2084 – Noras Welt von Jostein Gaarder

2084 – Noras Welt Jedes Jahr verbringt Nora Nyrud mit ihrer Familie den Jahreswechsel auf einer Almhütte. Doch seit ihrem zehnten Geburtstag gibt es zu Silvester keinen Schnee mehr. Am 10. Dezember 2012, zwei Tage vor ihrem sechzehnten Geburtstag, muss sie wegen ihrer ausgeprägten Fantasie zu einem Termin bei einem Psychiater, den ihre Mutter vereinbart hat. Nora erzählt ihm, dass sie Angst vor der globalen Erwärmung hat. Dr. Benjamin hält das für eine reale Angst und hat dafür Verständnis. Nach einem langen Gespräch gibt er ihr den Tipp eine Umweltgruppe zu gründen. Am selben Tag bekommt Nora schon vorzeitig ihre Geschenke, darunter einen Ring ihrer Tante Sunnivas, der ein Familienerbstück ist.

In der folgenden Nacht hat Nora einen Traum, in dem sie sich selbst als Urgroßmutter am 12. Dezember 2084 sieht. Die Urgroßmutter ihres Traums hat eine Urenkelin mit Namen Nova und wie Nora wird auch Nova in zwei Tagen ihren sechzehnten Geburtstag feiern. Mit einem Araberjungen erlebt Nova eine aufregende Zeit.

weiterlesen2084 – Noras Welt von Jostein Gaarder