Das Bilderbuch Gracie Goats großes Radrennen, wurde von Erin Mirabella verfasst und von Lisa Horstman illustriert. Es erschien 2008 im Sportwelt Verlag und die deutsche Übersetzung ist von Nicole Luzar. Das Buch handelt von Gracie Goats, die Angst vor dem Fahrradfahren hat, aber ihre Angst mit Hilfe ihrer Großmutter dann doch überwindet.

Gracie spielt mit ihren Freunden im Park, als Howard Horse vorbeikommt, der von einem Radrennen beim Summer Corn Festival erzählt. Ihre Freunde sind begeistert und wollen daran teilnehmen. Auch Gracie stimmt zu. Doch was keiner weiß, Gracie kann nicht Fahrrad fahren. Alles dreht sich nur noch um das Radrennen und sie wird immer trauriger, denn sie bereut es sich zum Rennen angemeldet zu haben, obwohl sie nicht Radfahren kann.

Weinend läuft sie zu ihrer Großmutter und von ihr erfährt sie, dass jeder Ängste hat, die man aber überwinden kann. Da auch die Großmutter Angst hat sich Ohrlöcher stechen zu lassen, beschließen die beiden, ihre Ängste gemeinsam zu überwinden. Gracie macht sich gleich an die Arbeit und übt das Radfahren, doch es klappt nicht auf Anhieb. Immer wieder versucht sie auf dem Fahrrad zu fahren und irgendwann ist es soweit und sie fährt ganz allein. Wochenlang übt sie das Fahren auf dem Rad, bis der Tag des Rennens vor der Tür steht. Sie freute sich sehr, dass sie mit ihren Freunden mitfahren kann. Gracie erreicht bei dem Radrennen den zehnten Platz und ist sehr stolz darauf, ihre Angst überwunden zu haben.

Mir gefällt das Bilderbuch Gracie Goats großes Radrennen von Erin Mirabella sehr gut, da es Kinder zum Nachdenken anregt. Die Geschichte ist mit vielen Bildern versehen, die sich teilweise über eine ganze Seite erstrecken. Das Verhältnis zwischen Bild und Text ist somit gut gehandhabt worden. Die Geschichte an sich hat einen wertvollen pädagogischen Hintergrund, denn sie zeigt, dass man seine Ängste überwinden sollte und man nichts zu verlieren hat, sondern nur gewinnen kann. Auf den letzten drei Seiten des Bilderbuches findet man eine nette Idee, denn dort wird das Radfahren noch einmal erläutert und Fitnesstipps gegeben, um Kinder zum Radfahren und damit zu mehr Bewegung zu motivieren. Allerdings halte ich die Altersempfehlung „ab 5 Jahren“ für fraglich, denn es werden englische Begriffe verwendet, die für diese Altersgruppe noch zu schwierig sind. Meine persönliche Altersempfehlung liegt bei 7 Jahren. Für Kindergartenkinder und Leseanfänger kann das Buch jedoch zum Vorlesen und Betrachten der Bilder schon gut genutzt werden. Im Großen und Ganzen ist Gracie Goats großes Radrennen ein empfehlenswertes Kinderbuch.

Erin Mirabella, Gracie Goats großes Radrennen, mit Illustrationen von Lisa Horstman, Sportwelt Verlag 2008, Hardcover mit Schutzumschlag, 32 Seiten, ISBN 978-3-9811428-6-0, Preis: 12,90 Euro.

Wie bewerten Sie dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 1 Stimme(n) | Bewertung 5,00 | Sie müssen sich registrieren, um am Leservoting teilzunehmen.
Loading...

Über den Autor: Katharina Unruh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.