Nudel im Wind von Jürgen von der Lippe

Nudel im WindDer Ehemann von Gisela Hilden-Söderlapp schreibt einen Roman, den er seiner Frau vorstellt: Nachdem der ehemalige Zuhälter Justus Lenz, der mittlerweile Kampfsportexperte und Privatdetektiv ist, die Visagistin Lisa Haiter sowie Gregor Zöller, den Erfinder einer neuen Show, kennengelernt hat, können die drei Hermjo Benek-Söderbaum, den Geschäftsführer von Allround-TV, als Produzenten ihrer neuen „Speckweg-Show“ gewinnen. Das Konzept: Fünf Trainer treten mit unterschiedlichen Methoden zum Abnehmen gegeneinander an, wobei die Kandidaten Aufgaben zu lösen haben. Als Autoren gewinnen sie Axel Herbst und Diether Liebherr. Alle sind begeistert, als sie die Nachricht erhalten, dass der Sender zehn Folgen produzieren wird, so dass sie sofort mit dem Casting von Abnehmwilligen beginnen. Ungeachtet der Sorgen, die sich Lisa und Gregor wegen des plötzlichen Verschwindens von Justus machen, kreiert Axel den Song Nudel im Wind für die Sendung.

Von den ersten Seiten an findet der Leser in dem Roman von Jürgen von der Lippe keinen Zugang zu der Handlung, was darin begründet liegt, dass er genau die vergeblich sucht. Im Detail wird für jede Runde ein anderes Spiel erklärt, die kaum dümmer sein könnten. Von einer Handlung kann allenfalls ab dem Punkt gesprochen werden, als Justus entführt wird und zwei Bekennerbriefe auftauchen. Da sämtliche Handlungspersonen charakterlich völlig „schräg“ sind, aber dennoch keine wirklichen Lachfiguren abgeben, die dem Leser ein Schmunzeln abverlangen könnten, kann er sich auch mit keinem von ihnen identifizieren.

In dem Text finden sich zahlreiche Anspielungen, beispielsweise auf TV-Serien wie die „Montagsmaler“, denn in diesem Metier des Fernsehens ist Jürgen von der Lippe zu Hause. TV-Serien nimmt er wie den Schlankheitswahn auf die „Schippe“ und zitiert Größen der Literatur. Der Autor schreibt von Gerichten mit erlesenen Kochzutaten und macht deutlich, dass in ihm ein Weinkenner steckt. Zahlreiche, durchaus intelligente Wortspielereien hat er in seinen Plot eingebaut und manch tieferer Sinn steckt im Detail. Doch auch mit den ihm eigenen sarkastischen Einlagen täuscht das alles nicht darüber hinweg, dass dem Leser schon nach wenigen Seiten das Interesse am Fortgang des Romans Nudel im Wind verloren geht.

Leser, denen es ausreicht, von Jürgen von der Lippe darüber aufgeklärt zu werden, dass Bruce Darnell tatsächlich sechs Jahre bei der US-Army als Fallschirmjäger gedient hat, dass unter Fekundation die Vereinigung von Keimzellen verschiedener Geschlechter verstanden wird oder dass Penisfische auch schon mal in die Harnröhre badender Menschen gelangen, dürften an dem skurrilen und mit jeder Menge Sex gewürzten Werk Gefallen finden. Alle anderen haben nichts verpasst, wenn sie das Buch nicht gelesen haben und es beim Buchhändler im Regal verstauben lassen.

Nudel im Wind von Jürgen von der Lippe

Nudel im Wind
Penguin Verlag 2019
Hardcover mit Schutzumschlag
234 Seiten
ISBN 978-3-328-60077-0

Preis: 18,00 Euro

Bildquelle: Penguin Verlag | Affiliate-/Werbelinks


Leservoting

Wie bewerten Sie dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 6 Stimme(n) | Bewertung 3,33
Loading...

Schreibe einen Kommentar