Sprachkalender Spanisch 2012 von Carlos Sanz

Sprachkalender Spanisch 2012Eine neue Sprache zu erlernen ist immer eine Herausforderung. Besonders macht es den Erwachsenen zu schaffen, die das Lernen nicht mehr gewohnt sind. Da werden Karteikarten nach einem alt bekannten Muster angelegt und gut gemeinte Tipps von Freunden und Bekannten beherzigt. Der Harenberg Verlag bietet mit seinem “Sprachkalender Spanisch 2012” – Sprachen lernen leicht gemacht eine weitere Möglichkeit, auf interessante und abwechslungsreiche Art eine Sprache zu lernen.

In kurzen, abgeschlossenen Geschichten oder Dialogen, die häufig durch Cartoons eine amüsante Auflockerung erfahren, wird der Lauf eines Jahres erzählt. Wobei es sich um Themen handelt, die praxisbezogen und sinnvoll sind. Den Jahreszeiten entsprechend wird von Ereignissen berichtet oder es werden Unternehmungen beschrieben. Im Winter kann es eine Schlittenfahrt sein, im Sommer ein Besuch im Schwimmbad. Natürlich finden auch alle Feiertage und ihre Bräuche eine Erwähnung.

weiterlesenSprachkalender Spanisch 2012 von Carlos Sanz

Engel des Vergessens von Maja Haderlap

Engel des VergessensDas Mädchen lebt mit ihren Eltern, Geschwistern und der Großmutter in Kärnten, nahe der slowenischen Grenze. Ihre Großmutter erzählt oft von früher, vom Krieg und vom KZ in Ravensbrück. Sie hat ihr Lagerheft noch aufbewahrt und blättert darin. Der Enkelin erzählt sie von ihrer Heimkehr und den vielen verhafteten Nachbarn, die in den Tod geschickt wurden. Auf Spaziergängen kommen sie an unbewirt- schafteten Höfen vorbei, deren Bewohner im Krieg geblieben sind. Die Enkelin hört, dass auch andere von ihrer Flucht berichten, wie sie im Lager überlebt haben und von Internierungslagern für Kinder ist die Rede. Sie besucht ein ehemaliges KZ und sieht dort den Vater zum ersten Mal weinen. Von einem Tonband hört sie die Schreie von Kindern, die nach der Mutter rufen.

Maja Haderlap lässt in “Engel des Vergessens” ein Mädchen in der Ich-Form von ihrer Kindheit berichten, wie sie mit der Großmutter für den Vater Zigaretten schmuggeln soll, wie sie mit einer Kindergruppe nach Bibione fährt und wegen eines traumatischen Erlebnisses Angst hat schwimmen zu lernen. Das Verhältnis der Eltern ist gespannt und manchmal sieht sie die Mutter weinen.

weiterlesenEngel des Vergessens von Maja Haderlap

Interview mit Marina Heib über ihren neuen Thriller Parasiten

Marina HeibMarina Heib ist im Saarland geboren und lebt seit 1988 in Hamburg. Nach ihrem Abitur hat sie Orientalistik und Philosophie studiert und schreibt heute Kriminalromane und Drehbücher. Außerdem hält sie Lesungen aus ihren bereits erschienenen Werken. Nach ihren Kriminalromanen “Der Bestatter”, (vormals unter dem Titel “Weißes Licht” erschienen), “Eisblut”, “Tödliches Ritual” und “Puppenspiele” ist Parasiten der fünfte Fall für die Sonderermittler um Christian Beyer.

Einen schönen guten Tag Frau Heib! In Ihrem neuesten Thriller Parasiten geht es unter anderem auch um diese für uns Menschen lästigen Tierchen. Wie konnten Sie die Empfindungen so detailliert beschreiben, die ein davon befallener Mensch hat? Sie haben für Krankenhausserien Drehbücher geschrieben. Haben Sie aus dieser Quelle vielleicht Informationen geschöpft?

weiterlesenInterview mit Marina Heib über ihren neuen Thriller Parasiten

Tochter des Dschungels von Zoya Phan und Damien Lewis

Tochter des DschungelsZoya Phan ist eine “Tochter des Dschungels” und gehört zum Stamm der Karen, einer ethnischen Minderheit in Burma. Ihre Erinnerungen reichen bis zu ihrem zweiten Lebensjahr. Mit ihren Geschwistern hat sie in ihrer Kindheit jede Menge Spaß gehabt. Mit einer Schleuder gingen sie auf Vogeljagd und sie haben Käfer in der Glut geröstet, nachdem sie zuvor mit ihnen gespielt hatten. Sie brauchten keine Uhr, denn sie richteten sich nach dem Hahn und auch eine Tür war nicht nötig, weil niemand bei ihnen im Dorf etwas gestohlen hat. Ihr Hauptnahrungsmittel bestand aus Reis und es kam vor, dass das Essen mit Maden durchsetzt war. Die Familie war so arm, dass das Geld nicht einmal für die Schulhefte langte.

Zoyas Eltern hatten sich der Karen National Union (KNU), dem aktiven Widerstand, angeschlossen. Denn das burmesische Regime will das Volk der Karen systematisch ausrotten. Zoyas Vater hat eine Universität besucht und war als politische Führungsperson sehr geachtet. Als die burmesische Armee immer näher rückte und Zoya die ersten Bomber sah, wurde Manerplaw evakuiert.

weiterlesenTochter des Dschungels von Zoya Phan und Damien Lewis

Parasiten von Marina Heib

ParasitenIn dem Thriller “Parasiten” von Marina Heib ist Christian Beyer der Chef der Soko, einer Sondereinheit, die zum Zweck der Jagd nach Serienkillern gegründet wurde. Die auf ungewöhnliche Weise zugerichtete Leiche von Henning Petersen, eines jungen Volontärs der Hamburger Morgenpost, gibt nicht nur ihm Rätsel auf. Wenn er an einem brisanten Fall gearbeitet hätte, müsste sein Kollege Walter Raumsauer davon gehört haben, was aber augenscheinlich nicht der Fall war. Zusammen mit seinen Kollegen Eberhard Koch, einem Spezialisten in der Spurensicherung, Daniel Meyer-Grüne, der sich als ehemaliger Hacker unverzichtbar gemacht hat, Volker Jung, einem Verhörspezialisten und Pete Altmann, einem Sprachgenie, führen ihn die Ermittlungen zum Lover des Ermordeten: Danylo Savchenko.

Psychologie-Dozentin Anna Maybach ist mit Kommissar Beyer liiert. Sie liebt klassische Musik und hat erst kürzlich ein Konzert besucht. Danylo Savchenko sollte mit Sofia Suworow auftreten, die er schon seit seinen Kindheitstagen aus Moskau kennt.

weiterlesenParasiten von Marina Heib

Twin-Pryx – Zwillingsbrut von John Asht

Twin-Pryx - ZwillingsbrutZum Auftakt von “Twin-Pryx” verschlägt es Cyan Grünauge auf Geheiß des Herrn der Finsternis ins Transylvanien zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Leser, denen die Figur von John Asht bereits aus früheren Romanen ein Begriff ist, werden erfreut sein, die Mädchenfrau mit den grünen Augen erneut wiederzusehen – alle anderen dürfen ganz unvoreingenommen auf ein einzigartiges Leseerlebnis gespannt sein.

Mit seinen über 900 Seiten ist “Twin-Pryx– Zwillingsbrut” ein gewaltiger Roman und sein Inhalt steht dem physikalischen Umfang um kein Stück nach. Von Transsylvanien, das als eine der europäischen Wiegen des Übernatürlichen in die Literatur eingegangen ist, setzt die Geschichte an und begibt sich in die Wirren des zweiten Weltkrieges. Grünauge begleitet, durch einen Pakt gebunden, das Schicksal der jungen Hanna und ihrer Zwillingssöhne, die gleichzeitig namensgebend für den Roman sind.

weiterlesenTwin-Pryx – Zwillingsbrut von John Asht

Der Proband von Guido Kniesel

Der ProbandVor über einem Jahr hat sich die Frau von Paul Amon mitsamt der 6-jährigen Tochter auf und davon gemacht. Die Alkoholexzesse ihres Mannes wollte sie sich und der Kleinen nicht länger zumuten. Bis heute hat es Paul einfach nicht geschafft, davon loszukommen. Auch jetzt sitzt er wieder in seiner Lieblingskneipe. Er hat eine Verletzung am Kopf und kann sich nicht erinnern, woher sie rührt. Doch es tauchen immer diese bruchstückhaften Erinnerungen an ein Mädchen in Todesangst auf. Erst, als Paul eine Unterhaltung der anderen Gäste aufschnappt, nimmt sein Verdacht immer konkretere Formen an. Ein junges Mädchen soll auf offener Straße vergewaltigt worden sein. Zum Glück hat der Täter von seinem Opfer gelassen, weil ihm jemand einen Schlag auf den Hinterkopf verpasst hat. So erklärt sich also seine Verletzung! Es passt alles zusammen. Er hat einen Filmriss und kann sich an nichts mehr erinnern. So weit ist es mit ihm schon gekommen? Dass er Mädchen vergewaltigt? Er muss etwas unternehmen, es kann und darf so nicht weitergehen.

weiterlesenDer Proband von Guido Kniesel

Der Fluch der Dogon von Christof Wackernagel

Der Fluch der DogonStefan Raschmann lebt und arbeitet seit Jahren in Mali als Schreiner. Für Dauda Wueleguem, einen betuchten Afrikaner, soll er eine Küche anfertigen. Als er jedoch die Bekanntschaft eine seiner Frauen macht, ist er sofort von ihr angetan. Er trifft sich mit Fatoumata öfter als nötig und die Beiden verlieben sich ineinander. Obwohl Stefan mit vielen afrikanischen Bräuchen vertraut ist, ahnt er nichts von den Problemen, die eine solche Verbindung nach sich ziehen. Sein Arbeitskollege Abdulaj warnt ihn immer wieder und fürchtet ein drohendes Unheil. Doch Stefan trägt noch an einer Last aus seiner Vergangenheit, über die er mit niemandem sprechen mag und schlägt alle Warnungen in den Wind.

Unterdessen erwirbt Philipp Laube von Jussuf eine Maske zu einem astronomischen Preis, die er nach Deutschland schmuggeln will. Dieser Maske Awa wird eine jahrtausendealte Magie der Dogon nachgesagt und nur alle 60 Jahre wird sie für ein Ritual benutzt. Jussuf kommt unmittelbar nach der Übergabe auf mysteriöse Weise ums Leben.

weiterlesenDer Fluch der Dogon von Christof Wackernagel

Das schönste Wort der Welt von Margaret Mazzantini

Das schönste Wort der WeltGemma ist verheiratet und lebt mit Giuliano in Rom. Vor 16 Jahren ist sie ihm unter ungewöhnlichen Umständen begegnet. Heute, mit 53 Jahren, erhält sie völlig unverhofft einen Anruf von Gojko aus Sarajevo. Gemma müsste unbedingt zu einer geplanten Kunstausstellung kommen, bei der auch Fotos von Diego gezeigt werden, dem Vater ihres Sohnes Pietro. Erinnerungen werden wach, Diego, ihre große Liebe. Wie die Zeit vergeht! Warum meldet sich Gojko erst jetzt? Sie zögert, aber schließlich kann Gojko sie doch überreden. Mit Pietro fliegt sie nach Sarajevo, ohne zu ahnen, welchen Geheimnissen sie dort auf die Spur kommen wird.

In dem Roman “Das schönste Wort der Welt” von Margaret Mazzantini begibt sich Gemma auf die Spuren ihrer Vergangenheit und erinnert sich, wie alles vor 24 Jahren begann. Als 29-Jährige hat sie an ihrer Masterarbeit geschrieben und Gojko war in Sarajevo ihr Fremdenführer. Er hat sie mit Diego bekannt gemacht, einem 24-jährigen Fotografen aus Genua. In dieser Liebe hat sie keine Zukunft gesehen und heiratet ihren Verlobten aus Rom.

weiterlesenDas schönste Wort der Welt von Margaret Mazzantini

Purpurdrache von Sven Koch

PurpurdracheDer Auftakt zu einer neuen Thriller-Reihe um die Kriminalpsychologin Alex Stietencron ist der Roman “Purpurdrache” von Sven Koch, der zumindest mit dem Meister des Horrors Stephen King die Initialen teilt.

Nach einem Studium an der BKA-Akademie hat Alexandra Gräfin von Stietencron zunächst ein Medizinstudium begonnen, dann aber auf Psychologie umgesattelt. Für ein landesweites Pilotprojekt, bei dem Psychologen die ermittelnden Kriminalbeamten unterstützen sollen, wird sie nach Nordrhein-Westfalen in den beschaulichen Ort Lemfeld geschickt. Doch noch bevor sie sich dort richtig eingelebt hat, wird eine junge Frau in einem Kornkreis ermordet aufgefunden. Die Ermittlungen der Spurensicherung lassen auf einen Ritualmord schließen.

Marlon Kraft, der Polizeireporter bei der Neuen Westfalenpost, war vor drei Jahren in ein Geiseldrama in einem Kindergarten verwickelt. Seinetwegen hatten die Scharfschützen geschossen und seinetwegen war der Kindergarten gestürmt worden.

weiterlesenPurpurdrache von Sven Koch