Als eine Ergänzung seiner ersten musikalischen Veröffentlichung und als „erweiterte Mitschrift“ seines Live-Programms sieht UMBO Hans Umschaden sein Buch Der Feinripp Macho, wie morgenweb.de, das Nachrichtenportal Rhein-Neckar, zu berichten weiß. Der in Los Angeles studierte Musiker stellt darin ausgesuchte Songtexte der letzten Jahre in deutscher und englischer Sprache vor, wobei er jeweils die Entstehungsgeschichte voranstellt. Unausweichlich gibt der in einem österreichischen Dorf in Kärnten geborene, jedoch in Deutschland lebende Künstler dabei Autobiografisches zum Besten.

Hans Umschaden berichtet von ersten Lebenserfahrungen zum Weihnachtsfest als Kind, von denkwürdigen, sein Leben verändernden Tagen, wie auch dem Ausgang einer Grillparty, als der in sexueller Hinsicht noch völlig unerfahrene Sechzehnjährige seine Briefmarkensammlung präsentiert. Er schreibt von seiner Studentenzeit und seinen Wünschen, die er sich von den zu erwartenden Tantiemen erfüllen wollte sowie einem Auftritt vor der Prüfungskommission des Landeskonservatoriums Klagenfurt mit seinem Kontrabass. Heiratsantrag, Eifersucht, Liebeserklärung an seine Frau und ehrvolle Worte an seine Eltern thematisiert der dreifache Vater, der sich ganz bewusst für einen maßgeschneiderten Feinripp-Anzug entschieden hat. Umbo, der sich selbst als Bassist, Songtexter und Solokünstler versteht, verschweigt weder seine nächtlichen Gänge zum Kühlschrank, noch so intime Details, in welcher Position er sich zur Ruhe bettet.

Die Songtexte handeln von den Unterschieden zwischen Mann und Frau, möglichen Formen der Kontaktaufnahme und der Beziehung untereinander. Hans Umschaden beklagt aber auch den schnell voranschreitenden technischen Fortschritt und er kritisiert das „desaströse Bildungssystem“. In den Texten bezieht er Stellung zu gesellschaftlichen und politischen Fragen, erinnert an menschliche Schicksale und verrät die für ihn geltende, persönliche und besondere Art des Erfolgs, die mit einem Song in österreichischer Mundart verbunden ist.

Auf den ersten Blick fallen dem Betrachter des Buches Der Feinripp Macho das aufwendig und individuell gestaltete Layout auf, das auf jeder Seite mit einem passenden Foto aufwartet. In vornehm anmutender, äußerst gewählter Ausdrucksweise lässt Hans Umschaden einmal seine romantische Ader durchblicken, ein anderes Mal gibt er eine erotische Einlage. Die tiefgründigen Texte und eigenen Interpretation sind höchst amüsant zu lesen, aber weniger wegen der Vorkommnisse selber, als vielmehr wegen der Wortwahl und genialen Umschreibungen. So gibt der Autor für den Eingriff in der Herrenunterhose auch eine ganz simple Erklärung und bedient sich zur Beschreibung eines Kusses zum Vergleich eines Mixers! Ein herrlich unkonventionelles Buch, bei dem lediglich die Kommaregeln außer Acht gelassen wurden. Doch die dürften bei einem Bühnenauftritt oder dem Hörbuch Der Feinripp-Macho von Hans Umschaden keine Bedeutung mehr haben.

Hans Umschaden, Der Feinripp Macho, Dunstan Music 2017, Broschur, 106 Seiten, ISBN 978-3-00-055094-2, Preis: 20,00 Euro.

Über den Autor: Beatrix Petrikowski

Das Lesen gehört seit jeher zu meinen Hobbys. Besondere Vorlieben hat es in dieser Hinsicht nie gegeben, obwohl ich aber schon immer einen gewissen Anspruch an ein Buch hatte. Das Spektrum reicht von Krimis, historischen Romanen und witzigen Büchern über Sachbücher verschiedenster Themen bis hin zu den Klassikern. Seit 2011 schreibe ich Buchbesprechungen und führe Interviews mit Autoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *