Fragen zu Corpus Delicti von Juli Zeh

Fragen zu Corpus DelictiCorpus Delicti ist im Jahr 2009 erstmals als Roman erschienen und wurde ursprünglich zunächst im Rahmen der Ruhrtriennale 2007 als Theaterstück aufgeführt. Das Theaterfestival stand unter dem Motto „Mittelalter“ und der Text von Juli Zeh sollte im weitesten Sinne damit zu tun haben. So entstand ein Zukunftsszenario, in dem die Autorin eine moderne Hexenjagd beschreibt. Hierfür hat sie den Inquisitor und Wegbereiter der Hexenverfolgung, Heinrich Kramer, in der Mitte des 21. Jahrhunderts angesiedelt, wo er als Ideologe eines totalitären Systems, das auf Gesundheit fixiert ist, in Erscheinung tritt. Die junge Biologin Mia Holl, die durch den Tod ihres Bruders aus der Bahn geworfen wird und deshalb ihre Bürgerpflichten vernachlässigt, erweckt die Aufmerksamkeit des Ideologen Kramer und wird im weiteren Verlauf der Handlung zu einer Staatsfeindin stilisiert.

Der Roman Corpus Delicti von Juli Zeh steht in vielen Bundesländern inzwischen auf dem Lehrplan für den Deutschunterricht und gehört teilweise sogar zum Abiturstoff. In den letzten zehn Jahren haben die Autorin viele Zuschriften von Schülern und Lesern erreicht, die ihr Fragen zum Text, zu der Handlung, den Figuren sowie zur Interpretation gestellt haben. In dem Begleitbuch „Fragen zu Corpus Delicti“ geht sie in vierzehn Kapiteln den unterschiedlichsten Fragen nach und bietet in Form eines fiktiven Interviews Antworten an. Von der Entstehungsgeschichte des Romans über die Grundidee der modernen Hexenjagd, bis hin zum schriftstellerischen Werdegang der Autorin, bietet das Buch eine Fülle an Informationen, die weit über einen womöglichen Fragenkatalog hinausgehen.

In „Fragen zu Corpus Delicti“ gewährt Juli Zeh dem Leser weitreichende Einblicke in ihre Arbeit als Schriftstellerin, die politische Rolle von Autoren und beantwortet die Frage, warum sie eigentlich Jura studiert hat. Doch ist das Buch in erster Linie ein Begleitbuch zu Corpus Delicti und keine Interpretation des Romans. Die Autorin, die eine intuitive Schreiberin ist, hat sich in den letzten Jahren durch die aufgekommenen Fragen mit dem Roman mehr auseinandergesetzt als mit jedem anderen ihrer Bücher. So richtet sich „Fragen zu Corpus Delicti“ nicht nur an Schüler und Studenten, die ihr Verständnis des Textes vertiefen wollen, sondern natürlich auch an jeden anderen interessierten Leser, zumal die Autorin in ihrem Buch gesellschaftspolitische Themen aufgreift, die gerade in Zeiten einer Coronavirus-Pandemie eine breite Leserschaft finden dürften.

Fragen zu Corpus Delicti von Juli Zeh

Fragen zu Corpus Delicti
btb Verlag 2020
Taschenbuch
240 Seiten
ISBN 978-3-442-71984-6

Bei bücher.de bestellen

Bildquelle: btb Verlag


Leservoting

Wie bewertest du dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 4 Stimme(n) | Bewertung 4,75 | Du musst dich registrieren, um am Leservoting teilzunehmen.
Loading...

Schreibe einen Kommentar