Aller Anfang ist schwer, trotzdem gibt es in Deutschland eine schnell wachsende Anzahl von Freiberuflern. Die Vielfalt der freiberuflichen Tätigkeiten ist groß, doch wann kann man überhaupt als Freiberufler tätig werden und zählt Ihr Job dazu? Welche Erfahrungen bringen Sie mit und welche Leistungen wollen Sie anbieten? Eine Freiberuflichkeit kann gerade in der Anfangsphase einige Probleme aufwerfen, die es zu bewältigen gilt. In dem Ratgeber Starthilfe für Freiberufler erklärt Claudia Kilian, wo die Gefahren liegen und bietet praxisnahe Lösungen an. Der Status als Freiberufler kann durchaus von Vorteil sein, denn sie müssen kein Gewerbe anmelden, keine Gewerbesteuern zahlen und auch eine Zwangsmitgliedschaft in der IHK ist nicht erforderlich.

Es müssen jedoch einige Fallstricke überwunden werden und mit der Anmeldung beim Finanzamt fängt es an. Die Frage, ob sie die Kleinunternehmerregelung sowie die Ist- oder Sollbesteuerung anwenden, muss zuerst geklärt werden. Zu Beginn einer Freiberuflichkeit zählt die Kundenakquise zu den größten Problemen und deshalb ist es wichtig, sich ein umfangreiches Netzwerk mit Kontakten aufzubauen. Aber auch der Frage, was eine eigene Webseite bringt und wie Sie sonst noch Kunden gewinnen können, ist die Autorin nachgegangen. Ein heikles Thema sind die Honorare, denn schließlich wollen Sie von Ihrer Arbeit leben und eine zu niedrige Kalkulation kann fatale Folgen haben. Als Einzelkämpfer auf sich allein gestellt, Bürogemeinschaft oder doch gleich eine Partnerschaft, sind weitere Themen, denen sich Claudia Kilian nach den notwendigen Aufgaben Buchhaltung, Umsatzsteuervoranmeldung und Steuererklärung widmet.

Der „Beck kompakt“ Ratgeber Starthilfe für Freiberufler bietet wesentlich mehr Informationen, als diesem kleinen Büchlein zunächst zugetraut wird. Das liegt zum einen an der guten Vorarbeit, die Claudia Kilian geleistet hat, indem sie auf ihrer Webseite eine Umfrage mit Freiberuflern durchgeführt hat. Zum anderen ist die Autorin selbst freiberuflich tätig und weiß aus eigener Erfahrung, wo es Probleme gibt und wie Fehler vermieden werden können. Dabei hat sie erstaunlich viele Themen aufgegriffen und Hilfestellungen zu Problemlösungen gegeben. Außerdem hat sie die einzelnen Kapitel mit Tipps von erfolgreichen Freiberuflern angereichert und Checklisten zu den abgehandelten Themen erstellt. Auf die Möglichkeit, eine freiberufliche Tätigkeit zunächst im Nebenerwerb zu starten, ist die Autorin allerdings nicht eingegangen. Obwohl dies eine interessante Variante sein kann, um sich beispielsweise zunächst einen Kundenstamm aufzubauen. Leider wurde auch nicht das Thema Investitionen in eine Existenzgründung als Freiberufler abgehandelt. Dabei kann die Investition einer größeren Summe die Entscheidung über „Kleinunternehmerregelung oder lieber nicht?“ maßgeblich beeinflussen. Von diesen Punkten abgesehen ist der „Beck kompakt“ Ratgeber Starthilfe für Freiberufler von Claudia Kilian für Leser, die sich einen schnellen Überblick über die Freiberuflichkeit verschaffen wollen, bestens geeignet, denn er handelt alle wichtigen Themen kompetent ab, und die Autorin macht ihren Lesern Mut eigene Ideen zu verwirklichen.

Claudia Kilian, Starthilfe für Freiberufler, C.H. Beck Verlag 2014, Taschenbuch, 128 Seiten, ISBN 978-3-406-67188-3, Preis: 6,90 Euro.

Wie bewerten Sie dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 3 Stimme(n) | Bewertung 3,67 | Sie müssen sich registrieren, um am Leservoting teilzunehmen.
Loading...

Über den Autor: Michael Petrikowski

Ich lese seit über 45 Jahren Sachbücher aus unterschiedlichen Wissensgebieten und über diverse Themen. Meine große Leidenschaft gehört allerdings der zeitgenössischen Literatur, wobei mein Hauptinteresse den deutschsprachigen Autoren gilt. Erich Maria Remarque, Hans Fallada, Heinrich Böll und Günter Grass, um nur einige Autoren zu nennen, haben mich in meiner Jugend geprägt. Seit 2008 schreibe ich kurze und prägnante Buchbesprechungen über Belletristik sowie über Sachbücher zu verschiedenen Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *