Das Darmstädter Mörderliebchen von Ella Theiss

Ein wahrer Kriminalfall!

Das Darmstädter MörderliebchenNach der Verleihung der Stadtrechte wurde Darmstadt im Jahr 1330 für die Landgrafen und Großherzöge die Residenzstadt von Hessen und war hessische Hauptstadt bis zum Jahr 1945. Ella Theiss hat in ihrem Kriminalroman „Das Darmstädter Mörderliebchen“ einen wahren Fall nachgezeichnet, bei dem Gräfin Emilie von Görlitz bei einem Brand ums Leben kam. Während der Löscharbeiten begegnet der Jurastudent Alexander Büchner einem Mann, der sich Paul Mink nennt und den er von früher zu kennen glaubt, was dieser jedoch bestreitet. Vom Geheimdienst dazu gezwungen, als Lockspitzel zu dienen, tritt er als Peter Ennig und mit langem Haar sowie einem Vollbart maskiert auf.

Vor den Flammen stehend bangt die Magd Christina Born um das Leben ihres Verlobten Johann Stauf, der als Kammerdiener im Hause von Görlitz arbeitet und noch im Haus sein könnte.

weiterlesenDas Darmstädter Mörderliebchen von Ella Theiss