Kennen Sie diesen Mann? von Carl Frode Tiller

Kennen Sie diesen Mann?David liegt ohne Erinnerungsvermögen auf der Intensivstation. Um herauszufinden, wer er ist, startet er in einer Zeitung einen Aufruf. Da er keine Besuche empfangen darf, bitten die behandelnden Psychologen seinen ehemaligen Freund Jon, ihm einen Brief zu schreiben, der Aufschluss darüber geben soll, wer David ist. Außerdem schreiben ihm seine frühere Freundin Silje, die wie ihn und Jon ein gemeinsames Interesse an Kunst, Kultur sowie am Komponieren verband, und ebenfalls sein Stiefvater Arvid, der als Pfarrer gearbeitet hat und inzwischen im Krankenhaus dem Tod entgegensieht.

Die Handlung des Romans Kennen Sie diesen Mann? von Carl Frode Tiller ist im Jahr 2006 angesiedelt. David selbst tritt überhaupt nicht in Erscheinung und der Autor lässt offen, warum er sein Gedächtnis verloren hat oder er auf der Intensivstation liegt. Ebenfalls nicht bekannt ist der Wortlaut des Zeitungsaufrufs, weshalb sich der Leser fragt, ob möglicherweise ein Bild von David dazu geführt hat, dass er erkannt wurde, worauf ihm Silje und Arvid schreiben. Woher die Psychologen die Mail-Adresse von Jon haben, bleibt ebenfalls im Dunkeln.

Aus den Briefen geht hervor, dass Jon als Musiker mit Freunden auf einer Tournee ist. Wegen persönlicher Differenzen verlässt er die Musikergruppe und fährt zu seiner Mutter. Als auch sein Bruder Eskil zu Besuch kommt, wird deutlich, dass die Mutter diesen bevorzugt, obwohl der früher Drogen nahm und sie bestohlen hat. Jon, der von den Musikerkollegen bereits wegen seiner andauernden Unzufriedenheit angegriffen wurde, hält auch nichts in seiner unter zunehmender Spannung stehenden Familie. Er flüchtet zu Wenche, mit der er vor Silje zusammen war. Für Jon scheint es auch belastend zu sein, dass er den Namen seines biologischen Vaters nicht kennt. David teilt er mit, dass sie beide im Jahr 1988 das Gymnasium besucht und sich ineinander verliebt haben.

Von seinem Stiefvater Arvid erfährt David, dass seine Mutter ihn für zynisch und gleichgültig empfunden hat. Außerdem fürchtete sie, dass er auf die schiefe Bahn geraten könnte, weshalb sie auch in seinem Tagebuch gelesen hat. Doch hätte er, David, dort fingierte Eintragungen zu dem Zweck vorgenommen, dass sich Arvid und seine Mutter verraten würden.

Während Jon ganz eindeutig von einem homosexuellen Verhältnis zwischen ihm und David schreibt, bezweifelt das wiederum Silje, die mit David eine sexuelle Beziehung hatte. Sie glaubt nicht einmal daran, dass Jon schwul war und schreibt das lediglich seinem Wunschdenken zu. Wenn David ihr Glauben schenken darf, dann wäre Jon suizidgefährdet, während er psychisch erkrankte, nachdem er mit Silje zusammen war. Was Silje selbst betrifft, so war ihre Beziehung zu ihrer Mutter Oddrun angespannt und ihre Ehe mit Egil ist ebenfalls problematisch.

Sämtliche Charaktere schildert Carl Frode Tiller in seinem Roman Kennen Sie diesen Mann? als zwiegespaltene Persönlichkeiten, die mit sich und ihrem Leben nicht klarkommen. Wenn eine der Handlungspersonen in einem Gespräch ist, versucht sie krampfhaft Unwissenheit vorzutäuschen. Alle verstehen sich aufs Beste in puncto Heuchelei und „spielen“ mit dem Gesprächspartner. Sie genießen es, ihr Gegenüber auf subtile Art zu provozieren. Obwohl der Leser aus den Briefen mehr über David zu erfahren hofft, erfährt er mehr aus dem Leben der Verfasser. Das betrifft beispielsweise das angespannte Mutter-Tochter-Verhältnis von Oddrun und Silje. Wie es scheint, haben Jon, Arvid und Silje die Briefe dazu genutzt, sich über ihre eigene Person Klarheit zu verschaffen.

Vom Klappentext einmal abgesehen, erfährt der Leser erst in der zweiten Hälfte des Romans von einem Aufruf in der Zeitung. Was anfangs noch auf einen interessanten Plot abzielt, entpuppt sich mit endlosen Dialogen, ohne Kenntlichmachung durch Anführungszeichen, eher zu einer langatmigen psychologischen Abhandlung. Es bleiben viele Fragen offen, die Carl Frode Tiller vielleicht im zweiten Teil seiner Trilogie beantworten wird. Doch für die weitere Lektüre muss die Neugier des Lesers entsprechend groß sein, was nicht immer der Fall sein dürfte.

Carl Frode Tiller, Kennen Sie diesen Mann? , btb Verlag 2018, Taschenbuch, 352 Seiten, ISBN 978-3-442-71590-9, Preis: 10,00 Euro.

Bildquelle: btb Verlag

Wie bewertest du dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 3 Stimme(n) | Bewertung 3,67
Loading...

Schreibe einen Kommentar