Für viele Menschen ist der Computer und das Internet zum Bestandteil ihres täglichen Lebens geworden und aus ihrem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie shoppen, mailen, chatten oder spielen, ohne sich viele Gedanken darüber zu machen, welche digitalen Spuren und persönlichen Daten sie im Netz hinterlassen.

Ibrahim Evsan, Gründer von Sevenload und Web 2.0 Experte, gestaltet sein Leben beruflich wie privat im Netz und kennt auch dessen Abgründe. In seinem Buch Der Fixierungscode beschreibt er die Chancen und Gefahren des Internets aus seiner persönlichen Sicht: Wie durch die rasante Entwicklung der digitalen Welt und immer leistungsfähigeren Mobilgeräte, mit denen wir auch unterwegs online gehen können, eine zunehmende Fixierung auf die Geräte und Programme (Codes), mit denen wir unseren Alltag heute organisieren, stattfindet. Durch berufliche- und soziale Netzwerke verlagert sich unser reales Leben immer mehr ins Netz. Der Autor erklärt, wie man sich vor Gefahren schützt und wie man seinen Ruf im Netz pflegt.

Drei Monate hat Evsan den größten Teil des Tages damit verbracht, sich bei dem verrufenen Online-Rollenspiel „World of Warcraft“ nach oben zu spielen, um sich ausführlich dem Thema Spielsucht und der wirtschaftlichen Macht hinter den Spielen widmen zu können.

Auch mit den digitalen Supermächten Google & Co. hat sich der Autor ausführlich und kritisch auseinander gesetzt und zeigt die Gefahren für die digitale Selbstbestimmung auf, sowie die Chancen, sich durch Open Source aus der Abhängigkeit von Monopolisten zu befreien.

Der Fixierungscode ist eine gut geschriebene Einführung in die Welt des Mediums Internet und ist all denen zu empfehlen, die sich einen Überblick über die Möglichkeiten und Risiken der digitalen Welt informieren möchten. Aber auch Insider finden viele Hintergrundinformationen, die zum Nachdenken anregen. „Was wir über das Internet wissen müssen, wenn wir überleben wollen“ ist der Untertitel zu Ibrahim Evsans Buch, doch das ist sicherlich übertrieben, denn sie werden auch überleben, wenn sie das Buch nicht gelesen haben.

Ibrahim Evsan, Der Fixierungscode, Zabert Sandmann Verlag 2009, Hardcover, 166 Seiten, ISBN 978-3-89883-255-7, Preis: 16,95 Euro.

Wie bewerten Sie dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 5 Stimme(n) | Bewertung 4,60 | Sie müssen sich registrieren, um am Leservoting teilzunehmen.
Loading...

Über den Autor: Michael Petrikowski

Ich lese seit über 45 Jahren Sachbücher aus unterschiedlichen Wissensgebieten und über diverse Themen. Meine große Leidenschaft gehört allerdings der zeitgenössischen Literatur, wobei mein Hauptinteresse den deutschsprachigen Autoren gilt. Erich Maria Remarque, Hans Fallada, Heinrich Böll und Günter Grass, um nur einige Autoren zu nennen, haben mich in meiner Jugend geprägt. Seit 2008 schreibe ich kurze und prägnante Buchbesprechungen über Belletristik sowie über Sachbücher zu verschiedenen Themen.

2 Kommentare

  1. M. Schneider

    Insgesamt bietet das Buch kurzweilige Unterhaltung mit einem nur oberflächlichen Überblick über das Internet und eine Menge Tipps.

  2. In diesem Buch erfahren Sie alles, was Sie wissen sollten, um das Internet sinnvoll und verantwortungsbewusst nutzen zu können. Ich kann es uneingeschränkt empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.