Hotel Grand Babylon von Arnold Bennett

Hotel Grand BabylonIn der heutigen Zeit hat jeder die Möglichkeit, sich bei Bedarf vorab im Internet darüber zu informieren, welche Speisen und Getränke in einem Hotelrestaurant angeboten werden. Als Arnold Bennett seinen Kriminalroman „Hotel Grand Babylon“ im Jahr 1902 schrieb, war das allerdings noch nicht möglich: So kann auch dem Wunsch von Theodore Racksole, dem seinerzeit drittreichsten Mann der Welt, nicht gleich entsprochen werden, ihm seinen Lieblingscocktail Angel Kiss zu servieren. Wenig später möchte seine Tochter Nella ein Steak und ein Bier, doch damit kann der Oberkellner Jules nicht dienen, woraufhin der aus New York kommende Millionär den Hotelier Mr. Felix Babylon zu sprechen wünscht. Kurzerhand kommen die beiden überein und Theodore Racksole kauft das Hotel in London, in dem stets berühmte Gäste logieren, um so in den Genuss der gewünschten Speisen zu gelangen. Die Warnung, dass er den Kauf vielleicht schon am selbigen Abend bereuen könnte, ignoriert er geflissentlich.

weiterlesenHotel Grand Babylon von Arnold Bennett