Das Kinderbuch Rocco Randale – Vampirjagd mit Tomatensuppe von Alan MacDonald bietet gleich drei lustige Geschichten in einem Band. In der ersten „Vampirjagd mit Tomatensuppe“ veranstaltet die Schule von Rocco eine Lesewoche, zu der die Kinder verkleidet kommen dürfen. Rocco selbst tritt als Dracula auf und wird gemeinsam mit seinen Mitschülern Damian und Hugo von Hausmeister Herr Motzke fast zu Tode erschreckt, der ebenfalls als Vampir verkleidet erscheint. Als die Kinder beobachten, wie Herr Motzke eine rote Flüssigkeit trinkt, die ihnen verdächtig nach Blut aussieht, haben sie einen schlimmen Verdacht: Die ehemalige Lehrerin Frau Welkblüt, die sie nie mehr gesehen haben, könnte vom Hausmeister ermordet worden sein. Sie beobachten Herrn Motzke und müssen unbedingt an seine Schlüssel für den Schuppen kommen, in dem sie Leichen oder Skelette vermuten.

Um die verfilzten und ungewaschenen Haare von Rocco geht es in der zweiten Geschichte „Friseurbesuch mit Hindernissen“. Beim letzten Mal hat der Friseur sogar Läuse bei Rocco entdeckt und nun ist es wieder so weit. Rocco soll mit seinem Vater zum Salon „Haarakiri“, wo Harro mit einem elektrischen Haarschneider allen Kunden den gleichen Haarschnitt verpasst. Rocco möchte viel lieber zu „Top Frisur“, doch da der zu teuer ist, überredet er seinen Freund Hugo ihm die Haare zu schneiden. Schließlich wäre das so einfach wie Papier schneiden. Erschrocken betrachtet er in einem Spiegel das Ergebnis, er sieht aus wie ein Alien, so dass ihm der Gang zu „Haarakiri“ nicht erspart bleibt.

In der letzten Geschichte „Schuhkauf mit Make-up“ soll Rocco neue Schuhe bekommen. Mit seiner Mutter geht er ins Kaufhaus Dippel und bevor seine Mutter es in den Fahrstuhl schafft, fährt Rocco alleine in andere Etagen. Dort wird er von der Verkäuferin Laura in Empfang genommen, die ihn angeblich im Auftrag seiner Mutter in Obhut nimmt. Doch leider handelt es sich dabei um eine Verwechslung. So wird Rocco anstelle von Rolfo geschminkt und neu eingekleidet, während sich Roccos Mutter Sorgen um ihren Sohn macht. Sie veranlasst eine Durchsage im Kaufhaus, die er jedoch wegen zu lauter Musik nicht hören kann und zu spät stellt er fest, dass er bei einer Modenschau auftreten soll.

Die drei lustigen und aufheiternden Geschichten in dem Buch Rocco Randale – Vampirjagd mit Tomatensuppe hat Alan MacDonald mit Humor geschrieben. Sie eignen sich für Kinder ab sieben Jahre sowohl zum Vorlesen als auch für erste eigene Leseversuche. David Roberts hat die Texte durch witzige Bilder ergänzt. Den jungen Lesern fällt eine Identifizierung mit dem Protagonisten Rocco nicht schwer und sie werden sich köstlich über Namensgebungen wie Frau Schreck-Schraube für die Klassenlehrerin amüsieren.

Alan MacDonald, Rocco Randale – Vampirjagd mit Tomatensuppe, Klett Kinderbuch Verlag 2013, Hardcover, 92 Seiten, ISBN 978-3-95470-079-0, Preis: 8,95 Euro.

Wie bewerten Sie dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 3 Stimme(n) | Bewertung 5,00 | Sie müssen sich registrieren, um am Leservoting teilzunehmen.
Loading...

Über den Autor: Beatrix Petrikowski

Das Lesen gehört seit jeher zu meinen Hobbys. Besondere Vorlieben hat es in dieser Hinsicht nie gegeben, obwohl ich aber schon immer einen gewissen Anspruch an ein Buch hatte. Das Spektrum reicht von Krimis, historischen Romanen und witzigen Büchern über Sachbücher verschiedenster Themen bis hin zu den Klassikern. Seit 2011 schreibe ich Buchbesprechungen und führe Interviews mit Autoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.