen Anfälle zum Zwecke der Sedierung in die Salami, wohl wissend, dass sie sich ausschließlich von dieser ernährt.

weiterlesenAmeisenmonarchie von Romina Pleschko

Im Augenblick der Freiheit von Burghard Schlicht

Im Augenblick der FreiheitRebecca ist bekannt, dass sie 1972 in Jamaika als Lucy geboren wurde. Doch von ihrer leiblichen Mutter, die sich den Hippies zugehörig fühlte, wurde sie sofort nach der Geburt weggegeben. So ist sie bei mormonischen Adoptiveltern aufgewachsen. Um mehr über ihre Mutter Jenny in Erfahrung zu bringen, besucht sie kurz nach dem Einsturz der Twin Towers Gottfried, den damaligen Geliebten ihrer Mutter, in seiner Augenarztpraxis. Sie berichtet ihm, Gegenstände nicht mehr zu erkennen, „flackernde Ringe“ und „farbige Nebel“ sowie bunte Schreckensbilder zu sehen. Da sich jedoch keine medizinische Ursache finden lässt, überweist er Rebecca in eine psychosomatische Klinik, aus der sie jedoch flieht.

So schwierig es ist, sich in den Roman „Im Augenblick der Freiheit“ „einzulesen“, so schwierig gestaltet sich das Verständnis der Lektüre im weiteren Verlauf. Der Autor kommt von „Höcksken auf Stöcksken“ und spricht unterschiedlichste Themen an. Der Plot wirkt wie ein Konstrukt, das den Leser verwirrt.

weiterlesenIm Augenblick der Freiheit von Burghard Schlicht

Effingers von Gabriele Tergit

EffingersAls junger Mann verabschiedet sich Paul Effinger im Jahr 1882 von seinen Eltern, die im ländlichen Kragsheim leben und denen die Gesetze Moses heilig sind, um sich in Berlin selbstständig zu machen. Da ihm Emmanuel Oppner vom Bankhaus Oppner & Goldschmidt keinen Kredit gewähren will, wendet er sich in seiner Verzweiflung an einen kaum bekannten Unternehmer. Leider kann der ehrgeizige junge Mann auch diesen nicht davon überzeugen, dass sich eine Maschine amortisieren wird, sobald man mit ihr in die Massenproduktion geht. Immerhin erwirkt Paul eine Mitarbeit mit Gewinnbeteiligung. Doch wieder muss er eine Niederlage einstecken: Überproduktion und damit einhergehende sinkende Preise lassen Paul fast bankrottgehen. Mit seinem Bruder Karl und einem Darlehen der Schwester wagt Paul mit der Gründung der Effinger Werke einen Neuanfang.

Karl lässt sich nicht davon abbringen, erneut bei Emmanuel Oppner um einen Kredit zu bitten. Er verliebt sich in dessen Tochter Annette, die er heiratet, was Emmanuel und seine Frau Selma begrüßen, zumal die Unternehmung von Karl und Paul mittlerweile floriert.

weiterlesenEffingers von Gabriele Tergit

Die Nachbarin von Caroline Corcoran

Die NachbarinHarriet und Lexie, beide Anfang dreißig, wohnen Wand an Wand in einem riesigen, modernen Wohnblock. Harriet, deren Verlobter Luke sie verlassen hat, komponiert Musicals und feiert bis in die frühen Morgenstunden eine wilde Party nach der anderen. Sie hört, wie ihre Nachbarin Sex hat und beneidet sie um ihr Liebesglück. Für Lexie, die ihren Beruf als Journalistin aufgegeben hat und lediglich vereinzelt Texte schreibt, zählt nur noch ein Baby zu bekommen. Für sie und ihren Freund Tom, der fürs Fernsehen Dokus dreht, gibt es kein anderes Thema mehr und ihre Tagesabläufe richten sich nach ihrem Zyklus. Lexie wiederum ist neidisch auf das scheinbar glückliche Leben der attraktiven Harriet, die sie in der Wohnung nebenan singen und Klavier spielen hört.

Als Lexie ihre Freundin Anais zu Besuch hat, lauscht Harriet an der Wand, um Gesprächsfetzen aufzuschnappen. Sie hört die beiden Frauen lachen und wie die sich offensichtlich über sie lustig machen. Harriet ist neugierig und informiert sich im Internet über Lexie und deren Freund Tom, der zu allem Überfluss auch noch ihrem Ex-Verlobten Luke ähnelt.

weiterlesenDie Nachbarin von Caroline Corcoran