Pia Karlssons schlimmster Sommer von Elin Lindell

Pia Karlssons schlimmster SommerPia Karlsson lebt alleine bei ihrem Vater. Als die Sommerferien beginnen und er arbeiten muss, soll sie für die Zeit zu ihrer Großmutter Leila, die in einer Hütte im Wald lebt. Das Mädchen findet es gemein, dass sie zu der „alten Tante“ soll, die seit dem Tod ihres Großvaters nur weint, während ihre Freunde supertolle Sachen in den Ferien erleben. Als Pia am Bahnhof ankommt, stellt sie enttäuscht fest, dass sie noch nicht einmal abgeholt wird, bis sie ihre Großmutter in Lederhose und -jacke auf einem Motorrad entdeckt! Sie steigt zu ihrer Oma in den Beiwagen und wundert sich über deren Verwandlungen. Nicht nur äußerlich hat diese sich verändert, sondern sie hat auch andere Ansichten: Das Leben ist zu kurz für eine gesunde Ernährung oder um in Trauer zu sein.

Wie Pia erfährt, ist das Ziel der Reise Dalarna, wo ihre Oma auf Conny treffen will, mit dem sie nach einer Kontaktanzeige in der Zeitung telefoniert hat. Als sie auf der Fahrt eine Rast einlegen wollen, greift Leila bei einem Ferienhaus einfach unter einen Blumentopf und findet dort, wie bei ihr zu Hause, den Haustürschlüssel. Allerdings haben die beiden Pech, denn plötzlich kommt der Besitzer Herr Gustavsson. Großmutter ist der Meinung, das Leben wäre zu kurz für die Benutzung von Türen, weshalb sie mit der Enkelin die Flucht durchs Fenster ergreift. Einem Biker-Club hätten sie sich danach besser nicht anschließen sollen, denn der Anführer hat keine Skrupel, Pia und ihre Großmutter nach einem von ihm verübten Bankraub einzusperren. Doch Laila ist der Meinung, das Leben ist zu kurz um eingesperrt zu sein…

Pia erzählt ihre Erlebnisse in dem Kinderbuch „Pia Karlssons schlimmster Sommer“ von Elin Lindell in der Ich-Form. Da die Autorin die Geschichte in schwedischer Sprache geschrieben hat, könnten einige der darin verwendeten Begriffe deutschen Kindern fremd sein. So ist von einem in Schweden groß gefeierten Mittsommerfest die Rede. Offensichtlich ist es dort wie im Buch erwähnt Sitte, an Mitsommer Hering zu essen. Kaum ein Kind dürfte in unserem Land die ebenfalls erwähnte schwedische Prinzessin Madeleine kennen, was allerdings für das Verständnis der Lektüre nicht weiter tragisch ist.

Im Gegensatz zu ihrer Großmutter weiß die Enkelin, wie ein Motorrad abgestellt wird und sie weiß, was ein rot aufleuchtendes Lämpchen zu bedeuten hat, wenn der Motor ausgeht, was bei den jungen Lesern für Erheiterung sorgen dürfte. Gleiches gilt für eine weitere Episode: Leila und Pia Karlsson begegnen Herrn Gustavsson, in dessen Ferienhaus sie zuvor eingebrochen sind, später noch einmal. Da dieser nicht wissen kann, mit wem er es zu tun hat, erzählt er den beiden in seiner Unwissenheit von dem Einbruch in sein Ferienhaus. Die jungen Leser, die natürlich die Hintergründe kennen, dürften sich an dieser Stelle köstlich amüsieren.

Sobald Kinder ab etwa acht Jahren in der Lage sind selbst zu lesen, werden sie Spaß an dem lustig und spannend geschriebenen Kinderbuch „Pia Karlssons schlimmster Sommer“ haben. Nicht nur Mädchen können sich gut in die Lage von Pia versetzen und leiden mit ihr, wenn sie zunächst einmal total langweiligen Sommerferien bei einer weinenden Großmutter entgegensieht und sich im weiteren Verlauf während der Gefangennahme durch den Biker-Club auch noch vor einem zeitigen Tod fürchten muss. Aber natürlich gibt es eine beruhigende und rührende Wendung im Plot, als Pia nämlich bei dem Gedanken an ihren Vater, der dann zu niemandem mehr „Schlaf gut“ sagen könnte, neuen Mut schöpft. Von einem Abdruck eines Zeitungsartikels abgesehen ist der Text in für junge Leser angepasster großer Schrift gehalten. Zudem werten die ungemein lustigen Illustrationen von Elin Lindell das Werk auf, das selbst Lesemuffel aus der Reserve locken könnte.

Anzeige

Pia Karlssons schlimmster Sommer von Elin Lindell

Pia Karlssons schlimmster Sommer
Franckh Kosmos Verlag 2012
Hardcover
112 Seiten
ISBN 978-3-440-13065-0

Bei amazon.de bestellen

Bildquelle: Amazon
PGltZyBsb2FkaW5nPSJlYWdlciIgc3JjPSJodHRwczovL3ZnMDUubWV0LnZnd29ydC5kZS9uYS9iMmMwMzRlNzFhN2Q0YjFhODdlZmUzMWQ0MzA3NWVkZiIgd2lkdGg9IjEiIGhlaWdodD0iMSIgYWx0PSIiPg==