Die moderne Medizin macht es möglich, dass Zehntausende nach einer Transplantation mit einem fremden Herzen leben. Sie wissen natürlich nicht, was das für ein Mensch war, dessen Herz in ihnen schlägt. Insofern stellt sich die Frage, wie sie reagieren, wenn sie wüssten, dass dieses Herz einem Serienkiller gehörte. Rainer Würth hat diesen Gedanken weiter gesponnen, woraus ein fesselnder Psychothriller entstand.

Die Soko „Fotograf“ unter Führung von Roland Bruckner und des Polizeipsychologen Peter Stein sucht seit drei Jahren nach einem Serienmörder, auf dessen Konto bereits die Morde an acht Frauen gehen, die er in seine Gewalt gebracht hat und zunächst einer psychischen Folter unterzog. In einem Käfig aus Glas hat er sie nackt auf einem Seziertisch gefangen gehalten, sie durch eine Spiegelwand beobachtet und fotografiert. Einströmendes Gas hat sie immer wieder in eine Bewusstlosigkeit fallen lassen, und alle acht Frauen hat er auf Gleisen abgelegt, wo sie von Zügen überrollt wurden.

Seit drei Wochen ist Solveig Jacobsen spurlos verschwunden und die Beamten fürchten, dass sie sein neuntes Opfer wird. Doch da kommt ihnen der Zufall entgegen: Eine Polizeistreife verfolgt ein Auto auf einer kurvenreichen Straße. Es kommt von der Straße ab und der eingeklemmte Fahrer kann von der Feuerwehr geborgen werden. Weiterlesen »