Die Niederlande und die Schweiz verzeichnen die niedrigste Rate an Teenagerschwangerschaften in Europa, wohingegen Großbritannien die höchste Mutterschaftsrate Minderjähriger aufweist. Obwohl die 15-jährige Hannah Sheppard in dem Jugendroman Fuck you Leben! von N. Pratt durch ihre Mutter, die als Krankenschwester in einer gynäkologischen Klinik arbeitet, bestens aufgeklärt ist, wird sie schwanger.

Hannah lebt mit ihrer Mutter, ihrem Stiefvater Robert und der 5-jährigen Stiefschwester Lola zusammen, während ihr Stiefbruder Jay in Warwick ein Studium absolviert. Wie für ihre beste Freundin Katie und den Rest der Clique besteht auch für Hannah das Leben in erster Linie aus Partys, bei denen Sex eine wichtige Rolle spielt. Sie genießt keinen guten Ruf in der Schule und über Stewart Fletcher, mit dem sie sich einlässt, ziehen alle her. Bei dem neuen Schüler Aaron Tyler möchte Hannah als Erste landen, doch als sie mit einer Schwangerschaft konfrontiert wird, weil sie ein einziges Mal ungeschützten Verkehr hatte, hat sie ganz andere Sorgen. Zunächst vertraut sich Hannah nur ihrer Großmutter an. Sie findet einfach keine passende Gelegenheit, sich ihren Eltern mitzuteilen und ahnt noch nicht, unter welchen Umständen sie davon erfahren.

Den wahren Vater, der sich seiner Verantwortung entzieht, möchte Hannah unter keinen Umständen preisgeben. Aaron Tyler bietet ihr an, dass er sich vorübergehend als Vater ausgibt. Ihn belasten Gewissensbisse und er glaubt, mit dieser Geste etwas aus seiner Vergangenheit wiedergutmachen zu können. Sein Geheimnis verrät er erstmals dem alten Neville, der in einem Altenheim lebt, in dem Aaron ehrenamtlich aushilft. Der Alte überrascht ihn immer wieder aufs Neue und Aaron muss feststellen, dass er sich in dem nach billigem Fusel und altem Schweiß stinkenden Neville getäuscht hat. Dieselbe Erfahrung macht auch Hannah mit dem Vater ihres Kindes, und darüber hinaus wird sie auch von ihrer vormals besten Freundin getäuscht, die sich verändert hat und Intrigen schürt.

N. Pratt lässt in dem Jugendbuch Fuck you Leben! beide Protagonisten, Hannah und Aaron, in der Ich-Form erzählen, wodurch sie die Möglichkeit hat, dem Leser auch die Gedanken der beiden jungen Leute mitzuteilen. Die Nöte und Sorgen, die sich durch eine frühe Schwangerschaft ergeben, das Auf und Ab der Gefühle sowie die vielen Fragen, die auf eine Minderjährige einstürzen, hat die Autorin gut herausgearbeitet. Wegen der Thematik dürften in erster Linie junge Mädchen ab einem Alter von 14 Jahren an dem Buch interessiert sein, auch wenn es außerdem um die Sorgen von Aaron geht, der nichts von sich preisgeben will.

Die Autorin leistet mit dem Roman gerade für ihre englische Heimat ein wichtiges Stück Aufklärungsarbeit, ohne dabei den Zeigefinger zu erheben. In einer sehr erfrischenden und den Jugendlichen angepassten Sprache liest sich das Buch flüssig, was nicht zuletzt auch an der guten Übersetzungsarbeit von Anja Galić liegen mag. Trotz des ernsten Themas sind einige Stellen humorvoll und amüsant geschrieben. Wenn auch das Korrektorat zu wünschen lässt und sich der Leser fragen muss, warum Hannah ihren Eltern nicht von Anfang an reinen Wein bezüglich des Kindsvaters eingeschenkt hat, so hat es N. Pratt hervorragend verstanden, den Leser an das Buch zu fesseln. Denn bis zum Schluss stellt er sich die Frage, wer Hannah letztendlich beistehen wird.

N. Pratt, Fuck you Leben!, Deutscher Taschenbuch Verlag 2014, Klappenbroschur, 420 Seiten, ISBN 978-3-423-74007-4, Preis: 14,95 Euro.

Wie bewerten Sie dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 11 Stimme(n) | Bewertung 4,18 | Sie müssen sich registrieren, um am Leservoting teilzunehmen.
Loading...

Über den Autor: Beatrix Petrikowski

Das Lesen gehört seit jeher zu meinen Hobbys. Besondere Vorlieben hat es in dieser Hinsicht nie gegeben, obwohl ich aber schon immer einen gewissen Anspruch an ein Buch hatte. Das Spektrum reicht von Krimis, historischen Romanen und witzigen Büchern über Sachbücher verschiedenster Themen bis hin zu den Klassikern. Seit 2011 schreibe ich Buchbesprechungen und führe Interviews mit Autoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.