Im Schatten des Mangrovenbaums von Liv Winterberg

Im Schatten des MangrovenbaumsAnfang des 19. Jahrhunderts lernt Lillian während eines Aufenthalts in der Sommerfrische den Witwer Joseph Markers kennen und verliebt sich zum ersten Mal in ihrem Leben. Als Handelsagent soll er im Auftrag der East India Company nach Singapur reisen und lehnt den Wunsch seiner frisch Vermählten kategorisch ab, ihn auf der gefährlichen Reise zu begleiten. Lillian ist fassungslos, doch kennt sie nicht den Grund: Joseph hat seine erste Frau Alice in Ostindien verloren, deren Tod er noch nicht verschmerzt hat. Sein Freund Elliot, der ihn als Biologe und Forschungsreisender begleiten soll, kann ihn allerdings umstimmen. Nach einer von schwerem Sturm begleiteten Überfahrt erreichen sie Singapur. Doch Lillian hat sich das Leben dort ganz anders vorgestellt und fühlt sich einsam. Für ihren Mann scheint sie kaum zu existieren, weshalb sie viel Zeit mit Elliot verbringt und ihn bei seiner Arbeit unterstützt.

Auf dem Rückweg nach England bricht auf dem Schiff plötzlich ein Feuer aus. Lillian rutscht bei dem Versuch, das Rettungsboot zu erreichen, ab und kann sich, an ein Stück Treibholz klammernd, auf eine Insel retten, wohin es auch die übrige Besatzung verschlägt. Elliot ist als einziger davon überzeugt, dass Lillian nicht ertrunken ist. Seine Suche nach ihr ist erfolgreich und er schließt sie glücklich in seine Arme. Während der vergangenen Tage hat Lillian viel über ihre unglückliche Ehe nachgedacht und gesteht sich neu aufkommende Gefühle für Elliot ein. Nach der gemeinsamen Rückkehr zur Mannschaft wird sich auch Elliot Im Schatten des Mangrovenbaums seiner starken Gefühle für Lillian bewusst, was bei ihm Gewissensbisse gegenüber seinem Freund Joseph erzeugt.

Schließlich mahnt der Kapitän zum Aufbruch. Er weiß, dass sie auf Sumatra gestrandet sein müssen und schlägt die Route entlang der Küste vor. Joseph zieht dagegen die kürzere über das Gebirge vor, die aber wegen der Raubtiere, giftiger Schlangen und Spinnen wesentlich gefahrvoller ist. Als seine Ehefrau muss sich Lillian seinem Vorhaben beugen und hofft auf die Unterstützung von Elliot.

Der historische Roman entführt den Leser in eine abenteuerliche Zeit, denn so, wie der Dschungel und das Leben auf Sumatra von Liv Winterberg beschrieben werden, existiert beides heute nicht mehr in dieser Form, wie sie in einem angehängten Glossar ausführt. Dank umfangreicher Recherchen hat die Autorin sowohl die politische Lage der damaligen Zeit aufgezeigt, wie auch Sitten und Gebräuche der Bewohner sowie viele uns unbekannte Früchte vorgestellt. Sie informiert über das Bevölkerungswachstum Londons sowie das erbärmliche Leben der Bewohner zum Ende des 18. Jahrhunderts. Nebenbei erinnert sie an die gewaltsamen Einnahmen von Kolonien durch die Seemächte.

Liv Winterberg hat den Plot nicht chronologisch aufgebaut und wechselt übergangslos von einem Geschehen zum anderen, was einen besonderen Reiz ausmacht und die Neugier des Lesers auf das weitere Geschehen weckt. Doch das i-Tüpfelchen des historischen Romans Im Schatten des Mangrovenbaums macht die gewählte Erzählform aus, denn der Ich-Erzähler ist die HOFFNUNG. Dadurch entstehen völlig neue und interessante Blickwinkel aus der Perspektive der HOFFNUNG, die als Gegenspieler die Gesellen Angst, Gier, Verzweiflung und letztlich auch die Liebe kennt. Auf höchst amüsante Weise unterhält sich die HOFFNUNG mit der LIEBE, wobei sich die HOFFNUNG auch schon mal die LIEBE „vorknöpfen“ will. Dem Roman fehlt es daneben nicht an Spannung, ob durch den Überlebenskampf im Dschungel oder den schwelenden Konflikt der Dreiecksbeziehung Lillian, Joseph und Elliot. Und, falls ich es noch nicht erwähnt habe, um mit den Worten der HOFFNUNG zu schließen: Das Buch ist eine absolute Leseempfehlung nicht nur für Freunde von historischen Romanen.

Bildquelle: dtv

Im Schatten des Mangrovenbaums von Liv Winterberg

  • dtv 2018
  • Klappenbroschur
  • 352 Seiten
  • ISBN 978-3-423-26202-6
Bei Amazon kaufenPreis 16,90 €
Werbung

Leservoting

Wie bewertest du dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 1 Stimme(n) | Bewertung 5,00
Loading...

booklooker.de - der Flohmarkt für Bücher
Bei booklooker kann jeder gebrauchte oder antiquarische Bücher kaufen und verkaufen. Riesenauswahl mit vielen Schnäppchen! Egal ob Krimi, Kochbuch oder Fachliteratur - hier wird jeder fündig.
Werbung

Schreibe einen Kommentar