Der kleine Juri wendet sich ausgerechnet mit der Bitte Pass auf mich auf! an Herrn Schnippel, der überhaupt keine Erfahrung im Umgang mit Kindern hat. Obwohl Herr Schnippel eigentlich zufrieden in seiner Hängematte liegt, lässt er sich zum Aufpassen überreden. Als Juri hoch auf einen Apfelbaum klettert, lobt ihn Herr Schnippel für seine Kletterkünste und wird von dem Kind darüber belehrt, dass er ihm so etwas verbieten müsste. Den nächsten Fauxpas begeht Herr Schnippel, indem er Juri zum Sprung vom Baum auffordert, wobei ihm der Kleine wieder begreiflich macht, wie er sich als Aufsichtsperson richtig verhalten müsste.

Zu allen Vorschlägen zum Zeitvertreib, die Herr Schnippel macht, hat Juri Einwände, denn er weiß genau, was seine Eltern ihm entgegnen würden. Schließlich schlägt Herr Schnippel ein Schubkarrenrennen vor und noch bevor Juri protestieren kann, geht es los. Herr Schnippel rennt mit Juri in der Schubkarre so schnell, dass sie vom Boden abheben, durch das Weltall sausen und sogar aus dem Buch fallen. Zum Glück landen sie aber wieder auf einer Buchseite, und Juri sagt bestimmend, dass er um fünf zu Hause sein muss. Darin sieht er Schnippel gar kein Problem, denn fünf Uhr gibt es schließlich jeden Tag, und sogar zwei Mal!

Lorenz Pauli stellt in dem Kinderbuch Pass auf mich auf! die Welt auf den Kopf, denn anstelle eines Erwachsenen, der klare Regeln aufstellt, ist hier das Kind die Person, die genau weiß, was gefährlich oder ungesund ist und man daher besser sein lässt. Aber das ist nicht das Einzige, was buchstäblich auf dem Kopf steht, sondern tatsächlich muss der Leser das Buch bei einer Seite komplett auf den Kopf stellen, als nämlich Juri in den Apfelbaum geklettert ist. An einer anderen Stelle wird der Leser gar aufgefordert, das Buch „ganz hoch in die Luft“ zu halten, um die beiden Ausreißer wieder einzufangen, damit die Geschichte weitergehen kann.

Besonders fallen an dem Buch die ungewöhnlichen Illustrationen von Miriam Zedelius auf, die denen von Kinderhand ähneln. Diese kindlichen Zeichnungen dürften kleinen Kindern nur zu bekannt vorkommen. Ein weiterer Pluspunkt sind das vom Verlag gewählte große Buchformat und die etwas festere Papierqualität, die auch schon Kindergartenkindern das Umblättern erleichtert. Pädagogisch ist das Kinderbuch Pass auf mich auf! von Lorenz Pauli deshalb von Bedeutung, da nicht eine erwachsene Person belehrend auf die Kinder einwirkt, sondern weil ausgerechnet ein Knirps über Gefahren aufklärt, mit dem sie sich bestens identifizieren können.

Lorenz Pauli, Pass auf mich auf!, Atlantis Verlag 2015, Hardcover, 32 Seiten, ISBN 978-3-7152-0693-6, Preis: 14,95 Euro.

Wie bewerten Sie dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 1 Stimme(n) | Bewertung 5,00 | Sie müssen sich registrieren, um am Leservoting teilzunehmen.
Loading...

Über den Autor: Beatrix Petrikowski

Das Lesen gehört seit jeher zu meinen Hobbys. Besondere Vorlieben hat es in dieser Hinsicht nie gegeben, obwohl ich aber schon immer einen gewissen Anspruch an ein Buch hatte. Das Spektrum reicht von Krimis, historischen Romanen und witzigen Büchern über Sachbücher verschiedenster Themen bis hin zu den Klassikern. Seit 2011 schreibe ich Buchbesprechungen und führe Interviews mit Autoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *