Die Spiegel Paperback-Bestsellerliste wird angeführt von sado-masochistischen Erotik-Romanen: Die Schottin E. L. James belegt mit ihrer Trologie Shades of Grey die ersten drei Plätze und der Erotikknüller verkaufte sich in den USA bereits mehr als zehn Millionen Mal! Sexualtherapeutin Dr. Carla Thiele gibt als Erklärung dafür, warum gerade Frauen davon begeistert sind, an, dass sie sich mit den Protagonistinnen identifizieren.

In dem erotischen Roman Ivory – Insel der Lust von Megan Parker ist Zahira fast 18 Jahre, als sie zufällig auf einem Flug die Bekanntschaft eines doppelt so alten, sehr gut aussehenden Mannes macht. Obwohl sie weiß, dass Santiago wegen einer Vergewaltigung angeklagt wurde, kommt es bereits im Flugzeug auf der Toilette zu einer ersten intimen Berührung. Zahira ist von ihm besessen, will nur noch ihm gehören. Sie folgt dem Multimilliardär aus Florida auf seine Privatinsel Ivory, wo sie eine für sie völlig neue Welt im Luxus kennen lernt, aber auch die drei Leibwächter von Santiago, seinen Anwalt und Arzt. Santiago hat Zahira von Anfang an klar gemacht, dass sie nicht die einzige Rolle in seinem Leben spielen wird, denn seine größte Liebe gilt David, seinem Arzt.

Zahira, die noch Jungfrau ist, muss sich den Regeln auf Ivory unterordnen. Die Leibwächter Santiagos sind bei der ersten Vereinigung der beiden dabei und halten Zahira fest. Außerdem muss Zahira ihnen gehorchen und ihnen auf Wunsch ebenfalls zu Willen sein. Sie muss Erniedrigungen und körperliche Züchtigungen erfahren, wobei es Aufgabe des Arztes David ist, die Grenzen ihrer physischen Belastbarkeit zu kontrollieren.

Zahira erzählt in der Ich-Form und ist selbst von ihrem perfekten Körper hingerissen. In dem erotischen Roman Ivory – Insel der Lust von Megan Parker geht es nicht nur um die Darstellung eines Liebesaktes, sondern ausschließlich wird Lust nur empfunden, wenn entweder Schmerzen bereitet oder empfangen werden. Ob Sado-Masochismus als erotisch eingestuft werden kann, mag jeder Leser für sich entscheiden. Zumindest ist es in Deutschland erlaubt, wenn es einvernehmlich unter Volljährigen praktiziert wird. Medizinisch handelt es sich um ein psychisches Krankheitsbild mit Persönlichkeits- und Verhaltensstörung, zumindest dann, wenn eine sexuelle Befriedigung ohne diese Praktiken erschwert ist. In dem vorliegenden Roman Ivory – Insel der Lust werden einige „Spiele“ auf die Spitze getrieben und es fällt schwer, sich eine Frau vorzustellen, die bei solchen Foltermethoden bis hin zur Verstümmelung sexuelle Erregung verspürt und sich womöglich noch mit der Protagonistin identifiziert. Spätestens an diesem Punkt mag sich der Leser fragen, was daran erotisch sein soll. Das als atemberaubend spannend beschriebene Buch hätte eher das Prädikat „atemberaubender Schwachsinn“ verdient.

Megan Parker, Ivory – Insel der Lust, blue panther books 2012, Taschenbuch, 223 Seiten, ISBN 978-3-86277-074-8, Preis: 9,90 Euro.

Wie bewerten Sie dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 6 Stimme(n) | Bewertung 3,33 | Sie müssen sich registrieren, um am Leservoting teilzunehmen.
Loading...

Über den Autor: Beatrix Petrikowski

Das Lesen gehört seit jeher zu meinen Hobbys. Besondere Vorlieben hat es in dieser Hinsicht nie gegeben, obwohl ich aber schon immer einen gewissen Anspruch an ein Buch hatte. Das Spektrum reicht von Krimis, historischen Romanen und witzigen Büchern über Sachbücher verschiedenster Themen bis hin zu den Klassikern. Seit 2011 schreibe ich Buchbesprechungen und führe Interviews mit Autoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.