Was Frauen von Stripperinnen lernen können von Carolina Teleuca

Was Frauen von Stripperinnen lernen können
Bei amazon.de bestellen
Carolina Teleuca, selbst Stripperin, gibt in ihrem Buch Was Frauen von Stripperinnen lernen können ihre Erfahrungen an Frauen weiter und erklärt, wie sie begehrenswert für ihren Mann werden oder bleiben können. Das fängt damit an, dass sich keine Frau für die Familie opfern und ihre eigenen Wünsche vernachlässigen sollte. Die Frau sollte dem Mann nicht nachspionieren und da er von Natur aus „Jäger und Krieger“ ist, muss sie für ihren Mann attraktiv erscheinen. Sie sollte ihren Körper so akzeptieren, wie er ist. Ebenso sollten Frauen keine Intrigen schmieden, zu viel Alkohol meiden und am Mann nicht herum meckern oder nörgeln. Hat sie einen jüngeren Partner, sollte sie zu ihrem Alter stehen und den Spaß am Sex genießen. Denn den Alterungsprozess kann jeder steuern, indem die Selbstwahrnehmung eine positive ist. Wenn alles positiv formuliert wird, können damit sogar Krankheiten verhindert werden, denn Männer mögen keine kranken Frauen. Eine Krankheit darf man sich nur nicht einreden, dann bleibt man auch gesund, so lehrt uns die Autorin. Positive bzw. negative Überzeugungen werden im Unterbewusstsein verankert, senden dort Schwingungen aus und drängen so auf Verwirklichung. Probleme müssen auf energetischer Ebene gelöst werden und das Unterbewusstsein ist gleichzusetzen mit der Seele.

Männer stehen nicht auf Haut und Knochen, sondern mögen natürliche, weibliche Formen. Sie schauen nicht etwa zuerst auf den Busen oder den Po, sondern strahlende Augen sind ihnen viel wichtiger. Frauen sollten sich eine aufrechte Haltung bewahren und ihre Haut pflegen, denn dieses Organ macht Männer verrückt. Die meisten Männer bevorzugen bei der Frau eine Rasur der Beine und des Genitalbereichs, wohingegen sie lange Haare am Kopf zum Spielen mögen. Der Duft einer Frau wirkt auf Männer betörend und so sollte der Eigengeruch nicht durch übertriebenes Parfümieren unterdrückt werden. In diesem Zusammenhang empfiehlt die Autorin, dass sich Frauen ihre Genitalfeuchtigkeit hinters Ohr tupfen sollten, was bei den Männern nicht ohne Wirkung bleibt.

Carolina Teleuca spricht offen über den Orgasmus, den viele Frauen nie erreicht haben. Sie rät, es doch einmal mit Tantra, einer Yoni-Massage oder einer G-Punkt-Massage auszuprobieren und erklärt, dass der Orgasmus beim Mann und seine Ejakulation zwei verschiedene Vorgänge sind. Eine Liebe bedarf der Pflege und kann ohne Freiheit nicht existieren. Ängste müssen abgebaut werden, weil sie paralysieren und blockieren. Frauen sollten auf ihre Intuition hören, ihr Bauchgefühl beachten und vom Konkurrenzdenken Abschied nehmen, denn jede Frau ist sowieso einzigartig.

Carolina Teleuca behauptet in ihrem Buch Was Frauen von Stripperinnen lernen können, dass es eigentlich ganz leicht ist, einen Mann um den Finger zu wickeln: Der intime Blick im Bett ist das mächtigste Aphrodisiakum und ein Flirt macht jeden Mann verrückt. Männer wünschen, dass man mit ihnen spielt, sie lieben hohe Absätze sowie sexy Unterwäsche und bevorzugen Strapse. Sehnt sich eine Frau nach Komplimenten, muss sie dem Mann zuvor welche machen, denn in jedem Mann steckt ein Casanova. Das zumindest behauptet die Autorin. Jede Frau muss natürlich selber wissen, ob und wie sie einen Mann „rumkriegen“ will. Schließlich wird sie sich auch die Frage stellen müssen, ob sie sich selber aufgibt und so verhält, wie es sich die Männer wünschen. Denn die Autorin schreibt durchweg, was den Männern an Frauen gefällt und was nicht, was sie unterlassen sollten und was sie zu tun haben, um dem Mann zu gefallen. Frauen, deren Ziel es ist, einen Mann lediglich zu verführen ist das Buch Was Frauen von Stripperinnen lernen können von Carolina Teleuca durchaus zu empfehlen, aber weniger solchen, die um ihrer selbst willen von einem Mann geliebt werden wollen.

Carolina Teleuca, Was Frauen von Stripperinnen lernen können, Solibro Verlag 2011, broschiert, 208 Seiten, ISBN 978-3-932927-42-3, Preis: 14,95 Euro.

Wie bewertest du dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 6 Stimme(n) | Bewertung 3,83
Loading...

Schreibe einen Kommentar