Der wundersame Weltraumzoo von Meike Haas

Der wundersame WeltraumzooDie neunjährige Nelly Pütz erzählt in dem Kinderbuch Der wundersame Weltraumzoo von Meike Haas, wie sie Sonderbeauftragte des Weltraumzoos auf dem Planeten Wummerding wurde: Eines Tages sehen sie und ihre Mitschüler vor dem Klassenfenster eine Weltraumrakete, aus der Flugblätter mit einer Einladung zur Eröffnung eines Weltraumzoos auf den Schulhof geworfen werden. Kurze Zeit später beobachtet sie gemeinsam mit ihrem besten Freund Julius, wie sein Meerschweinchen Bommel mit einem Kescher von einer Raumfähre eingefangen wird. Da sich die Rakete beim Wegflug in den Seilen einer Hollywoodschaukel verfängt, springen beide schnell darauf auf und heben in den Weltraum ab.

Nach der Landung auf einem Planeten hört Nelly, wie ein Hund traurig jault. Sie erkennt darin Schark, den vermissten Hund ihres Nachbarn, der sein Tier nicht gut behandelt hat. Nachdem Nelly und Julius staunend den Eingang zu einem Weltraumzoo entdeckt haben, finden sie dort auch Bommel wieder. Doch bevor die Kinder mit Weltraumdrachen nach Hause fliegen können, erwarten sie noch einige Abenteuer: Sie machen die Bekanntschaft der Betrügerin Frau Gramunde Glipsch vom Planeten Erxoiii, auf die sie zunächst hereinfallen. Schließlich vertrauen sie Professor Adamar Tull, den Gründer des Weltraumzoos, der alle gequälten Tiere befreien will. Doch ehe sie sich versehen, sitzen sie in einer Falle. Sie entdecken einen Geheimgang und versuchen, die von Frau Glipsch entführten Rüsselschnüffel zu befreien, deren Rüssel wertvolle Schnuppensteine beherbergen. Fast wäre ihnen die Rettung nicht geglückt, wenn Julius nicht so schnell rennen könnte und mit Unterstützung von Kumulus, Bilibobs, Zottelmoks und Kromotokel-Leitern Hilfe holen konnte.

Meike Haas hat für ihr Kinderbuch Der wundersame Weltraumzoo ihrer Fantasie freien Lauf gelassen. Planeten haben so fantastische Namen wie Wummerding oder Erxoiii und auch die in der Geschichte erwähnten Tiere dürften bei den kleinen Lesern allein schon wegen der ungewöhnlichen Namensgebung eine Lachsalve auslösen. Doch damit erschöpfen sich die Ideen der Autorin noch nicht. Sie hat eine Kometenfunkenschleuder „erfunden“ und das gewünschte Essen auf dem fernen Planeten wird nur auf einen Bildschirm gemalt und schwuppps, rutscht ein Nutella-Toast durch ein Rohr.

Eine besondere Augenweide sind die farbenfrohen Illustrationen von Nikolai Renger, die selbst Erwachsene zum längeren Betrachten einladen. Nelly spricht die jungen Leser in ihrem Weltraumabenteuer direkt an, wodurch diese sich besonders gut mit der Geschichte identifizieren können. Immer wieder atmen sie auf und hoffen, dass nun alles ein gutes Ende finden wird, da überrascht sie Meike Haas mit einem erneuten Rückschlag, den Nelly und Julius verkraften müssen. Empfohlen werden kann das ereignisreiche Kinderbuch allen Mädchen und Jungen ab einem Alter von acht Jahren, wobei durchaus auch noch Zwölfjährige die spannende Geschichte „verschlingen“ können.

Der wundersame Weltraumzoo von Meike Haas

Der wundersame Weltraumzoo
dtv 2019
Hardcover
200 Seiten
ISBN 978-3-423-76265-6

Preis: 10,95 Euro

bücher.de

Bildquelle: dtv | Affiliate-/Werbelink


Leservoting

Wie bewerten Sie dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 2 Stimme(n) | Bewertung 4,50
Loading...

Schreibe einen Kommentar