Mit dem Kulturreiseführer Mecklenburg-Vorpommern von Katja Gartz begibt sich der Leser auf die Spuren der mittelalterlichen Hansestädte an der Ostseeküste. Wie die Autorin zu berichten weiß, kann sich Mecklenburg-Vorpommern rühmen europaweit die meisten Schlösser zu besitzen. Die einzigartige Landschaft hat schon früh Künstler angezogen und Berühmtheiten haben hier bereits ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ihre Urlaube verbracht. Das Buch gliedert sich, der besseren Übersicht wegen, in fünf Küstenabschnitte: Von Schwerin nach Wismar, von Rostock nach Zingst, von Stralsund nach Rügen, von Greifswald nach Usedom und von Neubrandenburg nach Güstrow/Seenplatte.

Zu jedem einzelnen dieser Abschnitte erhält der Leser nützliche Informationen mit zum Teil umfangreichem Hintergrundwissen über Schlösser mit den zumeist großzügig angelegten Parkanlagen und Gärten, sowie über Guts- und Herrenhäuser, wobei die Übergänge zum Schloss nicht immer klar abgegrenzt werden können. Auch Gotteshäuser und die Kräutergärten alter Pfarreien finden Erwähnung. Weitere Themen sind die Schätze, die sich in den verschiedensten Museen befinden, die Galerien und Theaterhäuser sowie Mühlen, Burgen, Villen und Seen. Aber auch Musikerlebnisse von Klassik über Blues und Jazz bis Rock sind in dem Kulturreiseführer zu finden. Katja Gartz geht ausführlich auf geschichtliche Hintergründe ein und gibt einen kurzen biografischen Überblick von Berühmtheiten, die entweder in den vorgestellten Orten geboren wurden oder dort geschaffen haben. Von den oftmals unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden erfährt der Leser etwas über die ehemaligen oder heutigen Besitzer beziehungsweise ihrer Nutzung. Dazu findet er in einem Schaukästchen die jeweiligen Öffnungszeiten und eventuell stattfindende Führungen aufgelistet. Um die Eintrittspreise zu erfahren, sind auch die Telefonnummer und die Internet-Adressen aufgeführt. Jeder Küstenabschnitt endet mit der Nennung weiterer kultureller Höhepunkte, Übernachtungsmöglichkeiten und kulinarischen Tipps, wobei die Autorin keine Preisangaben macht.

Bei allem Schönen, was die Küstenabschnitte zu bieten haben, verschweigt Katja Gartz aber auch nicht einen von den Nazis erbauten und nie fertig gestellten kilometerlangen Stahlbetonbau, der einmal ein Seebad werden sollte oder dass Zwangsarbeiter für die Arbeiten an einer Vernichtungswaffe eingesetzt wurden. Ebenso ist von den Enteignungen nach dem Zweiten Weltkrieg und einer ehemaligen Stasi-Haftanstalt zu lesen, die heute eine traurige Gedenkstätte ist.

Der Kulturreiseführer Mecklenburg-Vorpommern ist ein aktuelles Nachschlagewerk, denn viele der von Katja Gartz vorgestellten Schlösser, Gutshäuser oder Villen sind erst kürzlich für Besucher zugänglich gemacht worden. Das Buch ist großzügig mit Farbfotos bebildert und weist eine praktische Übersichtskarte auf. Kunstliebhaber dürften bei der Lektüre kaum etwas vermissen, und spätestens eine Kulturreise nach Mecklenburg-Vorpommern dürfte ihre Herzen höher schlagen lassen.

Katja Gartz, Kulturreiseführer Mecklenburg-Vorpommern, Hinstorff Verlag 2015, Flexicover, 224 Seiten, ISBN 978-3-356-01860-8, Preis: 24,99 Euro.

Wie bewerten Sie dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 1 Stimme(n) | Bewertung 5,00 | Sie müssen sich registrieren, um am Leservoting teilzunehmen.
Loading...

Über den Autor: Beatrix Petrikowski

Das Lesen gehört seit jeher zu meinen Hobbys. Besondere Vorlieben hat es in dieser Hinsicht nie gegeben, obwohl ich aber schon immer einen gewissen Anspruch an ein Buch hatte. Das Spektrum reicht von Krimis, historischen Romanen und witzigen Büchern über Sachbücher verschiedenster Themen bis hin zu den Klassikern. Seit 2011 schreibe ich Buchbesprechungen und führe Interviews mit Autoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.