Deutschland Cities – Städtetrips für jede Jahreszeit von Jens Bey

Deutschland Cities - Städtetrips für jede JahreszeitFür den Monat Januar empfiehlt der Reiseführer „Deutschland Cities – Städtetrips für jede Jahreszeit“ von Jens Bey nach Potsdam zu fahren, wo den Besucher im Volkspark eine Biosphäre mit einem riesigen tropischen Regenwald sowie „das stündliche Gewitter über dem Urwaldsee“ erwarten. Im Februar lässt es sich in der Claudius Therme entspannen, und ab dem Jahr 2023 führen den Gast neue Schaugartenhäuser in tropische Wüstenhitze. Wetterunabhängig lässt es sich in Frankfurt im März in einem riesigen Einkaufszentrum shoppen, wohingegen sich bei gutem Wetter ein Blick von der Aussichtsplattform vom Main Tower lohnt.

In Düsseldorf, einer Stadt, die sich rühmt, die „längste Theke der Welt“ zu haben, gibt es im April blühende Kirschbäume in zarten Rosatönen zu bestaunen. Der eine legt Anfang Mai Wert auf den Besuch des Hafengeburtstags in Hamburg, ein anderer blickt lieber verträumt auf die Kirsch- und Apfelbäume, die um diese Jahreszeit in voller Blüte stehen. Im Juni kann ein Besucher in Heidelberg die erste von jährlich drei Schlossbeleuchtungen bewundern, und wenn man schon mal am Schloss ist, gleich auch noch ein 221.726 Liter großes Fass betrachten.

Es bereitet bestimmt Vergnügen, im Juli in Leipzig über Flüsse und Kanäle zu paddeln, und für die ganz heißen Tage sorgen mehr als 20 Seen rund um Leipzig für Abkühlung. Erfrischung versprechen auch die stark verzweigten Badestrände im August an der Isar in München. Wem das Bad zu gefährlich erscheint, kann auch einfach im Englischen Garten eine Decke auf der Wiese ausbreiten. Bis zum September sollte man warten, um einen herrlichen Ausblick auf Stuttgart zu haben, da es gilt, hunderte schweißtreibende Treppenstufen zu erklimmen. Wahlweise bietet sich aber auch eine von einem Winzer geführte Tour nebst Weinverkostung durch die Weinberge an.

Im Oktober lockt in Weimar der Zwiebelmarkt mit „reihenweise“ Freiluftkonzerten. Und ja, gerade jetzt, im November, soll sich ein Besuch in Berlin lohnen, weil es einfacher ist an Tickets für bestimmte Museen zu kommen, die Berliner Märchentage auf dem Programm stehen und alles vorweihnachtlich geschmückt ist. Eine bessere Einstimmung auf das Weihnachtsfest als dem Dresdner Weihnachtsmarkt mit seinem berauschenden Lichterglanz beizuwohnen oder dem Kreuzchor zu lauschen, wenn der das Weihnachtsoratorium von Bach zu Gehör bringt, gibt es wohl kaum.

Natürlich würde das den Rahmen des Reiseführers „Deutschland Cities – Städtetrips für jede Jahreszeit“ von Jens Bey sprengen, wenn ein Gedicht von Johann Wolfgang von Goethe in voller Länge abgedruckt würde. Doch wenn es im Kapitel Frankfurt nur heißt „Der Sonnenblick betrüget mit mildem“, fehlt wohl zum Verständnis „…,falschem Schein“. Warum wegen der Maischolle zu einer Reise nach Hamburg im Mai geraten wird, wenn, so ist im Text zu lesen, die Maischolle im Juni oder Juli sogar besser schmeckt, weiß wohl nur der Autor. Verraten hat er dem Leser dafür aber beispielsweise, wo in einer Mensa günstig gegessen werden kann. Und wer neugierig darauf ist, wo er einen Regenschirm von einer der letzten Schirmmacherinnen käuflich erwerben kann oder in welcher Stadt sich der älteste Studentenjazzclub von Deutschland befindet, in dem schon Größen wie Louis Armstrong oder Carlos Santana gespielt haben, sollte sich den Reiseführer zulegen und sich überraschen lassen, wohin ihn sein nächster Städtetrip führt!

Anzeige

Deutschland Cities – Städtetrips für jede Jahreszeit von Jens Bey

Deutschland Cities - Städtetrips für jede Jahreszeit
MairDumont 2021
Klappenbroschur
160 Seiten
ISBN 978-3-8297-4754-7

Bei amazon.de bestellen

Bildquelle: MairDumont


Schreibe einen Kommentar