Bleibt locker, Leute! ist das Motto von Luis Baumann, denn nur so kann er die vielen Stunden, die ein Tag hat, überhaupt durchstehen! Obwohl er schon in die vierte Klasse geht, wird er von allen zu Hause noch „der Kleine“ genannt. Wann hört das endlich auf? Seine Geschwister, die Zwillinge Julian und Jess, sind beide schon vierzehn und werden immer die Älteren sein! Vor allem mag er seine Schwester Jess nicht, weil sie oft sein Mittagessen aufgegessen hat, wenn er hungrig aus der Schule kommt. Und das, obwohl sie abnehmen will!

Eigentlich war Vincent immer Luis’ bester Freund. Aber seit Detlef Weich, der sich nur Zorro nennt, neu in die Klasse kam, stimmt irgendetwas nicht mehr mit Vincent. Zusammen wollten sie einen Comicfilm drehen und plötzlich hat sein Freund kein Interesse mehr daran. Gerade jetzt wäre Luis so auf ihn angewiesen, weil er von Zorro und seiner Gang nur ausgelacht wird. Die haben sich sogar noch Verstärkung aus der siebten Klasse geholt und machen ihm das Leben schwer. Doch Luis ist vom Pech verfolgt und es gibt Ärger, als er sich zur Wehr setzt. Er folgt der Geburtstagseinladung von Cleo und ist enttäuscht, weil im Gegensatz zu früher nur noch Musik gespielt wird und die Mädchen von den ach so süßen Bandmitgliedern träumen.

Erst als Luis von Vincent eine Erklärung verlangt, erfährt er, dass dieser von der Gang erpresst wird. Jetzt wird ihm das Verhalten von Vincent klar und nachdem sie sich wieder versöhnt haben, beschließen sie, sich nicht weiter alles gefallen zu lassen. Unverhofft kommt Luis’ große Stunde, als er Öli, den Verehrer seiner Schwester kennen lernt, den er nur zu gut kennt!

Dagmar Geisler lässt den Protagonisten Luis in Bleibt locker, Leute! in der Ich-Form erzählen, wodurch sich der junge Leser noch besser mit ihm identifizieren kann. Die Altersempfehlung ab neun Jahre zielt zwar auf Jungen, doch dürften sich auch Mädchen bei der Lektüre nicht langweilen, da mit Cleo und Jess zwei Mädchen für ausreichend Gesprächsstoff sorgen, in denen sich Mädchen wiederfinden.

Das, was Luis zu Hause, in der Schule und bei Freunden erlebt, ist völlig realistisch. Seine Eltern streiten sich, weil Vater meint, die Mutter lässt zu viel durchgehen. Umgekehrt beschwert sie sich, dass er nie da ist. Seine Mitschüler ziehen ihn damit auf, dass er in ein Mädchen verliebt ist, womit die Autorin das ernst zu nehmende Problem des Mobbings anspricht. Lobenswert ist auch der Hinweis auf eine Sammlung von Kuscheltieren für eine Krankenstation. Was aber wirklich das ganz Besondere an diesem Buch ist, sind die fantastischen Comics von Dagmar Geisler, die sich durch sämtliche Seiten ziehen. Sie sind die perfekte Ergänzung zum Text und ein regelrechter Blickfang!

Dagmar Geisler, Bleibt locker, Leute!, Deutscher Taschenbuch Verlag 2012, Taschenbuch, ISBN 978-3-423-71525-6, Preis: 6,95 Euro.

Wie bewerten Sie dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 5 Stimme(n) | Bewertung 4,80 | Sie müssen sich registrieren, um am Leservoting teilzunehmen.
Loading...

Über den Autor: Beatrix Petrikowski

Das Lesen gehört seit jeher zu meinen Hobbys. Besondere Vorlieben hat es in dieser Hinsicht nie gegeben, obwohl ich aber schon immer einen gewissen Anspruch an ein Buch hatte. Das Spektrum reicht von Krimis, historischen Romanen und witzigen Büchern über Sachbücher verschiedenster Themen bis hin zu den Klassikern. Seit 2011 schreibe ich Buchbesprechungen und führe Interviews mit Autoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.