Unterwasserflimmern von Katharina Schaller

UnterwasserflimmernDie Protagonistin des Romans Unterwasserflimmern * von Katharina Schaller ist fast dreißig Jahre alt und arbeitet für ein Magazin. Mit dem zehn Jahre älteren Emil, der als Architekt gut verdient, lebt sie seit neun Jahren zusammen. Ungeachtet dieser Beziehung hat sie ein Verhältnis zu dem wesentlich älteren Leo, der verheiratet ist und Kinder hat. Mit ihm trifft sie sich regelmäßig in einer Wohnung, die er extra für ihre Treffen angemietet hat. Als sie mit ihrem Lebensgefährten Emil zu einem dreiwöchigen Urlaub nach Vietnam aufbricht, überrascht dieser sie mit dem Wunsch „Ich will Vater werden“, während er Suppe in gefüllten Plastikbeuteln in Händen hält. Eine Antwort bleibt sie ihm schuldig. In einer Bar macht sie die Bekanntschaft von Aglan und hat mit ihm Sex. Dann verreist Emil für ein paar Tage beruflich und konfrontiert sie mit der Nachricht, zwecks Hausbau ein Grundstück gekauft zu haben. Als er ihr nach seiner Rückkehr ein Geständnis macht, reagiert sie darauf völlig anders als erwartet.

weiterlesenUnterwasserflimmern von Katharina Schaller

Immer noch wach von Fabian Neidhardt

Immer noch wachAlex Fink ist dreißig Jahre alt und hat erst kürzlich mit seinem besten Freund Bene, den er seit der Kindheit kennt, das vegane Café „Türrahmen“ eröffnet. Das Leben könnte so schön sein, denn in Lisa hat er eine zuverlässige Lebenspartnerin gefunden. Doch immer öfter quälen ihn Kopfschmerzen, er ist abgeschlagen und müde, leidet an Übelkeit. Alex geht zu Dr. Münchenberg, der eine Reihe von Untersuchungen veranlasst. Der Arzt teilt seinem Patienten mit, dass er an einem unheilbaren Karzinom leidet. Wie schon bei seinem Vater lautet auch bei Alex die Diagnose Magenkrebs. Dr. Münchenberg macht ihm wenig Hoffnung, allenfalls bleiben ihm vier Monate, in denen er noch sein Leben genießen kann. Eine Operation könne lediglich den Tod hinauszögern, ansonsten bleibt nur eine palliative Behandlung, bei der die Schmerzen gelindert werden.

Alex ist fest entschlossen, die ihm verbleibende Zeit mit Lisa und Bene zu verbringen. Weitere Untersuchungen oder gar eine Operation lehnt er mit der Begründung ab, dass dadurch lediglich sein Leiden verlängert würde und er sowieso die meiste Zeit davon im Krankenhaus verbringen müsste.

weiterlesenImmer noch wach von Fabian Neidhardt