Mathilda und Trudi sind beste Freundinnen. In den Sommerferien will Trudi mit ihrer Mutter und deren Lover Jens nach Rimini in den Urlaub fahren. Doch bei dem Gedanken daran fühlt sich Trudi wie das fünfte Rad am Wagen. Bei einem Marktbesuch mit ihrer Freundin kommt ihr die Idee, Mathilda nach Italien mitzunehmen. Statt sich zwei Wochen am Pool zu langweilen, will sie die Ferien lieber mit ihr in der Nähe des Hotels auf einem Campingplatz verbringen. Mathilda ist begeistert, denn ihr Freund Jonas hatte sie vor einer Woche eiskalt per SMS abserviert und der Urlaub wäre genau das Richtige gegen ihren Liebeskummer.

Um in die Ferien fahren zu können, muss sich Mathilda ihr Urlaubsgeld in einer Gurkenfabrik verdienen. Die Arbeit am Fließband ist für sie der blanke Horror und bereits nach vier Stunden wird sie gefeuert. Wovon sollte sie nun den geplanten Urlaub mit Trudi bezahlen? Doch Nachbarin Henriette, die sozusagen zur Familie gehört, bringt sie auf die zündende Idee ihr Talent zu nutzen. Mathilda hat ein Faible für Klamotten und ist auch in der Lage eigene Kreationen zu entwerfen und zu nähen, die sich sehen lassen können. So legt sie, mit Unterstützung ihrer Freundin Trudi, die eine oder andere Nachtschicht an der Nähmaschine ein, um eine Kollektion auf dem Markt anzubieten. Am ersten Markttag ist Mathilda erleichtert, denn die Leute mögen ihre Sachen und kaufen sie. Bella Italia rückt in greifbare Nähe. Als dann auch noch Antoine am Verkaufsstand von Mathilda auftaucht, bahnen sich nicht nur eine neue Liebe an, sondern auch Probleme am Horizont.

Sylvia Deloy schildert in ihrem Jugendroman Sterne, Stress und Kussalarm sehr einfühlsam die Probleme junger Mädchen mit der Liebe und Freundschaft und bringt sie, in einer dem Jugendlichen angepassten Sprache, auf den Punkt. Keine weltbewegenden Themen und manchem Erwachsenen mag die Geschichte auch nur ein Schmunzeln abgewinnen, fühlt er sich doch an seine eigene Jugend erinnert. Denn die Autorin reflektiert gekonnt die Erlebniswelt jugendlicher Leser, die sich gut in die Handlung hineinversetzen können. Ein unterhaltsamer Liebesroman mit Charme, den man jungen Mädchen nur empfehlen kann.

Sterne, Stress und Kussalarm, Rowohlt Verlag 2011, Taschenbuch, 192 Seiten, ISBN 978-3-499-21604-6, Preis: 6,99 Euro.

Wie bewerten Sie dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 2 Stimme(n) | Bewertung 4,50 | Sie müssen sich registrieren, um am Leservoting teilzunehmen.
Loading...

Über den Autor: Michael Petrikowski

Ich lese seit über 45 Jahren Sachbücher aus unterschiedlichen Wissensgebieten und über diverse Themen. Meine große Leidenschaft gehört allerdings der zeitgenössischen Literatur, wobei mein Hauptinteresse den deutschsprachigen Autoren gilt. Erich Maria Remarque, Hans Fallada, Heinrich Böll und Günter Grass, um nur einige Autoren zu nennen, haben mich in meiner Jugend geprägt. Seit 2008 schreibe ich kurze und prägnante Buchbesprechungen über Belletristik sowie über Sachbücher zu verschiedenen Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.