Ultimative Reiseziele von Lonely Planet

Ultimative ReisezieleDie Reiseexperten von Lonely Planet entführen den Leser in dem Bildband „Ultimative Reiseziele“ zu den 500 schönsten Erlebnissen dieser Welt, die nach einem Ranking gestaffelt sind. Nicht weniger als achtundzwanzig Autoren stellen in ihren Texten unter anderem technische Meisterleistungen oder Naturwunder von Europa über Afrika bis Australien, Neuseeland und die Antarktis vor, wobei die Felsenstadt Petra in Jordanien den Anfang macht. Besonders viele Sehenswürdigkeiten fallen bei einem Blick auf die abgebildeten Landkarten in Mittelamerika und England auf, wo sich die Punkte der beliebten Reiseziele „knubbeln“.

Die in dem Bildband vorgestellten schönsten Erlebnisse weltweit sind verschiedenartig und umfassen größtenteils Seen, Inseln, Städte, Tempel, Küsten, Nationalparks, Landschaften, Wasserfälle, Paläste, Wüsten, Ruinen, Museen, Schlösser, Buchten, Moscheen, Berggipfel, Botanische Gärten, Burgen, Kirchen, Gletscher, Plätze oder Taucherparadiese. Darunter befinden sich beispielsweise so beeindruckende Ziele wie ein Salzsee in Bolivien, ein durch sein Farbenspiel bestechender Canyon in Argentinien, in Berggipfel gehauene oder auch aus Felsgestein herausgearbeitete Kirchen in Äthiopien, antike Nazca-Linien in Peru, die Mysterien im englischen Stonehenge, wackelige Schilfinseln in Peru oder surreal wirkende Sandsteinsäulen in China.

Die informativen Texte beschreiben in der Mehrzahl die Schönheiten der ausgewählten Ziele, wobei auch schon einmal Jules Verne, Jurassic Park, Harry Potter, Wolfgang Amadeus Mozart, King Kong oder Luke Skywalker grüßen! Sie beinhalten jedoch auch tragische Geschichten oder handeln von den Opfern des Atombombenabwurfs und der Napalm-Bomben, sie erinnern an blutige Kriege, Folter oder den Sklavenhandel. Da diese Schicksale leider mit vielen Orten dieser Welt verbunden sind, sollte deren Erwähnung nicht verschwiegen werden, denn sie zeugen von einer kritischen Auseinandersetzung ihrer Verfasser mit dem jeweiligen Thema.

Der Bildband „Ultimative Reiseziele“ nimmt den Leser mit auf eine fantastische Reise, unter anderem zu den Ägyptern, Inkas oder Römern. Die Autoren verraten in Tipps, wie man am besten zu den Zielen gelangt, welches die beste Reisezeit ist beziehungsweise welche Zeiten gemieden werden sollten, wo eine Reservierung erforderlich ist oder wo man Vorsicht walten lassen sollte und natürlich auch, was bei der Auswahl der Kleidung zu beachten ist. Kaum satt sehen kann man sich an den bestechenden, großformativen Farbfotos auf Hochglanzpapier. Allein schon die Empfehlungen der über das gesamte Buch verstreuten Interviews mit einem Meeresbiologen, Globetrotter, Weltreisenden, Koch, Model, einer Freitaucherin, Reiseschriftstellerin, Abenteurerin oder Bergsteigerin, um nur einige zu nennen, die persönliche Erfahrungen ihrer „Top 5“ zum Besten geben, sind interessant zu lesen.

Ultimative Reiseziele von Lonely Planet

Ultimative Reiseziele
MairDumont 2020
Hardcover
336 Seiten
ISBN 978-3-8297-3663-3

Bei amazon.de bestellen

Bildquelle: MairDumont


Schreibe einen Kommentar