Die Uhr meines Großvaters von Samuel Castaño Mesa

Die Uhr meines GroßvatersDas Kinderbuch “Die Uhr meines Großvaters” gibt die persönliche Geschichte des aus Kolumbien stammenden Samuel Castaño Mesa wieder, wie er im Epilog anmerkt. Manches beruht auf eigenen Erinnerungen, anderes weiß er aus Erzählungen seiner Familienmitglieder: Als kleiner Junge hat er beobachtet, wie sein Großvater die Pendeluhr im Haus mittels eines kleinen Schlüssels aufgezogen hat. Wenn es ganz still war, wie in der Nacht, konnte er sogar das Ticken hören. Doch dann verstarb sein Großvater und nach seiner Beerdigung geschah manches einfach nicht. Die Suppe wurde nicht mehr heiß, die Blumen verwelkten nicht und das Kind seiner Tante wurde nicht geboren. So wie die Uhr stehen blieb, ist auch die Zeit stehen geblieben. Erst, nachdem sich der kleine Junge im Zimmer des Großvaters umsah und den Schlüssel zum Aufziehen der Uhr fand, kam auch das Kind der Tante zur Welt.

Samuel Castaño Mesa hat das Kinderbuch in Spanisch, seiner Muttersprache, geschrieben, weshalb es nach dem deutschen Titel zusätzlich „El reloj de mi abuelo“ heißt. In der Geschichte folgt der deutschen Übersetzung konsequent der spanische Wortlaut. Auf jeder Seite steht fast nur ein kurzer Satz und wenn Kindern ab einem Alter von fünf Jahren das Buch vorgelesen wird, könnte das Buch schon nach wenigen Minuten zugeklappt werden, wenn nicht die ausgefallen schönen Illustrationen des Autors das Augenmerk des Betrachters darauf lenken würden und ihn dort länger verweilen ließen. So ist zum Beispiel auf einer Seite lediglich der Satz „Ich beschloss, sie aufzuziehen“ zu lesen. Doch dazu hat der studierte Grafikdesigner einen Stuhl gezeichnet, auf dem sich Bücher stapeln, gefolgt von einem Schemel sowie einem Karton und einem weiteren Buch, und vor dem Stuhl liegen quasi als Fußbänkchen zwei weitere Bücher. Der Autor hat somit auf längere Erklärungen verzichtet und nicht ausgeführt, dass sich der Junge zunächst einmal all die Dinge holen musste, um schließlich darauf zu klettern und die Uhr aufzuziehen. In diesem Fall ist Weniger Mehr!

Mit seinem die kindliche Fantasie anregenden Kinderbuch “Die Uhr meines Großvaters” will Samuel Castaño Mesa deutlich machen, dass der Tod eines Menschen oftmals den Rhythmus der Hinterbliebenen verändert und den gewohnten Ablauf nicht selten aus dem Takt bringt. Der Tod kann ein vorübergehender Stillstand sein, weil er lähmt, und die Pendeluhr, die im Hause des Autors stets im Takt tickte, dient in der Geschichte als Symbol für den Taktgeber im Lebensrhythmus. In gewohnter Weise hat der Verlag auch dieses Buch, an dem die Kleinen ihre Freude haben werden, wieder aufwändig gestaltet. Wenn es dem Vorleser möglich ist, die Geschichte in der spanischen Version vorzutragen, können die Kinder schon frühzeitig mit dieser Sprache vertraut gemacht werden, die immerhin für über dreihundert Millionen Menschen die Muttersprache ist und den vierten Platz unter den meistgesprochenen Sprachen auf der Welt einnimmt.

Die Uhr meines Großvaters von Samuel Castaño Mesa

Die Uhr meines Großvaters
Baobab Books 2019
Hardcover
44 Seiten
ISBN 978-3-905804-91-1

Bei bücher.de bestellen

Bildquelle: Baobab Books


Leservoting

Wie bewertest du dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 4 Stimme(n) | Bewertung 5,00 | Du musst dich registrieren, um am Leservoting teilzunehmen.
Loading...

Schreibe einen Kommentar