In dem Kinderbuch Der fliegende Dienstag von Müge Iplikçi wohnt die kleine Sibel mit ihren Eltern und den jüngeren Zwillingen Mehmet und Zara in Istanbul. Ihr sehnlichster Wunsch ist fliegen zu können. Für das anstehende „Zuckerfest“ geht sie mit ihrer Mutter und den Geschwistern zum Einkaufen auf den „Dienstagmarkt“, verliert sie aus den Augen und gibt sich ihren Tagträumen hin. Auf der Suche nach ihrer Familie begegnet Sibel einer älteren Frau, die im Müll nach Brauchbarem sucht. Später lernt sie auch noch ihre Enkelkinder Sinan und Dilek kennen und kann Traum und Wirklichkeit nicht mehr auseinander halten.

Müge Iplikçi, die in Istanbul geboren und aufgewachsen ist, vermittelt dem jungen Leser mit ihrem Buch viel Wissenswertes über die teils zu Europa, teils zu Asien gehörende Stadt Istanbul, die Türkei und ihre Bräuche. Dazu bedient sich die Autorin zahlreicher Fußnoten, in denen sie die Begriffe aus dem Text näher erläutert. Ihr ist es ebenfalls ein Anliegen, über Armut und soziale Härtefälle zu schreiben und hat das Thema gut auf der Verständnisebene eines Kindes umgesetzt. In der Geschichte bereitet nicht die Mutter das Frühstück, sondern ganz fortschrittlich der Vater, was vielleicht nicht unserer allgemeinen Vorstellung vom Leben in der Türkei entspricht. Die vielen farblichen Illustrationen von Mustafa Delioğlu, der noch heute in Istanbul lebt, präsentieren ebenfalls ein modernes Istanbul. Die Mutter ist in seinen Zeichnungen westlich gekleidet und trägt selbstverständlich ihre Haare offen.

Das vom Verlag aufwändig verarbeitete Buch Der fliegende Dienstag von Müge Iplikçi hat eine Altersempfehlung ab acht Jahren. Es kann aber durchaus auch jüngeren Kindern vorgelesen werden, wenn die Eltern die Fußnoten mit eigenen Worten, dem jeweiligen Alter des Kindes entsprechend, erklären. Für den Fall hat die Autorin einige Aussprachebeispiele des Türkischen im Anhang erwähnt, die man sich vorher ansehen sollte. Da gerade bei uns in Deutschland viele Türken bzw. türkischstämmige Menschen leben, ist es lobenswert, dass das vom Türkischen Ministerium geförderte Werk ins Deutsche übersetzt wurde. Das Kinderbuch liefert damit einen Beitrag zur Verständigung der islamischen Kultur und eignet sich hervorragend für den Schulunterricht.

Müge Iplikçi, Der fliegende Dienstag, Baobab Books 2013, Hardcover, 88 Seiten, ISBN 978-3-905804-46-1, Preis: 15,90 Euro.

Wie bewerten Sie dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 1 Stimme(n) | Bewertung 5,00 | Sie müssen sich registrieren, um am Leservoting teilzunehmen.
Loading...

Über den Autor: Beatrix Petrikowski

Das Lesen gehört seit jeher zu meinen Hobbys. Besondere Vorlieben hat es in dieser Hinsicht nie gegeben, obwohl ich aber schon immer einen gewissen Anspruch an ein Buch hatte. Das Spektrum reicht von Krimis, historischen Romanen und witzigen Büchern über Sachbücher verschiedenster Themen bis hin zu den Klassikern. Seit 2011 schreibe ich Buchbesprechungen und führe Interviews mit Autoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.