Es liegt in der Natur eines Kleinkindes, alles auszuprobieren und möglichst früh selbstständig Handlungsabläufe des täglichen Lebens zu meistern. Da bildet auch Henry keine Ausnahme. Nur in den Augen seiner Eltern sowie Geschwister Linn und Sven bleibt er deren Kleiner großer Henry, den sie den ganzen Tag betüddeln wollen. Alle möchten ihm das Müsli zubereiten und beim Zähneputzen behilflich sein, obwohl Henry das längst alleine kann. Und er besteht auch darauf! Er will selbst entscheiden, was er anziehen wird, und er verbringt einen herrlichen Tag mit seinem Freund Lennard, den er ganz alleine besucht hat.

Die Familie ist über die Selbstständigkeit ihres Jüngsten erstaunt. Jetzt, wo sie nichts mehr für ihn tun können, ist allen langweilig. Erst, als Henry sich für die Nacht alleine fertig gemacht hat und allein in seinem Bett liegt, vermisst er, von jemandem zugedeckt zu werden. Natürlich muss er nicht lange bitten, da kommen Mama, Papa, Linn und Sven, so dass Henry beruhigt einschlafen kann.

Das Kinderbuch Kleiner großer Henry von Linda Urban eignet sich wunderbar als Gute-Nacht-Geschichte, zumal der kleine Henry am Ende auch friedlich eingeschlafen ist. Aber natürlich freuen sich Kinder im Vorschulalter auch darauf, wenn am Tag jemand die Zeit findet und ihnen die Geschichte vorliest. Sie haben dann viel besser die Möglichkeit, in Ruhe die ganzseitigen und detailreichen Illustrationen von Madeline Valentine anzusehen, die durch das besonders großzügig gewählte Buchformat zur Geltung kommen.

Den Kindern fällt es leicht, sich mit der Figur des Henry zu identifizieren, da sie alle auf ähnliche Erfahrungen zurückblicken können. Natürlich hat nicht jedes Kind wie Henry zwei ältere Geschwister, doch gerade Einzelkinder werden meistens von ihren Eltern oder auch Großeltern umso mehr verwöhnt, weil die ihre Fürsorge nicht auf mehrere Kinder aufteilen müssen. Kleiner großer Henry ist ein schönes Buch, mit dem man kleinen Kindern eine Freude machen kann.

Linda Urban, Kleiner großer Henry, Orell Füssli Verlag 2015, Hardcover, 40 Seiten, ISBN 978-3-280-03506-1, Preis: 13,95 Euro.

Wie bewerten Sie dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 1 Stimme(n) | Bewertung 5,00 | Sie müssen sich registrieren, um am Leservoting teilzunehmen.
Loading...

Über den Autor: Beatrix Petrikowski

Das Lesen gehört seit jeher zu meinen Hobbys. Besondere Vorlieben hat es in dieser Hinsicht nie gegeben, obwohl ich aber schon immer einen gewissen Anspruch an ein Buch hatte. Das Spektrum reicht von Krimis, historischen Romanen und witzigen Büchern über Sachbücher verschiedenster Themen bis hin zu den Klassikern. Seit 2011 schreibe ich Buchbesprechungen und führe Interviews mit Autoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.