Die Intelligenz der Bienen von Randolf Menzel und Matthias Eckoldt

Die Intelligenz der BienenDer Neurobiologe Randolf Menzel beginnt sein Buch Die Intelligenz der Bienen, an dem Matthias Eckoldt mitgewirkt hat, mit Ausführungen darüber, was sein Interesse an der Biologie bereits als Schüler geweckt hat. Während seiner späteren Studien an Bienen, schreibt er weiter, muss er sich immer neuen, ausgefeilten Vorgehensweisen zu ihrer Erforschung bedienen, wenn er ihre Intelligenz messen will, wobei er diese mit dem Grad ihrer Lernfähigkeit gleichsetzt. Zum Verständnis für die Entwicklung der Gehirne überhaupt unternimmt er einen evolutionsgeschichtlichen Rückblick.

Um zu erfahren, ob Bienen Farben voneinander unterscheiden können und wie sie unsere Welt sehen, nämlich anders als wir Menschen, konditioniert er die Tiere. Für den Leser folgt eine kleine Exkursion in die Farbenlehre und Optik. Durch einen glücklichen Zufall kann er zusammen mit einem Kollegen nachweisen, dass die Bienen auf ihren Fühlern befindliche Rezeptoren zum Riechen nutzen. Ihr ausgeprägter Geruchssinn lässt sie ihre biologischen Geschwister erkennen und dient ihnen zur Orientierung beim Ausschwärmen. Sie sind nach Erkenntnissen des Autors sogar in der Lage, ihre Fluggeschwindigkeit zu messen, indem sie die auf ihren Antennen auftreffende Luft messen, die außerdem auch noch für die Kommunikation untereinander von Bedeutung sind.

weiterlesenDie Intelligenz der Bienen von Randolf Menzel und Matthias Eckoldt