Das Kinderbuch Die spannendsten Abenteuergeschichten enthält eine Zusammenstellung von vier Geschichten, die sich an Kinder ab sechs Jahren richten. In „Milo und die Meerhexe“ erzählt der Delfin Milo von seinen besorgten Eltern, weil seine Schwester Letti eines Tages im Ozean spurlos verschwunden ist. Da er sich selber auch Sorgen macht, begibt er sich auf die Suche nach Letti. Er begegnet der älteren Dora, die ihm von einer bösen Hexe und einem Fluch erzählt. Trotz seiner Ängste vor einem Todesriff macht er sich auf den Weg zur Meerhexe. Um seine Schwester Letti zu befreien, verlangt sie von Milo, dass er ihr ein Kind bringen soll. An einem belebten Strand findet er einen Jungen, der sich sofort an seiner Flosse festhält und zusammen mit Luca und einem von der Hexe gefangen gehaltenen Kapitän erlebt Milo ein spannendes Abenteuer.

Mitten in der Nacht wird Julius durch ein Geräusch geweckt und findet eine geheimnisvolle Botschaft. Zu seinem Schrecken sind seine Eltern verschwunden und gemeinsam mit dem Zottelbär Heinrich und seiner Freundin Lara, die auch eine Botschaft erhalten hat, macht er sich auf die Suche nach seinen Eltern. Aber zum Glück war alles nur „Ein Rittertraum“.

In „Meuterei auf der Lolita“ sind Hanno und Ole von ihren Vätern Hagen und Okke enttäuscht, die sich immerzu um eine geerbte Fregatte streiten. Die Väter wollen den Kindern sogar verbieten, zusammen zu spielen. Doch Hanno und Ole können ihren Vätern durch einen listigen Streich klar machen, dass sie nur gemeinsam stark sind und sich auf den gerechten Großvater Rasmus Rasmussen besinnen sollen.

In der letzten Geschichte geht es um einen Klassenausflug. Auf der Busfahrt gruselt es Selina und Klara bereits, weil ihr Ziel ein Spukschloss sein soll. Tatsächlich geschehen bei ihrer Ankunft merkwürdige Dinge und die Klassenlehrerin Frau Hille sowie Herr Radeck bekräftigen noch ihre Befürchtungen. Zum Glück gibt es am Ende eine natürliche Erklärung für den „Spuk auf Schloss Polterfels“.

Alle vier Geschichten sind aus der Reihe „Erst ich ein Stück, dann du“ von Patricia Schröder. Sie hat das Konzept des gemeinsamen Lesens entwickelt, wonach spezielle Passagen zwischendurch von Leseanfängern gelesen werden können. Die Geschichten verbinden Spannung, Abenteuerlust und Fantasy. Wie in einem Märchen geschehen wunderbare Dinge und die Hexe steht für das Böse. Natürlich haben alle Geschichten einen guten Ausgang, wobei die erste und bedeutend längste Erzählung ein unerwartetes Ende nimmt. Denn der Delfin landet in einer märchenhaften Welt, in der er zwar seine zu einer Prinzessin mutierten Schwester wieder trifft, doch beide kehren nicht mehr zu ihren Eltern zurück. Für Kinder sind sie damit vielleicht kein gutes Vorbild. Wenn man von diesem Kritikpunkt absieht, sind Die spannendsten Abenteuergeschichten von Patricia Schröder mit farbigen Illustrationen von Marina Rachner, Martin Bernhard, Pia Eisenbarth und Elke Broska für Mädchen und Jungen gleichermaßen interessant, die sich alle bereits von dem Abenteuer verheißenden Umschlagbild von Elisabeth Holzhausen angesprochen fühlen werden.

Patricia Schröder, Erst ich ein Stück, dann du – Die spannendsten Abenteuergeschichten, cbj Verlag 2014, Hardcover, 168 Seiten, ISBN 978-3-570-15814-2, Preis: 5,00 Euro.

Wie bewerten Sie dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 6 Stimme(n) | Bewertung 4,50 | Sie müssen sich registrieren, um am Leservoting teilzunehmen.
Loading...

Über den Autor: Beatrix Petrikowski

Das Lesen gehört seit jeher zu meinen Hobbys. Besondere Vorlieben hat es in dieser Hinsicht nie gegeben, obwohl ich aber schon immer einen gewissen Anspruch an ein Buch hatte. Das Spektrum reicht von Krimis, historischen Romanen und witzigen Büchern über Sachbücher verschiedenster Themen bis hin zu den Klassikern. Seit 2011 schreibe ich Buchbesprechungen und führe Interviews mit Autoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.