Im Garten von Oma Apo von Wei Tang

Im Garten von Oma ApoDie chinesische Autorin Wei Tang erzählt in ihrem Kinderbuch, wie es „Im Garten von Oma Apo“ aussieht. Oma Apo hat nämlich einen Gemüsegarten, obwohl sie im obersten Stockwerk, mitten in einer großen Stadt wohnt. Wenn sie auf den Markt geht, kauft sie dort nicht ein, wie es die anderen Leute tun, sondern sie sammelt das weggeworfene und welke Gemüse, fährt es mit dem Einkaufswagen nach Hause und verfüttert es an ihre Hühner und Enten auf der Dachterrasse.

Für Oma Apo gibt es dort immer viel Arbeit: Sie baut ein Gemüsebeet, muss die Pflanzen regelmäßig gießen und das Ungeziefer bekämpfen. Das alles nimmt sie für eine reichhaltige Ernte in Kauf. Was sie selbst nicht benötigt, verteilt sie an ihre Nachbarn. Ihre erwachsene Tochter hilft ihr bei der Essenszubereitung des zuvor geernteten Gemüses, denn es kommen auch noch Omas vier Söhne und Enkelkinder zum gemeinsamen Familienessen. Was dann noch übrig bleibt, nehmen die Familien für die nächsten Tage mit nach Hause.

In einem Nachwort erklärt Wei Tang, dass Oma auf Chinesisch Apo heißt und dass die Oma in ihrer Geschichte ein lebendes Vorbild hat, nämlich ihre eigene, inzwischen über achtzig Jahre alte Oma. Interessant ist, dass in der Stadt Chengdu, in der die Großmutter der Autorin lebt, tatsächlich viele Menschen dem Vorbild gefolgt sind und auf den Dächern eigenes Gemüse ohne giftige Zusätze anbauen, was ihrer Gesundheit nur förderlich sein kann. Die Kinder erfahren, dass nicht immer alles sofort in den Müll geworfen werden muss, selbst wenn das schon welke Gemüse auf dem Markt nicht mehr verkauft werden kann.

Im übertragenen Sinn hört Oma Apo das Gemüse sprechen, wenn es Hunger oder Durst hat, indem es so seltsame Geräusche wie „kch“, „sch“ oder „sss“ von sich gibt. Und den Chinakohl hört sie mit zittriger Stimme um Hilfe rufen, weil sich fette Raupen an ihm zu schaffen machen. Bei der Zubereitung ihres geernteten Gemüses lernen die jungen Leser fremdartig wirkende Gerichte kennen: Kaum jemand hat schon einmal gedünsteten Lattich mit Knoblauch probiert, kennt Tigerhautpaprika oder kann sich etwas unter einer „jadegrünen Suppe mit Tomaten und Mu-Err-Pilzen“ vorstellen. Und auch getrocknetes Gemüse, das in einem Tontopf eingelegt wird, dürfte den meisten unbekannt sein.

In dem Kinderbuch, das ab einem Alter von sieben Jahren empfohlen werden kann, sind sowohl der Text, als auch die Illustrationen von Wei Tang. Für die großzügig gestalteten Zeichnungen hat sie Farbstifte mit natürlich wirkenden Farben verwendet, die ein echter Hingucker für das vom Verlag in gewohnter Weise liebevoll gestaltete Buch sind.

Im Garten von Oma Apo von Wei Tang

Im Garten von Oma Apo
Baobab Books 2020
Hardcover
32 Seiten
ISBN 978-3-905804-99-7

Bei amazon.de bestellen

Bildquelle: Baobab Books


Leservoting

Wie bewertest du dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 3 Stimme(n) | Bewertung 5,00 | Du musst dich registrieren, um am Leservoting teilzunehmen.
Loading...

Schreibe einen Kommentar