Nachdem die vier Kinder Dugo, Brauni, Camel und Zaza aus der Parallelwelt des Luna Parks entkommen konnten, wollten sie eigentlich so schnell keinen Rummelplatz mehr besuchen. Doch kann Brauni die anderen überreden, sich auf dem deutsch-französischen Volksfest in Berlin-Mitte einmal die größte Achterbahn Europas und den Schwerelosigkeitssimulator anzusehen. Nach einer Fahrt im Round-up wollen Dugo und Zaza etwas Langsameres, eine Geisterbahn, ausprobieren. Doch dabei geraten alle vier wieder zurück in die Welt des Luna Parks, die von einem König regiert wird. Der schlägt ihnen ein Spiel vor, und wenn sie gewinnen, dürfen sie den Park wieder verlassen.

Jeder von ihnen bekommt einen gut bezahlten Job und eine luxuriöse Unterkunft im reichen Luna Park Nord. Um das Spiel zu gewinnen, müssen sie eine Million Euro verdienen, eine Aufgabe, die ihnen durch den König und seine Roboter unmöglich gemacht wird. Brauni wird ein erfolgreicher Banker, der seinen Freund Dugo faule Hypothekenpapiere verkaufen muss, während Camel von seiner Assistentin falsch beraten wird und einen Kredit aufnimmt, den er nicht zurück bezahlen kann. Mit einer Spielhölle im Luna Park Süd muss er den armen Schluckern, die für drei Euro am Tag arbeiten oder betteln gehen, den letzten Cent abnehmen. Zaza weigert sich als Mitarbeiterin des Präsidenten der Zentralbank Nord, weitere einhundertfünfzig Beschäftigte in der Verwaltung Süd auf die Straße zu setzen und erhält deshalb die Kündigung. Schnell wird den vier Freunden klar: Wer die Million haben will, muss die anderen Kinder im Park skrupellos ruinieren. Doch der König spielt nicht fair, und es gibt geheime Regeln, die es herauszufinden gilt.

In der Einleitung des Romans Luna Park 2 – Jahrmarkt der Gier von Olivia Monti erhält der Leser einen kurzen Überblick darüber, was im ersten Teil Luna Park 1 – Jahrmarkt des Grauens geschehen ist. Die Kenntnis des ersten Teils ist jedoch nicht unbedingt erforderlich, da beide Romane in sich abgeschlossen sind. Durch den einfach gehaltenen Schreibstil der Autorin ist die Handlung auch für junge Leser leicht nachvollziehbar. Einige gesellschaftskritische Anspielungen erfordern allerdings zum besseren Verständnis eine gewisse Reife. Obwohl es sich um einen Fantasyroman handelt, finden sich in der Handlung viele Parallelen zur realen Welt, in der skrupellose Banker ihren Kunden faule Geldanlagen verkaufen und Politiker den Ländern in Südeuropa eine Sparpolitik aufzwingen, durch die deren Bewohner immer mehr verarmen. Der Roman Luna Park 2 – Jahrmarkt der Gier bietet nicht nur spannende Unterhaltung, sondern auch viel Stoff, der zum Nachdenken anregt, und er ist sowohl Erwachsenen, wie auch Mädchen und Jungen ab 14 Jahren zu empfehlen.

Olivia Monti, Luna Park 2 – Jahrmarkt der Gier, CreateSpace 2016, Broschur, 422 Seiten, ISBN 978-1-530-88960-0, Preis: 12,83 Euro.

Wie bewerten Sie dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 8 Stimme(n) | Bewertung 3,88 | Sie müssen sich registrieren, um am Leservoting teilzunehmen.
Loading...

Über den Autor: Michael Petrikowski

Ich lese seit über 45 Jahren Sachbücher aus unterschiedlichen Wissensgebieten und über diverse Themen. Meine große Leidenschaft gehört allerdings der zeitgenössischen Literatur, wobei mein Hauptinteresse den deutschsprachigen Autoren gilt. Erich Maria Remarque, Hans Fallada, Heinrich Böll und Günter Grass, um nur einige Autoren zu nennen, haben mich in meiner Jugend geprägt. Seit 2008 schreibe ich kurze und prägnante Buchbesprechungen über Belletristik sowie über Sachbücher zu verschiedenen Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *