Insgesamt haben sich fünfzehn namhafte Autoren in vierzehn Geschichten Gedanken über Die schlimme Zeit zwischen Aufstehen und Hinlegen gemacht, woraus eine Anthologie gleichen Titels entstanden ist. Ihre schriftstellerische Kreativität hat in einer der Geschichten zu einem Mord im Skiurlaub geführt und in einer weiteren einen Jogger eine Leiche finden lassen. Manch ein Protagonist simst lieber als zu telefonieren und ein unter Onaniezwang leidender Professor landet in einer Nervenklinik. Der Leser erfährt etwas über einen Schriftsteller, der vor zwölf Uhr mittags keine Anrufe entgegen nimmt, trotzdem aber nicht faul ist und ebenso wie seine Berufskollegen süchtig den Verkaufsrang bei Amazon beobachtet. Ein Familienvater baut für den Weltuntergang heimlich einen Bunker und ein Autor muss seinem Lektor absagen, weil er im Urlaub statt der erhofften Ruhe störende Animationsprogramme über sich ergehen lassen muss. Manche Menschen haben Probleme mit der Wiedererkennung von Gesichtern und andere können sich keine Geheimnummern merken, was im einen Fall zu Verwicklungen und im anderen zu bösen Überraschungen geführt hat.

Die einzelnen Geschichten in dem Buch Die schlimme Zeit zwischen Aufstehen und Hinlegen sind geist- und einfallsreich geschrieben. Sie sind immer humorvoll, zum Teil makaber oder auch kritisch. So wird auf die Artenvielfalt unserer Apfelsorten verwiesen, die immer mehr verkümmert und auch auf den Einheitsgeschmack der tiefgekühlten, fertigen Torten. Die Tücken und der Irrsinn, die nicht nur die deutsche Bürokratie aufweist, sind ein Thema, die Naziverbrechen ein anderes und den berüchtigten Verspätungen bis hin zu Komplettausfällen von Zügen der Deutschen Bahn hat sich auch ein Autor angenommen. Dass in Zeiten von Telefonflats oft überflüssige Gespräche geführt werden, die eigentlich gar keinen Inhalt haben und bisweilen einen der beiden Gesprächspartner nur wertvolle Zeit kosten, wird auch auf recht amüsante Art geschildert.

Die Anthologie verspricht beste Unterhaltung mit Niveau. Die Texte der am Ende des Buches porträtierten Autoren sind alle leicht zu lesen, trotzdem aber anspruchsvoll. Sie eignen sich sowohl als Lektüre für eine Bahnfahrt zur Arbeitsstelle, als auch im Urlaub am Strand. Wer lieber vor dem Schlafengehen noch ein paar Seiten daraus lesen möchte, darf sich aber nicht wundern, wenn er nicht sofort einschläft, denn zum Einschlafen ist keine der Geschichten!

Die schlimme Zeit zwischen Aufstehen und Hinlegen, Rowohlt Polaris Verlag 2013, Klappenbroschur, 205 Seiten, ISBN 978-3-86252-017-6, Preis: 13,95 Euro.

Wie bewerten Sie dieses Buch? schrecklichschlechtdurchschnittlichgutausgezeichnet 5 Stimme(n) | Bewertung 3,40 | Sie müssen sich registrieren, um am Leservoting teilzunehmen.
Loading...

Über den Autor: Beatrix Petrikowski

Das Lesen gehört seit jeher zu meinen Hobbys. Besondere Vorlieben hat es in dieser Hinsicht nie gegeben, obwohl ich aber schon immer einen gewissen Anspruch an ein Buch hatte. Das Spektrum reicht von Krimis, historischen Romanen und witzigen Büchern über Sachbücher verschiedenster Themen bis hin zu den Klassikern. Seit 2011 schreibe ich Buchbesprechungen und führe Interviews mit Autoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.