In dem neuen Baccus-Borg-Krimi Eisige Rache von Elke Schwab haben sich die Bewohner von Wadern-Buweiler gerade von der Aufregung um einen Verkehrsunfall erholt, bei dem Aline Konrad schwer verletzt wurde und nach einem Jahr im Koma verstarb, da erschüttert das Örtchen im Saarland eine Mordserie. Kriminalkommissar Theo Borg ist mit seinem Kollegen Lukas Baccus im Schneegestöber auf dem Weg nach Buweiler zu seiner Tante. Plötzlich gerät ihr Fahrzeug unter Beschuss und auf der Flucht vor ihrem Verfolger suchen sie Schutz in einer Blockhütte. In dieser gottverlassenen Gegend funktioniert kein Handy und ihre Dienstpistolen haben sie nicht bei sich. Doch sind sie nicht die Einzigen, auf die es der Schütze abgesehen hat, denn ein Mann bricht vor ihren Augen tot zusammen.

Noch ahnen die beiden nicht, dass es um Eisige Rache geht und mit Hauptkommissar Wendalinus Allensbacher, Kriminalrat Hugo Ehrling und den Kollegen Monika Blech, Dieter Marx, Andrea Peperding sowie Staatsanwalt Helmut Renske gehen sie davon aus, dass der Tote Oskar Lohse sie zu seinem Mörder führen wird. Ihre Ermittlungen ergeben, dass er auf dem Weg zu seinem Freund Nils Amann war, der wiederum mit Arno Stehle gemeinsam in Afghanistan gedient hat und zu diesem Freundeskreis gehören auch Philipp Genser und Volker Dinz, die alle verhört werden. Borg und Baccus gefällt nicht, wie sich der Reporter Daniel Bauer in ihre Arbeit einmischt und auch der Dorfpolizist Uwe Görndt zeigt sich wenig kollegial. Als Motiv für den Mord können Drogen nicht ausgeschlossen werden, doch auch die alten Dorfbewohner, die gemeinsame Kriegsjahre verbindet, verhalten sich merkwürdig und haben offensichtlich alte Rechnungen zu begleichen. Auf den Gerichtsmediziner Dr. Eberhard Stemm und Markus Schaller von der Spurensicherung kommt vor den Weihnachtsfeiertagen neue Arbeit zu, als ein weiterer Mord geschieht. Mit der Psychologin Dr. Silvia Tenner holen sie sich Verstärkung und sind sicher, dass der Mörder mitten unter ihnen ist!

Mit Eisige Rache legt Elke Schwab einen gut ausgefeilten Plot vor, der den Leser von Anfang an fesselt. Interessant ist die Perspektive des Mörders, die sie in kurzen Sequenzen einfließen lässt. Fast jeder Dorfbewohner wird verdächtigt und könnte der Gesuchte sein, wobei die Ermittlungen immer wieder in eine andere Richtung gelenkt werden. Mit Theo Borg und Lukas Baccus hat Elke Schwab zwei bodenständige und wirklichkeitsnahe Kriminalisten erschaffen und für ihre detaillierten Ausführungen wird sie sich von Gerichtsmedizinern beraten lassen haben. Ganz nebenbei vermittelt die Autorin Kenntnisse über Afghanistan und kritisiert den Krieg, der beschönigend als Aufbauhilfe bezeichnet wird. Sie reißt die Grauen des Russlandfeldzuges im Zweiten Weltkrieg an und beklagt den schlechten Verdienst von Krankenpflegern, die sich zudem noch anspucken, anschreien oder rauswerfen lassen müssen. So, wie Elke Schwab in dem Krimi Eisige Rache die ermittelnden Kriminalisten durch den Schnee irren lässt, so lässt sie auch die Leser im Dunkeln tappen und führt sie immer wieder auf eine andere Fährte, um am Ende mit Überraschungen aufzuwarten.

Elke Schwab, Eisige Rache, Solibro Verlag 2013, Taschenbuch, 384 Seiten, ISBN 978-3-932927-54-6, Preis: 12,80 Euro.

Wie bewerten Sie dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 6 Stimme(n) | Bewertung 4,33 | Sie müssen sich registrieren, um am Leservoting teilzunehmen.
Loading...

Über den Autor: Beatrix Petrikowski

Das Lesen gehört seit jeher zu meinen Hobbys. Besondere Vorlieben hat es in dieser Hinsicht nie gegeben, obwohl ich aber schon immer einen gewissen Anspruch an ein Buch hatte. Das Spektrum reicht von Krimis, historischen Romanen und witzigen Büchern über Sachbücher verschiedenster Themen bis hin zu den Klassikern. Seit 2011 schreibe ich Buchbesprechungen und führe Interviews mit Autoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.