Wir sehen dich sterben von Michael Meisheit

Wir sehen dich sterbenDie technisch Verantwortliche für die Videostreams von GEM, die IT-Expertin Franziska, stellt fest, dass jemand an ihrem PC war. Zu ihrem Entsetzen kann sie auf den installierten Streams in Echtzeit durch die Augen von Menschen sehen, aus deren Sehnerv direkt ins Netz gesendet wird. Sofort zieht sie Rückschlüsse darauf, was die angekündigte Sensation sein soll, die GEM einen Tag später der Welt präsentieren will. Ihr früherer Freund Christoph Becker und Internetmogul Ruby haben es offensichtlich geschafft, MyView zu entwickeln und die Bilder aus den Sehnerven von Probanden zu übertragen. Sie selbst hat die Basis dazu geschaffen und ist dennoch aus dem Inner Circle ausgeschlossen worden. Als Franziska weiter beobachtet, wie unbefangen sich eine Probandin verhält, wird ihr klar, dass diese unmöglich von dem ihr in den Sehnerv eingepflanzten Chip wissen kann. Mit Bestürzung sieht sie auf einem weiteren Stream, wie ein Wanderer mit Absicht in eine Schlucht gestoßen wird.

Franziska entschließt sich, an Tim Börde vom LKA in Berlin eine anonyme Mail zu schreiben, in der sie den Mord schildert. Zunächst misst er der Mail keine Bedeutung bei, doch als wenig später die Polizeiinspektion in Garmisch-Partenkirchen die Leiche eines Wanderers in einer Schlucht meldet, ist er besorgt. Unterdessen fährt Franziska zu Nina, einer weiteren Exfreundin von Christoph Becker, die sich als Augenärztin der Funktionsweise des Sehnerven gewidmet hat. Nina und Franziska werden auf dem Laptop Zeugen eines weiteren Mordes und ihnen wird klar, dass auch die verbleibenden vier Probanden ausgeschaltet werden sollen, um Beweise der illegal durchgeführten Operationen verschwinden zu lassen. Sie fahren zu Tim Börde, der weitere Morde verhindern soll. Doch auf dem Weg verunglückt Franziska.

Für Tim, der bereits über Ninas Erscheinen informiert ist, steht nach dem Unfall fest, dass es in den eigenen Reihen einen Maulwurf geben muss. Er weiß nicht mehr, wem seiner Kollegen er noch trauen kann. Daher bittet er seinen Chef um Geheimhaltung der weiteren Ermittlungen, die er von seiner privaten Wohnung aus führen will. Nur mit IT-Experte Kemal, Kollegin Mel und Nina arbeitet er fieberhaft daran, die Probanden aufzuspüren, bevor sie der Killer tötet. Ein Wettlauf, in dem Minuten über Leben oder Tod entscheiden.

Im Wechsel schreibt Michael Meisheit in seinem Thriller „Wir sehen dich sterben“ von der Observierung der Ermittler, die sich zunächst darauf beschränken müssen, anhand der Streams einen Hinweis auf die Identität oder den Aufenthaltsort der Probanden zu finden, und den Vorbereitungen von Ole, dem Mörder. Im Gegensatz zu den Ermittlern kennt der Leser nicht nur das Gesicht von Ole, sondern auch dessen weiteres Vorgehen, so dass er dem in den nächsten Minuten folgenden Geschehen entgegenfiebert.

Tim Börde ist in dem Thriller „Wir sehen dich sterben“ von Michael Meisheit wegen des Verrats innerhalb der Mordkommission gezwungen, seine Kollegen anzulügen. Um den Maulwurf in diesem perfiden Spiel in Sicherheit zu wiegen, verfasst er falsche Berichte und weiß am Ende nicht mehr, ob er sich noch auf sein ansonsten verlässliches Bauchgefühl verlassen kann. Der Plot ist an Spannung nicht zu überbieten, überzeugt mit einer Reihe von Wendungen und wartet bis zum Ende mit immer neuen Überraschungen auf. Ein intelligenter und gut durchdachter Thriller der Extraklasse!

Wir sehen dich sterben

Wir sehen dich sterben von Michael Meisheit

Heyne Verlag 2019
Taschenbuch
448 Seiten
ISBN 978-3-453-43982-5

bücher.de

Werbung | Bildquelle: Heyne Verlag


Leservoting

Wie bewerten Sie dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 4 Stimme(n) | Bewertung 4,75
Loading...

Schreibe einen Kommentar