Special Delivery. Von Künstlernachlässen und ihren Verwaltern von Volkmar Hansen (Hrsg.)

Special Delivery. Von Künstlernachlässen und ihren VerwalternIn dem nur in einer geringen Auflage von 700 Exemplaren vom „Arbeitskreis selbständiger Kultur-Institute e.V.“ herausgegebenen Buch geht es um die Nachlässe von Künstlern und um die Personen, die später zu den Verwaltern ihrer Nachlässe wurden. Es handelt sich hierbei um Dichter bzw. Schriftsteller, Maler oder Musiker und bis auf eine Person, nämlich Marlene Dietrich, sind sie männlicher Abstammung. Jeder Persönlichkeit ist ein eigenes Kapitel gewidmet, wobei sich die Reihenfolge der Namen weder dem Alphabet unterordnet, noch handelt es sich um eine Chronologie nach Geburtsdaten. Der Leser kann somit nur mutmaßen, welche Gründe für die gewählte Reihenfolge ausschlaggebend waren.

Neben dem Lebenslauf des jeweiligen Künstlers werden Kontakte zu anderen Künstlern und Intellektuellen aufgezeigt. Oftmals war es für die Nachlassverwalter mit großen Mühen und Schwierigkeiten verbunden, die Werke während des Krieges vor den Nationalsozialisten zu verstecken und somit der Nachwelt zu erhalten. Aufgelistet werden die Gegenstände, die sich nunmehr in Archiven befinden. Dazu gehören beispielsweise Tagebuchaufzeichnungen, Manuskripte, Zeitungsausschnitte, Fotoapparate samt Negativen, geführte Schriftverkehre und auch Manschettenknöpfe, ein Abguss von Händen oder ein Original-Gips.

Jedes Kapitel über einen Künstler wird durch eine reichliche Auswahl an Bildern ergänzt. Das können Fotografien von ihnen selbst sein oder Fotos der heute archivierten Gegenstände. Am Ende eines jeden Kapitels findet der Leser genaue Angaben zu den zahlreichen Anmerkungen und zum Schluss des Buches noch einen Bildnachweis.

Der Arbeitskreis hat sich mit der Zusammenstellung der Künstlernachlässe sicherlich viel Arbeit gemacht und hat wohl auch umfangreiche Recherchen betreiben müssen. Für alle, die sich für Reger, Brecht, Höllerer und andere Künstler und deren Lebenswerke interessieren, ist das vorliegende Werk Special Delivery. Von Künstlernachlässen und ihren Verwaltern sicher eine interessante Lektüre. Nicht weniger als vierzehn im Anhang genannte Autoren haben die mitunter spannenden Wege einiger Hinterlassenschaften aufgezeichnet.

Zu den Hinterlassenschaften gehören selbstverständlich auch die in früheren Jahren so zahlreich verfassten Liebesbriefe. Wenn in der Zukunft von den heute lebenden Künstlern ein solcher Band erstellt werden soll, werden sich derlei Liebesbriefe wohl nicht mehr darunter befinden. Denn der heute übliche elektronische Weg zum Austausch von Nachrichten in Form von SMS und Mails schließt wahrscheinlich auch solche persönlichen Korrespondenzen ein. Eigentlich schade!

Special Delivery. Von Künstlernachlässen und ihren Verwaltern von Volkmar Hansen (Hrsg.)

  • Arbeitskreis selbständiger Kultur-Institute e.V. 2011
  • Broschur
  • 232 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen
  • ISBN 978-3-930370-28-3
Zum Angebot von AmazonPreis (Nicht verfügbar)
Werbung

Leservoting

Wie bewertest du dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 2 Stimme(n) | Bewertung 5,00
Loading...

Schreibe einen Kommentar