Rückenwind von Max Urlacher

Rückenwind
Bei amazon.de bestellen
„Eine Liebesgeschichte“ ist der Untertitel zu Max Urlachers Roman Rückenwind, in dem es um die Freundschaft zwischen Anton und Tobias geht, die seit ihren Kindertagen im Sommer 1978 unzertrennlich sind. Obwohl die beiden Freunde sehr unterschiedliche Charaktere sind, helfen sie sich über alle Härten des Lebens hinweg.

Der allein erziehende Vater von Tobias ist Ingenieur und hat kaum Zeit für seinen Sohn. Er hat deshalb eine Zugehfrau eingestellt, die tagsüber auf Tobias aufpassen soll. Doch der verbringt seine Zeit lieber bei Anton, der im Haus seiner Großeltern lebt. Denn während sein Vater auf Baustellen in der ganzen Welt unterwegs ist, arbeitet seine Mutter für eine Organisation in Genf. Und so ist es Opa Fitz, der die beiden Jungen zum Fußballtraining begleitet, mit ihnen heimlich nach dem Kino zu Burger King geht und ihnen in allen Lebenslagen zur Seite steht.

Im November 1989 tanzen sie auf der Berliner Mauer und beschließen eine Reise nach Korfu zu machen, um von willigen Engländerinnen entjungfert zu werden. Doch auf Korfu macht der schüchterne Anton bei seiner ersten Verabredung im letzten Augenblick einen Rückzieher und entdeckt, dass sein Freund Tobias, der coole Typ, für den die Mädchen schwärmen, homosexuell ist. Leider müssen sie die Reise vorzeitig abbrechen, denn Tobias Vater ist an den Folgen einer Hirnblutung gestorben. Zurück in Berlin zieht Tobias nun endgültig zu Anton.

Während Tobias nach dem Abitur eine Karriere als Fußballprofi anstrebt, ist es Antons Ziel Schauspieler zu werden. Auf der Schauspielschule trifft er Emilie wieder, die er von der Theater AG auf dem Gymnasium kennt und verliert bei ihr seine Unschuld. Obwohl die beiden kein Paar werden, bleiben sie befreundet. Kurze Zeit darauf trifft Anton die Palästinenserin Samar, in die er sich verliebt. Die beiden werden ein Liebespaar und verbringen eine glückliche Zeit miteinander.

Bei einem Spiel für Hertha zieht sich Tobias eine schwere Verletzung zu, die seine Profilaufbahn beendet. Zwei Wochen nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus packt Samar aus heiterem Himmel ihre Sachen und verlässt Anton. Nur wenig später verschwindet auch Tobias…

Mit überraschenden Wendungen und Ereignissen fesselt Max Urlacher in seinem Roman Rückenwind den Leser, lässt ihn in die Geschichte eintauchen und an der Freundschaft zwischen Anton und Tobias teilhaben. Hautnah erlebt der Leser das Erwachsenwerden der Protagonisten, ihre Hoffnungen und Ängste, die Liebe und den Verlust. Urlacher schreibt witzig und doch sehr einfühlsam, tiefe emotionale Momente lösen sich mit heiteren Situationen ab und sorgen beim Leser für ein Wechselbad der Gefühle. Ein lesenswertes, berührendes Buch.

Max Urlacher, Rückenwind, Knaur Verlag 2010, Taschenbuch, 336 Seiten, ISBN 978-3-426-50523-6, Preis: 8,95 Euro.

Wie bewertest du dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 9 Stimme(n) | Bewertung 4,56
Loading...

Schreibe einen Kommentar