Die Lange Stille von Irmin Burdekat

Die Lange StilleWerner Weber besucht mit der fünfzehnjährigen Karin Mohrmann, die er bislang lediglich unter dem Namen „Die Lange Stille“ kannte, einen Tanzunterricht. Für den Abtanzball wünscht sie sich seine Partnerin zu sein. Aber zum Tanztee ist er stets mit Angela gegangen, da ist guter Rat teuer! Doch ehe er sich versieht, „geht“ er schon mit der Langen Stillen, die das mit knappen Worten beschließt. Karin stellt ihren Eltern den neuen Freund vor und macht kein Geheimnis aus ihrer Absicht, Werner heiraten zu wollen. Während Mutter Elke gegen den jungen Mann ist, kann dieser Elkes Vater Dr. Arnulf, Leiter eines Röntgeninstituts mit „zwei linken Händen“, von seinen Qualitäten beim Bäume fällen überzeugen. Da Werner zum Leidwesen von Elke Mohrmann das Gymnasium ohne Abitur verlassen muss, beginnt er eine Ausbildung zum Chemigrafen in einem Betrieb, in dem auch sein inzwischen von der Ehefrau getrenntlebender Vater arbeitet. Als Werner achtzehn Jahre alt ist, leistet er sich ein möbliertes Zimmer. Seine finanzielle Situation verbessert sich als Musikkritiker und Gründer der Firma Werner Weber Werbung zusehends. Doch keine Glückssträhne hält ewig an, und so nimmt sein Leben, weil er bei manchen Äußerungen doch besser hingehört hätte, eine unvorhergesehene Richtung.

weiterlesenDie Lange Stille von Irmin Burdekat