Einer der meistgelesenen Ratgeber über die Pubertät ist Jan-Uwe Rogges Buch Pubertät – Loslassen und Haltgeben. Der Autor hat das Standardwerk vollständig überarbeitet und um einige Themen erweitert. Angefangen bei den neuen Medien, über Erkenntnisse in der Hirnforschung, bis hin zu veränderten Alltagserfahrungen der Heranwachsenden.

Die Pubertät ist eine Zeit der Entwicklung und Veränderung, aus der sich Krisen ergeben können. Machtkämpfe zwischen Eltern und ihren pubertierenden Kindern müssen nicht sein, meint Rogge und möchte Eltern die vielfältigen Verhaltensweisen aufzeigen, die sich während der Pubertät entwickeln können. Denn viele Erwachsene haben nur eine begrenzte Vorstellung von dem, was für ihre Kinder normal und selbstverständlich ist. Die Pubertätsverläufe können sich sehr verschieden darstellen, während einige Jugendliche sich provokant inszenieren, ziehen sich andere zurück und kapseln sich ab. Sie befinden sich in einem Durchgangsstadium zu Selbstbewusstsein und eigener Identität. Für die Heranwachsenden eine anstrengende Lebensphase. Damit sie lernen auf eigenen Füßen zu stehen, muss es Eltern gelingen, gleichzeitig loszulassen und Halt zu geben.

Jan-Uwe Rogge führt seit vielen Jahren als Familien- und Kommunikationsberater Elternseminare und Fortbildungsveranstaltungen durch. So ist sein Ratgeber Pubertät – Loslassen und Haltgeben nicht bloße Theorie, sondern anhand von vielen Problemschilderungen ratsuchender Eltern werden Lösungswege aufgezeigt. Durch die Komplexität des Themas kann jedoch keine Patentlösung für jedes Problem gegeben werden, aber Eltern können sich anhand der beschriebenen Einzelfälle besser in die Lage der pubertierenden Kinder hineinversetzen. Bei einigen Schilderungen werden sich Eltern ein Schmunzeln nicht verkneifen können. Obwohl Rogge seine Erkenntnisse mit Humor gespickt hat, wird durch die Fülle der Informationen das Buch an einigen Stellen sehr langatmig. Doch bietet der zeitgemäße Ratgeber viele Anregungen und Lösungen, wie Sie die Probleme gelassener angehen können und ist deshalb für Eltern unverzichtbar.

Jan-Uwe Rogge, Pubertät – Loslassen und Haltgeben, Rowohlt Verlag 2010, Taschenbuch, 352 Seiten, ISBN 978-3-499-62655-5, Preis: 9,99 Euro.

Wie bewerten Sie dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 5 Stimme(n) | Bewertung 4,40 | Sie müssen sich registrieren, um am Leservoting teilzunehmen.
Loading...

Über den Autor: Michael Petrikowski

Ich lese seit über 45 Jahren Sachbücher aus unterschiedlichen Wissensgebieten und über diverse Themen. Meine große Leidenschaft gehört allerdings der zeitgenössischen Literatur, wobei mein Hauptinteresse den deutschsprachigen Autoren gilt. Erich Maria Remarque, Hans Fallada, Heinrich Böll und Günter Grass, um nur einige Autoren zu nennen, haben mich in meiner Jugend geprägt. Seit 2008 schreibe ich kurze und prägnante Buchbesprechungen über Belletristik sowie über Sachbücher zu verschiedenen Themen.

1 Kommentar

  1. Kinder entwickeln sich in frühen Jahren rasant schnell. Hierbei erfolgt die Kinderentwicklung in einzelnen Entwicklungsphasen. Für Eltern ist daher eine liebevolle Kindererziehung von besonderer Bedeutung. Besonders in der Pubertät stehen Eltern vor einer sehr großen Herausforderung.

    Mehr dazu unter:
    http://www.elternlebenleichter.com/in-der-pubertaet-was-tun/

    Vielen Dank für diesen guten Artikel.

    Liebe Grüße,
    Güngör

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.