Wie du es willst! von Isabella Anders

Wie du es willst!Laura Lumatti erhält von ihrem ehemaligen Auftraggeber Sebastian Distler einen Anruf betreffend Schwarzgeldgeschäft und Schmuggel mit der Vorgabe, in den Mülleimer zu schauen, wo sie einen Revolver und viel Geld entdeckt. Beides wäre von der Firma, sie solle sofort damit fliehen und die Stadt verlassen, da sie unter Mordverdacht stände. Tatsächlich sieht sie schon vor ihrem Haus die Polizei vorfahren und verlässt überstürzt durch den Hintereingang ihre Wohnung. Ohne Papiere und nur mit etwas Bargeld ausgerüstet flieht sie aus Angst, wieder im Gefängnis zu landen, mit dem Zug von Nürnberg nach Stuttgart, wo ihr ehemaliger Freund Sven De Luca wohnt, den sie vor Jahren verlassen hat.

Sven zeigt sich überrascht, als ihn Laura um Hilfe anbettelt. Sie würde wegen Mordes gesucht, sei jedoch unschuldig. Obwohl er sie am liebsten sofort weggeschickt hätte, berät er sich mit dem ehemaligen Privatermittler Anton Berger, seinem Freund und Bewohner der Seniorenresidenz Marven, dessen Geschäftsführer er ist. Antons Plan sieht vor, Laura in der Pension Seeblick bei Doris am Bodensee einzuquartieren, mit der er dort einst wunderbare Stunden verbracht hat und für die sein Herz noch immer schlägt. Sein detektivischer Nachfolger Alexander Ruef soll Sebastian Distler aufspüren, der seit dem Anruf bei Laura untergetaucht ist.

Unterdessen kriselt es in der Ehe von Sven De Luca und Marcella, die nur noch für ihre Arbeit als Ärztin lebt. Zur Rettung ihrer Ehe möchte sie ein paar Tage mit ihrem Mann, den Kindern Linus und Mia sowie ihrer Mutter Emilia in deren Ferienhaus am Luganer See verbringen, doch da die zwischenzeitlichen Recherchen von Anton bezüglich Sebastian Distler Hinweise auf eine Verbindung zur Mafia ergeben haben, von denen Marcella allerdings nichts ahnt, um die sich Sven aber kümmern muss, gefällt ihr seine Reaktion nicht und sie reist wütend ohne ihren Mann ins Tessin.

Während Sven mit der Hausangestellten und Nanny seiner Kinder Dana Veselá in New York weitere Erkundigungen bezüglich Sebastian Distler einholt, werden Emilia, Marcella und die Kinder entführt. Nach seiner Rückkehr findet Sven das Ferienhaus samt Mobiliar völlig verwüstet vor. In einem Erpresserbrief wird er aufgefordert, die von Laura gestohlenen Drogen und fünf Millionen gegen seine Familie einzulösen. Von Anton weiß er längst, dass die sizilianische La Famiglia hinter Laura her ist und der Mafiaboss Piede di Porco nicht ohne Grund den Beinamen die „Brechstange“ hat.

Wie der Protagonist Sven in dem Roman „Wie du es willst!“ schreibt Achim Herrmann unter einem weiblichen Pseudonym, in seinem Fall als Isabella Anders. Am Bodensee beheimatet, lässt sie eine Menge Lokalkolorit der Handlungsorte in das Geschehen einfließen und hat zudem über die verschiedensten Themen recherchiert: So gibt es die erwähnte Blue Notice, die Interpol zur Aufklärung einer Straftat heranzieht, sowie die Ausführungen zum Kokain oder der Low Dose Dependency, einer Niedrigdosisabhängigkeit psychotroper Substanzen. Existent ist auch das Gießbachhotel in der Nähe von Brienz, wo ausgewählte Zimmer einen Ausblick auf den in die Tiefe stürzenden Wasserfall bieten.

Wie lange Isabella Anders an ihrem seitenstarken Roman geschrieben hat, ist nicht bekannt. Auffällig ist, dass erst am Ende von einer Whats-App die Rede ist, wohingegen sonst von den Handlungspersonen, die mittlerweile weniger im Gebrauch befindliche SMS genutzt wird. Erstaunlich ist, dass der ehemalige Privatermittler Anton offenbar über genügend finanzielle Mittel zu verfügen scheint, da es für ihn als Bewohner einer Seniorenresidenz kein Problem darstellt, nicht unerhebliche Hotel- und Taxikosten samt sich summierender Auslagen zu zahlen, denn einen offiziellen und damit bezahlten Auftrag hatte er nicht.

Der Roman „Wie du es willst!“ lebt von dem freundschaftlichen Verhältnis mit frotzelnden Dialogen zwischen Sven und Anton sowie dem Dreiecksverhältnis zwischen dem Ehepaar Sven und Marcella De Luca mit ihrer Hausangestellten Dana, die nichts unversucht lässt, ihren Arbeitgeber zu verführen. Sven ist hin- und hergerissen zwischen Danas fröhlichen und aufmunternden Art und seiner Ehefrau, mit der er bis vor Kurzem noch glücklich verheiratet war und die er nach wie vor liebt. So verfällt er häufig in Gedanken, was wohl wäre, gäbe es Marcella nicht. Ein von Achim Herrmann unter dem Pseudonym Isabella Anders geschriebener Roman mit jeder Menge Nebenschauplätzen und einer wohl dosierten Spannung, der gute Unterhaltung verspricht.

Wie du es willst! von Isabella Anders

Wie du es willst!
Gmeiner Verlag 2024
Klappenbroschur
585 Seiten
ISBN 978-3-8392-0659-1

Bildquelle: Gmeiner Verlag
PGltZyBsb2FkaW5nPSJlYWdlciIgc3JjPSJodHRwczovL3ZnMDkubWV0LnZnd29ydC5kZS9uYS8yZjY1YTc1YjJiZWM0MzQ3ODc3MTVkNWM1ZDVlZTVlZCIgd2lkdGg9IjEiIGhlaWdodD0iMSIgYWx0PSIiPg==

Teile diesen Beitrag