Carl Tohrberg von Ferdinand von Schirach

Carl TohrbergDie erste Kurzgeschichte in dem Büchlein Carl Tohrberg von Ferdinand von Schirach erzählt von einem Bäcker, der sogar Konditormeister ist. Seine Spezialität ist die Kreation einer Schwarzwälder Kirschtorte. Als er eines Tages früher als geplant nach Hause kommt, fühlt er sich von seiner Frau hintergangen und das Unglück nimmt seinen Lauf.

Amtsrichter Seybold steht im Mittelpunkt einer weiteren Geschichte. Er führt ein streng geregeltes Leben, alles läuft nach Plan und seine Urlaube verbringt er alle Jahre in demselben Hotel. Als er nach seiner Pensionierung einmal nach Venedig fährt, bereut er das, denn nichts ist so, wie er es erwartet hat und wie es sein sollte. Da er selbstverständlich auch in seiner Freizeit für Ordnung sorgt, hat er es einmal übertrieben und alles läuft aus dem Ruder.

In der letzten Geschichte berichtet ein Ich-Erzähler von Carl Tohrberg , den er bereits aus Kindheitstagen kennt. Er erinnert sich an verschiedene Stationen aus dem Leben von Carl, so auch, dass dessen Eltern das künstlerische Talent ihres Sohnes nicht erkannt haben, beziehungsweise nicht erkennen wollten.

weiterlesenCarl Tohrberg von Ferdinand von Schirach