Vater und Sohn – Zwei, die sich lieb haben von Erich Ohser

Vater und Sohn – Zwei, die sich lieb habenDie nicht selten konfliktbeladenen Beziehungen zwischen Vätern und ihren Söhnen hat sich die internationale Filmindustrie gerne zunutze gemacht. So entstand bereits 1955 der Spielfilm Jenseits von Eden , in dem Caleb, dargestellt von James Dean, um die Liebe und Anerkennung seines Vaters kämpft oder im selben Jahr der Filmklassiker Wenn der Vater mit dem Sohne mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle. Anders als in zahlreichen Filmen, die sich diesem Thema widmeten, wurde in Comicform eine erste Vater-Sohn-Geschichte von Erich Ohser bereits am 13. Dezember 1934 einem breiten Publikum vorgestellt, der weitere Episoden folgten. Eine Auswahl dieser Bildgeschichten findet sich in dem aufwändig gestalteten Buch Vater und Sohn – Zwei, die sich lieb haben .

Die Bildgeschichten, die allesamt mit einer Überschrift versehen sind, jedoch ohne Zusatztext oder Sprechblase auskommen, zeigen bis auf wenige Ausnahmen nur zwei Personen: Einen Vater mit seinem Sohn. Den dickbäuchigen Vater zieren neben einem Schnäuzer nur noch wenige Haare und er ist bemüht, seinem pfiffigen Sohn alles recht zu machen. Das reicht von der Anfertigung eines Schulaufsatzes über das Angebot verschiedener Freizeitgestaltungen bis hin zur Hilfe beim Zubettgehen, weil der Schlaf den Sohn einfach nicht ereilen will.

weiterlesenVater und Sohn – Zwei, die sich lieb haben von Erich Ohser