Die Savannenkicker von Regi Widmer

Die SavannenkickerIn der Savanne, dem Übergang vom tropischen Regenwald zu einer Wüste, fragt der Löwe unter einem Affenbrotbaum, wer mit ihm Fußball spielen möchte. Wie zu erwarten, sind „Die Savannen-Kicker“, bestehend aus Antilope, Gepardin, Giraffe, Hyäne, Warzenschwein, Zebra, Nashorn, Erdmännchen und Gnu sofort begeistert. Alle machen sich auf den Weg zum Fußballplatz. Der Löwe, der ins Tor geht und davon überzeugt ist, dass er keinen Ball ins Netz gehen lässt, erhält sofort einen Dämpfer, als das Warzenschwein richtig zielt.

Widerwillig spielt der Löwe weiter. Als die Giraffe zum Kopfball ansetzt, muss die Hyäne darüber lachen. Übermütig hält sie sich am Hals der Giraffe fest. Für den Löwe ist das ein klares Foul, weil es gegen die Regeln verstößt. Zustimmung erhält der Löwe vom Warzenschwein. Doch die Hyäne findet das gar nicht gut, zumal sie doch nur Spaß gemacht hat. Daraufhin nimmt sie Anlauf, holt aus und der Ball fliegt und fliegt… und landet schließlich in einem Wasserloch. Jetzt ist guter Rat teuer, denn niemand will den Ball aus dem Wasser holen. Das Wasser müsste entweder abfließen können oder der See zugeschüttet werden. Da hat die Hyäne eine Idee und will eine Brücke vom Ufer bis zum Ball bauen. Doch was entdeckt sie plötzlich im Wasser? Ein Krokodil spielt mit dem Ball und was das Beste ist: „Die Savannen-Kicker“ haben endlich einen elften Spieler und sind damit eine richtige Fußballmannschaft!

Das großformatige und aufwändig gestaltete Bilderbuch von Regi Widmer entführt die jungen Leser in eine für die meisten Kinder unbekannte Welt. In der Savanne, die vorwiegend in Afrika anzutreffen ist, aber auch in Südamerika, Asien und Australien, finden sich zehn der dort lebenden Tiere für ein Fußballspiel zusammen. Wie im richtigen Leben sind sich nicht immer alle einig und es kommt zu Meinungsverschiedenheiten, bei denen es durchaus zur Sache geht und lauthals gebrüllt wird. Die Kinder können sich deshalb gut in die Situationen, die sie aus ihrem eigenen Alltag kennen, hineinversetzen. Nicht unbekannt ist ihnen auch die Szene in der Geschichte, in der die Hyäne sich nicht ins Wasser traut, obwohl sie schwimmen kann. Denn sie hat Angst vor dem Unbekannten, das im Wasser lauern könnte.

Der Verlag empfiehlt das Buch „Die Savannen-Kicker“ für Kinder im Alter von vier bis neun Jahren. So kann die Geschichte entweder kleinen Kindern vorgelesen werden oder sie versuchen selbst, den nur aus wenigen Zeilen bestehenden Text von Regi Widmer zu lesen, die ebenfalls die schön anzuschauenden Illustrationen angefertigt hat, die sich durch ausdrucksstarke Blicke der Tiere auszeichnen. Aufgrund des gewählten Großformats kommen die farbigen Illustrationen auch besonders gut zur Geltung.

Die Savannenkicker von Regi Widmer

Die Savannenkicker
Orell Füssli Verlag 2019
Hardcover
40 Seiten
ISBN 978-3-280-08023-8

Bei amazon.de bestellen

Bildquelle: Orell Füssli Verlag


Schreibe einen Kommentar