Der Pfennigfuchser in der Eurowelt von Jörg Rieger

Wie Sie Geld sparen und Gutes tun können

Der Pfennigfuchser in der EuroweltIn dem Ratgeber „Der Pfennigfuchser in der Eurowelt“ geht es um unser Bestes, unser Geld. So hat sich Jörg Rieger auf die Suche nach Einsparpotenzialen begeben und nennt kostenlose „stille Örtchen“. Er weiß, wie man unterwegs sparen kann, wenn der Durst quält, oder wie eine Speisekarte richtig gedeutet wird, um unnötige Kosten zu vermeiden. In puncto Lebensmittel lohnt es sich, die Augen beim Einkauf aufzuhalten, ansonsten rät er eine spezielle App zu installieren. Der Autor erklärt, warum Besitzer eines Kaffeevollautomaten handwerklich begabt sein sollten und er wartet mit vielerlei Fakten zum Thema Zeitungen auf, indem er Auflagenstärke und Preise gegenüberstellt. Er hat nach günstigen Parkmöglichkeiten Ausschau gehalten und Fakten über die Spritkosten zusammengetragen, um auch hier Einsparmöglichkeiten vorzustellen. Richtig viel Geld lässt sich nach Jörg Rieger bei einem Wechsel des Stromanbieters einsparen und in seinen Ratgeber lässt er Überlegungen einfließen, wie die Freizeitgestaltung einer preisbewussten Familie aussehen könnte. Er nennt Fakten zu den Brief- und Paketgebühren und nimmt das Preis-/Leistungsverhältnis der innerhalb in Europa gelegenen Urlaubsorte unter die Lupe.

Immer hat der Pfennigfuchser neben den Einsparungen auch die ökologischen Gesichtspunkte berücksichtigt. Allerdings sind einige seiner Vorschläge zu den Einsparungen bei der Suche nach einem kostenlosen WC an Werktagen nicht umsetzbar. Jedem dürfte auch klar sein, dass am wenigsten Geld ausgibt, wer unterwegs auf selbst mitgeführte Getränke zurückgreift und es ist nicht wirklich überraschend, dass man Parkgebühren oder auch Spritkosten sparen kann, wenn man aufs Fahrrad umsteigt oder zu Fuß geht. Das alles sind Binsenweisheiten, die nichts Neues enthüllen. Doch damit soll nicht gesagt sein, dass sich die Lektüre des Ratgebers „Der Pfennigfuchser in der Eurowelt“ nicht lohnt. Denn trotz aller Einschränkungen bietet er eine Menge interessanter Informationen und Denkanstöße.

Am Ende eines jeden der zwölf Kapitel werden zudem nützliche und rühmliche Initiativen, Organisationen oder Kampagnen vorgestellt, die mit dem eingesparten Geld unterstützt werden können. Dabei geht es beispielsweise darum, Menschen in armen Ländern den Zugang zu sauberen Toiletten und Trinkwasser zu ermöglichen, sie mit dem medizinisch Notwendigen zu versorgen sowie ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen zu verbessern und auch darum, inhaftierten Journalisten zu helfen und Kinder vor sexueller Ausbeutung zu schützen. Alles in allem hat es der in einem handlichen Format angebotene Ratgeber „Pfennigfuchser in der Eurowelt“ aus der Reihe „Beck kompakt“ in sich, denn schon allein der Sprachgebrauch und die Wortwahl des Pfennigfuchsers sind eine kabarettistische Leistung, die beim Lesen Vergnügen bereitet!

Anzeige

Der Pfennigfuchser in der Eurowelt von Jörg Rieger

Der Pfennigfuchser in der Eurowelt
C.H. Beck Verlag 2020
Broschur
128 Seiten
ISBN 978-3-406-75361-9

Bei amazon.de bestellen

Bildquelle: Penguin Verlag


Schreibe einen Kommentar