Von allen Seiten von Tore Renberg

Von allen SeitenDem fünfzehnjährige Ben und seinem ein Jahr älteren Bruder Rikki bleiben nur noch die Erinnerungen an eine glückliche Kindheit: Als sie noch nicht wegen Kleinigkeiten von ihrem Vater Frank Martin Digervold mit einem Ledergürtel verprügelt wurden und ihre Mutter Melissa noch gesund war. Um sich gedanklich abzulenken, schnüffeln die Brüder Benzin. Ben, der intelligentere, hat eines Tages die Idee, einen Jahrmarkt zu überfallen. Tatsächlich gelingt es ihm, von Budenbesitzer Tødden die Tageseinnahmen zu erpressen. Als er mit Rikki nach einem Versteck für das Geld sucht, entdeckt er in der Garage seines Vaters Bündel von Geldscheinen, die der Geizkragen offensichtlich gehortet hat. Nach diesem Coup geht Ben davon aus, dass sein krimineller Onkel Rudi ihn als gleichwertig akzeptiert, denn immerhin hat er es mit Tødden aufgenommen. Mit Rikki will er zu ihm, obwohl sein Vater jeglichen Kontakt verboten hat. Die beiden Ausreißer machen sich auf den Weg von Sandnes nach Stavanger in Westnorwegen.

Rudi beging erst kürzlich mit seiner Freundin Cecilie und ihrem Bruder Jan Inge, der sein bester Freund ist, einen Einbruch, bei dem sie auch vor einem Mord nicht zurückschreckten. Dem Leiter der Projektgruppe Wiederholungstäter, Tommy Pogo, sind sie als die Hillevåg-Gang bekannt. Jetzt, da Cecilie ein Kind erwartet und Rudi Vater wird, brauchen sie viel Geld, um dem Kind etwas bieten zu können. Da kommt ihnen der Besuch von Ben und Rikki gerade recht, die von einer enormen Menge Schwarzgeld in ihrem Elternhaus erzählen. Dieser Einbruch soll mit Unterstützung von Melvin der letzte der Hillevåg-Gang sein. Doch Tommy Pogo und seine Kollegin Grace überwachen die Gang und lassen Melvin nicht aus den Augen, der Pogos Informant ist.

Die Handlungspersonen in dem Roman Von allen Seiten von Tore Renberg sind allesamt schräge Typen: Die Männer sind nur geil und starren den Frauen auf ihre Brüste und knackigen Hintern. Obwohl Frank Martin Digervold reichlich Geld beiseite geschafft hat, ist er geizig und verprügelt seine Söhne, für die Schläge an der Tagesordnung sind. Seine Frau, die im Alkohol Trost sucht, ist verwahrlost. Für ihre Kinder ist es kein ungewöhnlicher Anblick, wenn sie „vollgekotzt“ durch die Wohnung wankt. Melvin vergeht sich gerne an kleinen Jungen, und Tommy Pogo war Mitglied einer der berüchtigsten Gangs Norwegens, was sicherlich nicht zu einer gewöhnlichen Vita eines Polizisten gehört.

In dem Roman wird eine Tochter von ihrem Vater missbraucht, ein anderer wegen Pädophilie verurteilt, ein Mann lässt sich „einen runterholen“, ein anderer wird beim „Wichsen“ erwischt. Davon abgesehen dominieren Wörter wie „scheißfuck“ und solche, die der Leser nur in etwa zuordnen kann, wenn beispielsweise von „sofuckwhat“, „gesnitcht“ oder „dschieses“ die Rede ist, oder wenn er rätselt, was wohl unter einem „lowlife Porno“ zu verstehen ist.

Davon abgesehen, dass der Roman Von allen Seiten damit anfängt, dass die Brüder Rikki und Ben Benzin schnüffeln, beginnt er eher harmlos. Das ändert sich jedoch, als Ben mit seinem Klappmesser „übt“ und einer Frau ein „B“ in die Haut ritzt. Empfindliche Naturen fühlen sich an der Stelle bereits in ein Horrorszenario versetzt. Auch der weitere Handlungsverlauf, der schon frühzeitig darauf abzielt, dass die Geschichte nicht gut enden wird, würde eher einem Krimi oder sogar einem Thriller gerecht. Tore Renberg versteht sein Handwerk und macht den Leser von Beginn an auf die Fortsetzung neugierig. Der Plot lässt am Ende, als sich die Ereignisse überstürzen, Fragen offen, so dass der Ausgang der Fantasie eines jeden überlassen ist.

Bildquelle: Heyne Verlag

Von allen Seiten von Tore Renberg

  • Heyne Verlag 2019
  • Hardcover mit Schutzumschlag
  • 544 Seiten
  • ISBN 978-3-453-27145-6
Werbung

Leservoting

Wie bewertest du dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 4 Stimme(n) | Bewertung 3,25
Loading...

Schreibe einen Kommentar