Lars Lorber stellt in seinem Buch Menschenkenntnis – Der große Typentest unterschiedliche Persönlichkeiten vor, wobei er ausführlich auf die jeweiligen Verhaltensweisen eingeht. Ein Mensch kann eher introvertiert oder extrovertiert sein, was sich sowohl auf die Wahrscheinlichkeit eines Verkehrsunfalls, als auch eine Scheidung auswirken kann. Der Autor schreibt von praktischen und theoretischen Charakterzügen, wobei er hier die Frage aufwirft, welchem der beiden Typen mehr Intelligenz bescheinigt werden kann und auch, wer eher übersinnlichen Phänomenen oder der Magie zuspricht. Weiter macht er die Unterschiede deutlich, ob man seine Interessen eher unnachgiebig, also hart, verfolgt oder kooperativ ist, also einen rücksichtsvolleren Umgang pflegt. In diesem Zusammenhang wagt er einen Rückblick in die Evolutionsgeschichte, da hier die Wurzel der klassischen Rollenverteilung zu suchen ist.

Auswirkungen auf den Lebensstil eines Mensch, ob er sich gesund ernährt oder raucht, hat nach Lars Lorber seine Eigenschaft, entweder die Spontaneität zu bevorzugen oder lieber alles im Leben zu planen. Es gibt Menschen, die empfindlich gegenüber Sorgen und Ängsten reagieren und andere, die in dem Punkt resistent sind. Das wiederum ist ausschlaggebend für ihre Neigung zu gefährlichen Sportarten wie das Bergsteigen oder auf der anderen Seite zu Depressionen oder einem Burn-out.

Der Autor macht deutlich, dass es in einer Partnerschaft schnell zu Reibungspunkten kommt, wenn eine Charaktereigenschaft extrem ausgeprägt ist und wenn ein Partner kaum kooperativ ist. Das Ziel sollte nicht sein, den Partner umzukrempeln, sondern Schwächen auszugleichen und ihm dabei zu helfen. Der Leser erhält Tipps, wie man beispielsweise eine Schüchternheit überwinden oder auch die Kreativität steigern kann. Er erfährt, wie er ein strukturiertes Leben führen oder mehr Spontaneität zulassen kann und wie bedeutungsvoll ein Ausgleich ist, für den es verschiedene Möglichkeiten gibt. Lars Lorber hat sich für den Schluss die Begriffe Ehrlichkeit und Bescheidenheit aufgehoben und weist darauf hin, dass es für alles natürlich kulturelle Unterschiede gibt.

Was wäre ein Buch wie Menschenkenntnis – Der große Typentest, wenn es nicht auch einen entsprechenden Test für den Leser bereit hält? Anhand dieses Tests kann sich jeder selbst einschätzen, wobei es auch hilfreich ist, sich von anderen einschätzen zu lassen! Das Buch überzeugt durch eine systematische Aufarbeitung, wobei es auf jegliche Wertung verzichtet. Die Kapitel schließen mit einer Zusammenfassung und in übersichtlichen Tabellen steht das Wichtigste in Stichworten. Der Autor macht die unterschiedlichen Persönlichkeiten an zahlreichen Beispielen Prominenter deutlich und zitiert neue Studien aus der Zwillingsforschung, wie viel unserer Charaktereigenschaften genetisch festgelegt sind. Das aufschlussreiche und interessante Buch schließt mit einem umfangreichen Quellenverzeichnis und ist jedem zu empfehlen, der an seinen Schwächen erkennen und daran arbeiten möchte.

Lars Lorber, Menschenkenntnis – Der große Typentest, C.H. Beck Verlag 2013, Kartoniert, 200 Seiten, ISBN 978-3-406-65537-1, Preis: 19,80 Euro.

Wie bewerten Sie dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 5 Stimme(n) | Bewertung 3,80 | Sie müssen sich registrieren, um am Leservoting teilzunehmen.
Loading...

Über den Autor: Beatrix Petrikowski

Das Lesen gehört seit jeher zu meinen Hobbys. Besondere Vorlieben hat es in dieser Hinsicht nie gegeben, obwohl ich aber schon immer einen gewissen Anspruch an ein Buch hatte. Das Spektrum reicht von Krimis, historischen Romanen und witzigen Büchern über Sachbücher verschiedenster Themen bis hin zu den Klassikern. Seit 2011 schreibe ich Buchbesprechungen und führe Interviews mit Autoren.

2 Kommentare

  1. Hallo!

    Danke für die positive Rezension, freut mich, dass mein Buch gut ankommt 🙂

    Schöne Grüße
    Lars Lorber

  2. Wie es bei den Lesern ankommt, bleibt ja noch abzuwarten. Denn zu Sachbücher greifen die Menschen in der Regel seltener, obwohl die spannender als mancher Roman sein können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.