Die Sommergäste von Matias Acosta

Die SommergästeEin allein lebender Mann wird zum Sommerbeginn durch laute Rufe geweckt. Als er die Ursache, drei laut schnatternde Gänse erblickt, ahnt er schon, dass es von nun an mit der morgendlichen Ruhe vorbei ist. Sämtliche Versuche, die Gänse zu verscheuchen, misslingen. Schließlich bleibt ihm nichts anderes übrig, als diese den Sommer über zu dulden. Früher als sonst wird es Herbst, doch die Gänse brechen immer noch nicht auf. Offensichtlich ist ihnen nicht klar, dass sie bei ihm nicht überwintern können. Aber wie soll er ihnen das klar machen?

Das großformatige Bilderbuch von Matías Acosta kommt mir sehr wenig Text aus, denn seinen Illustrationen können weitere Informationen entnommen werden. Das beginnt bereits mit dem Lebensumfeld des Mannes, der ohne Nachbarn alleine in einem kleinen Haus mit einer angrenzenden Runddachhalle wohnt, umgeben von Bergen. Auf einer Darstellung scheint der Mann noch zu hoffen, dass er die Gänse zum Weiterflug bewegen kann, indem er ihnen davonläuft. Doch wie in einem Gänsemarsch laufen sie ihm hinterher. Lustig anzuschauen sind seine Versuche, Die Sommergäste * zu vertreiben, indem er sie gar mit einer Krokodil Handpuppe zu erschrecken versucht.

Nachdem sich der Mann in sein Schicksal gefügt hat, akzeptiert er die Anwesenheit der Gänse. Er verteilt Futter und während er in der Zeitung liest, vergnügen sie sich in einem von ihm aufgestellten Planschbecken. Sein vergeblicher Versuch im Herbst, die Tiere von einer Leiter aus mit den Armen wedelnd zum Flug in den Süden zu bewegen, verlockt ebenfalls zum Schmunzeln. Während er in der Halle auf und ab gehend nach einer Lösung sucht, schauen die Gänse interessiert zu. Wie sie sind wohl auch die kleinen Leser gespannt, was nun folgt. Denn was den Flugpionieren nicht auf Anhieb gelingen wollte, schafft der Mann auf Anhieb: Er baut ein Propellerflugzeug mit einem mittig eingebauten Fahrrad, dem die Gänse folgen! Nachdem der Winter mit Schnee Einzug gehalten hat, hält der Mann im Frühling schon einen Eimer mit Futter für die Gänse in der Hand und auch das Planschbecken steht schon wieder für Die Sommergäste * bereit.

Die amüsante Bilderbuchgeschichte von Matías Acosta spielt an einem unbekannten Ort, irgendwo auf der Welt, und auch der Name des Mannes ist nicht bekannt. Schließlich könnte der Mann gegen jeden anderen Menschen ausgetauscht werden und auch die Gänse, die sich unangekündigt in sein Leben gedrängt haben, sind ersetzbar. Welches Kind hat nicht schon erlebt, dass es sich mit anderen, Verwandten oder Bekannten, arrangieren muss. Zunächst steht man dem als Eindringling empfundenen Gast abgeneigt gegenüber, mit der Zeit ist es nicht mehr so schlimm und letztlich stellt man fest, dass die Anwesenheit des Gastes sogar Vorteile mit sich bringen kann. Kindern ab fünf Jahren können die Zeilen in dem Buch vorgelesen werden, wobei der spanische Originaltext von dem aus Uruguay stammenden Autor ebenfalls abgedruckt ist. Sämtliche Illustrationen beschränken sich auf das Wesentliche, womit sie der kindlichen Fantasie genug Freiraum lassen.

Die Sommergäste
Matias Acosta
Die Sommergäste *
Baobab Books 2021
Hardcover
48 Seiten
ISBN 978-3-907277-09-6
Bildquelle: Baobab Books
* = Affiliate- / Werbelink


Schreibe einen Kommentar